Screamer schreit nicht mehr

von snippy, 09.05.07.

  1. snippy

    snippy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 09.05.07   #1
    Hi!

    Gestern bei einer ganz gewöhnlichen Probe hat mein Screamer 50 Combo den Geist aufgegeben ;/
    Während des Spielens wurde der Sound auf einmal binnen ca 0,5-1 Sekunde(n) leiser und verstummte ganz. Also das ging ganz flott. Ich habe daraufhin getestet, ob die Endstufe noch was von sich gibt. Gitarre in den FX-Return brachte allerdings kein Ergebnis. Auch die Röhren habe ich alle komplett ausgetauscht, trotzdem gibt er keinen Mucks von sich.
    Hat einer von euch eine Ahnung, was der Defekt sein kann oder was ich noch testen kann oder muss ich schon zur Ultima Ratio greifen und zum Techniker gehen?

    Vielen Dank und beste Grüße
    Snippy
     
  2. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.151
    Zustimmungen:
    1.124
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 10.05.07   #2
    Kabelverbindung zum Lautsprecher?

    Wahrscheinlich. Das kann ein kleines spannungstragendes Bauteil sein bishin zum (hoffentlich nicht!) Super-GAU = Speaker kaputt gegangen und den Ausgangsübertrager mit in den Himmel genommen.
     
  3. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 10.05.07   #3
    Ich kenn mich bei Engl nicht so aus, aber ist vielleicht ne Sicherung durch?
     
  4. snippy

    snippy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 10.05.07   #4
    Also die Sicherung sollte nicht durch sein, die Röhren glühen noch und die Sicherung befindet sich ja bei der Kalgerätebuchse. Ich werd sie nachher mal rausnehmen und schauen, ob damit alles in Ordnung ist, aber ich geh mal stark davon aus.

    Die Kabelverbindung zum Speaker ist ok. Ich hab den Combo während der Probe über seperat verkabelte 4x12er gespielt und jetzt hier zu Hause zur Fehlersuche am Combospeaker und die 4x12er tut noch wunderbar ihren Zweck ;)

    Gruß
    Snippy
     
  5. Fischi

    Fischi Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Beiträge:
    5.868
    Ort:
    Erlangen
    Zustimmungen:
    480
    Kekse:
    7.343
    Erstellt: 10.05.07   #5
    das ist die netzsicherung. da haste recht. Im inneren des Amps dürften aber auch noch Sicherungen sein (wenn mich net alles täuscht)
     
  6. snippy

    snippy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 10.05.07   #6
    Wenn ja, dann liegen sie aber nicht frei. Die Entwickler der ENGL-Amps hatten ja die tolle Idee, die Platinen alle mit den Bauteilen zum Deckel zeigend zu verbauen, von daher kann ich nicht sagen, wie es direkt auf den Platinen aussieht, aber frei zugänglich ist zumindest keine Sicherung mehr ;/

    Gruß
    Snippy
     
  7. snippy

    snippy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.05.07   #7
    Moin Leute!

    Und er schreit doch wieder ;)
    Ich war mit dem Amp gestern beim Techniker und heute bekam ich einen Anruf, dass er Amp wieder funktioniert. Das hat mich natürlich sehr gefreut, zumal die Reperatur natürlich recht günstig ausgefallen ist. Jedoch finde ich es seitens Engl schon etwas enttäuschend, was überhaupt den Defekt ausgelöst hat:
    Auf der Platine haben sich Widerstände selbst ausgelötet - laut Techniker durch die Hitze der Röhren. Das fand ich schon recht hart, besonders weil man ja doch eine gewisse Qualität von den Engl-Amps erwartet. Aber jedenfalls geht er jetzt wieder ;)

    Gruß
    Snippy
     
  8. Kingsgardener

    Kingsgardener Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.09.06
    Zuletzt hier:
    6.12.07
    Beiträge:
    214
    Ort:
    BaWü
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.05.07   #8
    Schockiere mich hier nicht so! Da spar´ ich wie ein Verrückter um mir auch solch ein Schmuckstück zulegen zu können und kurz vor der Erfüllung meines "Taumes" sagts du, dass Engl schwächelt! :(
    Und die Widerstände haben sich definitiv selbstständig gemacht?! Keine Verwechslungsmöglichkeit o.Ä. ?:confused:
    Wenn das so ist kann ich mir ja doch den Valveking zulegen :D :D :D

    Ne, mal im ernst. Ist anderen Usern etwas ähnliches passiert? Hatte das Gefühl, dass Engl bei dem Gerät ganze Arbeit geleistet hat..., aber bei einem Totalausfall wegen solch einer Lapalie....:screwy:
     
  9. Mal-T

    Mal-T Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.12
    Beiträge:
    150
    Ort:
    Oelde
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 11.05.07   #9
    das ist nunmal ENGL. die spaaren natürlich auch an allen ecken und enden irgendwie (is klar, wo sonst bekommste nen so flexiblen amp wie den screamer für neu um 900€??).
    Okay, eigentlich darf man ja erwarten dasses vor sowas geschützt is, aber ich denke die haben die sockel auf den platinen verlötet und dann ist 1. die hitze näher bei den bauteilen und 2. besteht eine viel direkte wärmeübertragung. Sceinst aber kein einzelfall gewesen zu sein, weiß ncih mehr wo aber ich meine ich hab das schonmal gelesen von nem ENGL.

    Mal-T
     
  10. snippy

    snippy Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.05
    Zuletzt hier:
    2.03.11
    Beiträge:
    387
    Ort:
    Husum
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    246
    Erstellt: 11.05.07   #10
    Es war ja Gott sei Dank kein Totalausfall, aber ob das anderen Usern auch schonmal passiert ist, frage ich mich auch. Eventuell hatte ich ja auch einfach Pech.

    Gruß
    Snippy
     
  11. helldorado

    helldorado Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    3.08.12
    Beiträge:
    1.151
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    361
    Erstellt: 12.05.07   #11
    habe ich beim screamer und auch beim thunder schon öfters gehört. das problem ist halt schlicht und einfach das tausende platinen kreuz und quer, oben und untenliegend verbaut sind was leider auch ein problem ist. denn das chassis isn schönes hitze fach dadurch...denn es kann niergends hitze abziehen und es staut sich alles zwischen den bauteilen. zudem ja die sockel sind soweit ich weiss direkt auf der platine verlötet...auch unglücklich gemacht irgendwie...und wenn ich mirs so betrachte was die engl ingenieure der ersten stunde gemacht haben und was die heutigen ingenieure machen muss ich mich allen ernstes fragen ob die nich total bescheuert heute sind.
     
Die Seite wird geladen...

mapping