screaming guitar spieltechnik WIE??????

von backcountryboarder, 30.03.04.

  1. backcountryboarder

    backcountryboarder Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    31.03.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #1
    Spiel jetzt schon seit 3 Jahren EGitarre und weis leider Gottes noch immer nicht wie man die Gittarre zum Kreischen bringt.:-(

    Vielleicht ein blödes BsP: Slipknot- Spit it out
    Nach dem Intro. Um so einen Sound zu erzeugen muss ich zwei Seiten oder Brauch ich nur eine anspielen..? Brauchg ich effektpedal? Hab zwar eh Line6 Spider. Bring es trotzdem noch immer nicht zusammen!
    Also wie habt ihr das gelernt bzw wie macht man das?
     
  2. backcountryboarder

    backcountryboarder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    31.03.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #2
    besseres Bsp ist Sandblastet Skin (Pantera)
     
  3. Crate

    Crate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.02.04
    Zuletzt hier:
    22.06.08
    Beiträge:
    867
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    40
    Erstellt: 30.03.04   #3
    ich weiss nicht genau, ob du das meinst,
    aber nimm mal das Plektron so kurz, wie möglich, sodass du mit den Fingern der rechten Anschlaghand die Seiten berührst. Du musst es so kurz nehmen, wie möglich, sodass du es icht mehr sehen kannst. Dadurch erzeugst du eine art künstlichen flegolet Ton (wie schreibt man das?) Der klingt jedoch überall auf der Seite anders, jedoch musst du das ausprobieren.

    Durch hört es sich so an, als wenn die Gitarre kreischt.
     
  4. backcountryboarder

    backcountryboarder Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    31.03.04
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #4
    Puhhh!
    Bei flageloet ? tönen kan ich schon, nur funktionieren die bei mir nur in der nähe des 3 und 12Bundes...
     
  5. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #5
    Es gibt über den ganzen Hals "Natural Harmonics" zu spielen. Die stärksten sind denk ich die am 12. Bund und 7./19. Bund sind bei mir auch recht stark. Wenn du die Gitarre schreien lassen willst, dann such dir solche Punte im Bereich der PickUps. Sind zwar recht leise, aber sie sind da° Also mit großer Lautstärke suche, und die Gitarre dann mit viel Distortion schreien lassen: Erst die Saite anspielen, dann kurz über den Punkt über den Pickup wischen (SUCHEN!) und dann müsste es gehen.
     
  6. Mctwist

    Mctwist Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    22.10.14
    Beiträge:
    294
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    81
    Erstellt: 30.03.04   #6
    Natural Harmonics macht man an den Stellen,wo die Punkte auf dem Griffbrett sind (3. 5. 7. 9. 12. 15. usw Bund) darum auch diese Punkte :idea:

    Artificial Harmonics macht man,wie schon von Crate beschrieben,durch das Plek kurz halten und mit Daumen die Saite leicht berühren,jedoch sollte man das an verschiedenen Stellen ausprobieren.
     
  7. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 30.03.04   #7
    wer hat dir das gesagt? :D

    natural harmonics klingen an den stellen, an denen die saite genau durch eine natürliche zahl geteilt wird. z.b. am 12.bund wird die mensur genau in der mitte durchschnitten. beim 7. bund genau in drei teile, und so weiter...

    bei artificial oder pinch harmonics empfehle ich das plektrum mit drei fingern an der spitez zu nhemen, dann gehen sie einfacher.
     
  8. GenderBender

    GenderBender Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.12.03
    Zuletzt hier:
    2.07.04
    Beiträge:
    34
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.03.04   #8
    Du nimmst das Plektrum entweder kurz oder bleibst absichtlich nochmal mit dem fingernagel oder dem finger an der angeschlagegen seite hängen, ist der punkt an dem du die seite so anschlägst mit dem gedrückten bund teilbar, durch 3 oder 2 oder so also damit die seite weiterschwingt, wird der ton natürlich extrem hoch. Ist genau das selbe wie Flascholet auf dem 12. Nur etwas schwerer.

    MFG PAT
     
  9. LennyNero

    LennyNero HCA Gitarre: Racks & MIDI Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    17.525
    Ort:
    Wetzlar
    Zustimmungen:
    288
    Kekse:
    35.616
    Erstellt: 31.03.04   #9
    Ich mag diese Beschreibung... 'genau durch eine Natuerliche Zahl teilen'... aber wenn man mathematisch korrekt ist kannst du die Saite an jeder Stelle durch eine natuerliche Zahl teilen (womit der Umkehrschluss ist das es ueberall Obertoene gibt, nur halt so leise das man sie nicht mehr hoeren kann... ) ;)
     
  10. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 31.03.04   #10

    dann sagen wir einfach "je größer die natürliche Zahl n wird, desto leiser wird der harmonic :)"

    :D:D
     
Die Seite wird geladen...

mapping