Secrets Of The Moon

von Shagrat, 09.10.06.

  1. Shagrat

    Shagrat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 09.10.06   #1
    Nun Kinders, lasst uns über diese deutsche Blackmetalband sprechen.

    Ich denke sie hatten mit ihrem letzten Album "Carved in Stigmata Wounds" ihren Höhepunkt erreicht. Das jetzige Album "Antihtesis" der okKULTen Blackmetaller nimmt für mich eine besondere Position ein. Es hat viel weniger Blastbeats und bietet von den Songstrukturen einige ungewohnte Ansätze für Blackmetal. Auf jeden Fall ein Hörerlebniss, wie ich es schon lange nicht mehr erleben durfte. Das neue Album bietet auf jeden Fall aber keine Musik für zwischendurch. Damit sich dieses Kunstwerk entfaltet muss man es 100%ig spüren und erleben! Meiner Meinung nach noch viel mehr als bei den vorherigen Alben!

    Was denkt ihr zum neuen Werk der Schwarzmetaller?
     
  2. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 09.10.06   #2
    Ich habe leider nur einen Song vom neuen Album gehört. Der gefiel mir aber echt gut.
    Ich habe aber schon die The Exhibitions gehört und die hat mir so richtig gut gefallen.

    Ich bin über Shining auf die Band gekommen. Jedoch finde ich, dass Shining eine bessere Atmosphäre aufbaut, was aber jetzt nicht heissen soll, dass Secrets of the Moon schlecht sind (ganz im Gegenteil).
    Vielleicht würde ich das mit der Atmosphäre anders sehen, wenn ich nicht von Forgotten Tomb, Dolorian und Shining zu Secrets of the Moon gekommen wäre. Diese Bands kann man nämlich nicht wirklich miteinander vergleichen, aber wenn man SotM mit den anderen Bands in Verbindung setzt, tut man es, obwohl man es nicht möchte, trotzdem.
    Versteht man, was ich damit sagen will? :p
     
  3. Shagrat

    Shagrat Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.04
    Zuletzt hier:
    14.09.07
    Beiträge:
    604
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    77
    Erstellt: 09.10.06   #3
    Naja, Shining machen suizidalen Blackmetal von dem her eine ganz andere Richtung. Secrets of the Moon praktizieren eine sehr verspielte und kreative neue Art vom Blackmetal, was man von SHining nicht gerade behaupten kann.

    Ich kann dir nur empfehlen mal die "Carved in Stigmata Wounds" anzuhören! :great:
     
  4. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 09.10.06   #4
    Die von mir oben genannten Bands machen alle so in etwa den gleichen Stil. Aber wenn man einmal eine Band mit anderen Bands fälschlicherweise verbindet, kann man auch nicht so schnell damit aufhören sie miteinander zu vergleichen. (Leider).

    Wenn man aber mal ein bisschen experimentiellen Black hören möchte, dann kann man guten Gewissens bei SotM zugreifen (jedenfalls bei dem Album, was ich gehört habe).

    Wenn ich mir die CD von Mütiilation gekauft habe, die ich im Auge habe, dann werde ich mir wohl die aktuelle von Secrets of the Moon zulegen. (könnte also noch ein bisschen dauern).
     
  5. Mortuus666

    Mortuus666 Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.06
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    46
    Erstellt: 09.10.06   #5
    Ehrlich gesagt: Fand die auf Platte gar nicht gut. Hab die Live nur 2 Lieder ertragen, danach bin ich Burger futtern gegangen. War als Support für Dark Fortress (letztes Jahr). Nunja das "gratis" Lied von neuem Album, Ordinance gefällt mir aber irgendwie ganz gut.
     
  6. Envindavsorg

    Envindavsorg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.04
    Zuletzt hier:
    8.12.12
    Beiträge:
    358
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    52
    Erstellt: 09.10.06   #6
    SOTM sind meiner Meinung nach wahnsinnig gut. Für mich gehören diese Herren zur Speerspitze des germanischen Schwarzmetalls!

    Leider konnte ich mich mit dem neuen Album noch nicht in dem Maße beschäftigen, wie es dieses Machwerk sicherlich verdient hat! Trotzdem aber, würde ich behaupten, dass sie nach der dezent schwächeren EP, wieder zu alter und voller Stärke zurück finden konnten.

    Auch sind sie ein gutes Beispiel, dafür dass sich Bands durchaus weiterentwickeln können ohne ihre Identität zu verlieren. Vergleicht man „Stronghold Of The Inviolables“ mit dem neusten Werk, gibt es riesige klangliche Unterschiede, aber irgendwo klingt es immer noch zu 100% nach Secrets Of The Moon.

    @RimShot

    Spar dir die Franzosen und unterstütze lieber deine eigene Volkswirtschaft ;).
     
  7. RimShot

    RimShot Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.05
    Zuletzt hier:
    28.10.16
    Beiträge:
    708
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    297
    Erstellt: 09.10.06   #7
    Ich hab mir letztens Bethlehem - Schatten von Alexander Welt geholt, das muss für die Volkswirtschaftsunterstützung für einige Zeit reichen. :D

    Wie Horst Schlemmer sagen würde: Die kommen aus Grevänbreuch (ich kann leider seine Aussprache von Grevenbroich nicht als Lautschrift schreiben.)
     
  8. mettob

    mettob Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.05
    Zuletzt hier:
    30.12.15
    Beiträge:
    340
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    143
    Erstellt: 10.10.06   #8
    Inwieweit kann man denn Ordinance von der Atithesis als repräsentativ fürs ganze Album sehen? Das Lied taugt mir im gegensatz zu den anderen Liedern auf der myspace-Seite, muss aber noch dazusagen, dass ich normalerweise kein Blackmetal höre.
     
  9. Fafnir

    Fafnir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.11.03
    Zuletzt hier:
    14.12.06
    Beiträge:
    615
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.10.06   #9
    Ich finde das was sie machen ganz nett. Live gefallen sie mir sehr gut, weil sie sehr professionell sind und die Lieder unwahrscheinlich drücken. Auf Platte mag ich es mir nicht anhören, weil sie meiner Meinung nach keinerlei Atmosphäre haben, keine Agression, nichts, da ist mir das ganze schon wieder zu professionell.

    Aber da ich die Jungs ein bisschen kenne und weiß, daß sie ehrlich sind und das, was sie machen, ernst nehmen und in Ordnung sind, gönne ich ihnen den Erfolg, den sie soweit haben.
     
  10. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 27.11.08   #10
    einer der besten deutschen schwarzmetallbands zusammen mit lunar aurora, nocte obducta und nagelfar. wollen wir hoffend ass dies eband noch einw enig länger bestehen bleibt als die anderen.
    mit ihrer mischung aus avantgarde rock und black metal haben sie auch eine bisher einmalige musik geschaffen.
    antithesis ist auch eine geniale platte geworden, bin schon auf das 2009er album gespannt, wie weit sich die musk da weiter entwickelt hat.
     
  11. Ataca del Rasha

    Ataca del Rasha Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    20.09.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    2.030
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    3.513
    Erstellt: 28.11.08   #11
    Die Antithesis ist genial, eine der ganz wenigen BM Scheiben die ich höre, einfach nur mitreißend, obwohl ja die BM Einflüsse relativ gering sind bzw. sehr gut verschmolzen mit anderen Stilen, jedenfalls sehr einmalige Musik. :great:
     
  12. <°}}}<

    <°}}}< Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Beiträge:
    1.249
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    3.350
    Erstellt: 18.12.10   #12
    mittlerweile scheinen sie sich zu einem weiteren dimmu borgir/satyricon/dark fortress klon weiter zu entwickeln ...
    http://www.youtube.com/watch?v=lXPITX6pPlM
    auf ihrer neusten ep sind jedenfalls keine experimentellen sachen mehr zu finden wie noch auf privilegivm... sehr enttäuschend jedenfalls.
    die neuen sachen sind nicht mehr so meines... ich hoffe, sie finden wieder zu ihrer alten form zurück. carved in stigmata wounds ist zwar deren bestes album, aber die stronghold of the inviolables und de musica mundana höre ich fast noch um einiges lieber wegen dem rohen sound, den sie auf ihren alten sachen hatten.
     
Die Seite wird geladen...