Security Locks befestigen?!?

von Daniel81, 23.01.05.

  1. Daniel81

    Daniel81 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #1
    Hallo,
    nachdem die Sufu für mich leider erfolglos war :( , wollte ich mal fragen, ob mir jemand von euch erklären kann, wie man die Schaller Security Locks korrekt montiert. Also am Gitarrenbody und am Gurt befestigen, mein ich...
    Aber wie macht man das richtig, sodass es hält? Geht das auch irgendwann wieder los? Brauche ich da Werkzeug dafür?

    MfG, Daniel :)
     
  2. horus1

    horus1 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.09.04
    Zuletzt hier:
    18.12.05
    Beiträge:
    141
    Ort:
    Rottweil
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.05   #2
    alles ganz simpel
    du drehst die alte befestigung am korpus raus und drehst die neue rein!
    Ist das genau gleiche bloß das der Kopf en bissele ne andere form hat, dann nimmst du den gurt und steckst das gegenstück duch unterlegst es mit ner unterlegscheibe und drehst ober die mutter drauf gegebenfalls mit dem schlüssel das es richtig hebt, ´vll muss man nach ein paar monate das ganze nochmal nachziehen
     
  3. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 23.01.05   #3
    Den Gurt zu befestigen ist n bisschen schwierig..
    Auch wenns fast unmöglich erscheint, der gurt muss unter die mutter...
     
  4. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #4
    Danke erstmal für eure Antworten :great:

    Was heisst denn der Gurt muss unter die Mutter? Zuerst nehm ich das Teil, schieb es durch das Loch im Gurt. Mach die Unterlegscheibe und dann die Mutter drauf. Richtig?

    Bye...
     
  5. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 23.01.05   #5
    Bestell sie einfach!
    Die Dinger sind selbsterklärend.
    Du brauchst nur nen Schraubenzieher
     
  6. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.01.05   #6
    Falsch ;)
    Du brauchst noch ne Zange mit Maulgröße 13 mm :)
     
  7. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #7
    Danke euch sehr für eure Antworten :great:
    Ich hab sie jetzt mal drangemacht. Pin in den Korpus reindrehen, Gegenstück durch das Loch des Gurtes, Unterlegscheibe drauf und dann die Mutter auf die Unterlegscheibe und festziehen.
    Ich hoffe es hält!?!

    MfG, Daniel :)
     
  8. Julian

    Julian Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    2.038
    Zustimmungen:
    806
    Kekse:
    19.643
    Erstellt: 23.01.05   #8
    Das hält. Nur drauf achten dass die mutter wirklich ordentlich angezogen ist.
     
  9. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 23.01.05   #9
    hab auch Securities.
    bloss hängt der Gurt direkt am Pin.
    den Lock habe ich drübergeschoben.
    aus 2 Gründen:

    1.ist mir der Abstand zu gross.
    2.ist es mir nicht save genug (hatte während des Spielens, plötzlich den Sec. in der Hand. :confused: ->wahrscheinlich zu schwache Feder, whatever.
     
  10. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 23.01.05   #10
    Oder nen 13er Schraubenschlüssel. :D
     
  11. Daniel81

    Daniel81 Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.12.04
    Zuletzt hier:
    4.06.08
    Beiträge:
    178
    Ort:
    Oberstaufen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.01.05   #11
    Oder...

    Zähne. AUA :screwy: :lol:

    Ne, im Ernst ne Zange oder nen Schraubschlüssel ist besser :wink: Tut ned so weh... :D
     
  12. LoneLobo

    LoneLobo Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    13.04.04
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    8.457
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    138
    Kekse:
    22.219
    Erstellt: 23.01.05   #12

    Args, ich hab die Hälfte vom Satz vergessen.

    Eigentlich wollte ich Schreiben "(...) ne Zange oder nen Schlüssel mit Maullöffnung 13mm."

    Ich bin so doof manchmal :screwy:
     
  13. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 23.01.05   #13
    :D :D :D
     
  14. GUARDiAN?

    GUARDiAN? Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.02.05
    Zuletzt hier:
    12.11.06
    Beiträge:
    69
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.02.05   #14
    Was vielleicht auch noch zu erwähnen wäre:

    Bei einigen Gitarren - z.b. meiner Ibanez JS100 und meiner Ibanez S520 - sind die Schrauben der Originalgurtpins dicker als die der Schaller SecLocks.

    Ich hab mir dann so geholfen, dass ich ein Streichholz (ohne Kopf) auf etwa "Lochlänge" - ruhig 2-3mm weniger - gekürzt, in das Loch gesteckt und dann die Schaller-Schraube reingedreht habe.

    Das Streichholz funktioniert dann im Prinzip wie ein Dübel.
     
  15. Birdseye

    Birdseye Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.05
    Zuletzt hier:
    2.03.12
    Beiträge:
    89
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 11.02.05   #15
    Das musst ich bei meiner Wolfgang auch machen. Die bessere Lösung wäre wahrscheinlich passende Schrauben zu suchen.......:rolleyes:
    Aber noch hälts so.:)
     
  16. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 11.02.05   #16
    Also ich würd dann empfehlen, dass man sich dann Ersatz sucht. Hab ich bei einer auch machen, die andere hat komischerweise durchgepasst. :screwy:
    So ne Schraube kostet ja Cent-Beträge...:p
     
  17. explorer76

    explorer76 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    2.209
    Ort:
    RUHRGEBIET
    Zustimmungen:
    68
    Kekse:
    1.088
    Erstellt: 11.02.05   #17
    Das Problem ist ja nur, dass die Löcher in den Gurtpins der Sceurity Locks ja auch nicht unendlich groß sind. Außerdem hält das Dübelprinzip BOMBENfest, hab das schon bei unzähligen Gitarrengemacht und bei noch keiner ist irgendwas passiert!
     
  18. Mentally-ill

    Mentally-ill Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.12.04
    Zuletzt hier:
    6.12.12
    Beiträge:
    522
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    247
    Erstellt: 11.02.05   #18
    Bei mir war das Loch(für die Gurtpins) der Gitarre auch zu groß hab dann einfach Kleber reigeschmiert.
     
  19. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    28.11.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 11.02.05   #19
    Ja um das Dübelprinzip ging es mir ja gar nicht. Das hab ich ja genauso gemacht. In jedes Loch Zahnstocher rein und reingeschraubt.
    Ich hab das vorher nur so verstanden, dass die Schraube nicht durch den Pin von den SecLocks durchgepasst hat (der Kopf der Schraub war also zu groß), aber trotzdem lang genug war um in die Gitarre reinzuschrauben. :o
     
  20. GitAmateur

    GitAmateur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.02.05
    Zuletzt hier:
    28.05.13
    Beiträge:
    140
    Ort:
    Odenwald
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    334
    Erstellt: 11.02.05   #20
    Die Lösung mit Streichhölzern oder Zahnstochern ist nicht unbedingt ideal. Durch das Gewinde werden die u.U. durchtrennt, und dann hält das nicht unbedingt ideal. Besser ist: die vorhandenen Schraubenlöcher auf 6mm aufzubohren, einen Holzdübel einleimen, und dann in diesen Dübel die Schraube eindrehen. Das hält dann wirklich bombenfest!
     
Die Seite wird geladen...

mapping