Security Lock's passen nicht was tun ???

von riff, 26.06.04.

  1. riff

    riff Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 26.06.04   #1
    Hi ich habe eine Ibanez und wollte jetzt schaller security lock's ranbauen !!

    Nun ist mir aufgefallen das die schrauben vom body der Ibanez größer sind als die der security Lock's , und auch nicht durchpassen durch die lock's !!

    Was kann man tun ???

    1. Das loch der lock's vorsichtig etwas größer bohren ????????????

    Ja mehr weiß ich nicht was meint ihr ??????????????
     
  2. -clayman-

    -clayman- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.04
    Zuletzt hier:
    27.07.06
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #2
    Das mit dem Bohren kannste machen, ich würde aber folgendes vorschlagen:
    Schmier ne Portion Holzleim in das Loch und um die neue Schraube, dreh sie langsam rein und lasses ne Nacht stehen. Sollte es dann locker werden, einfach die Schraube weng anziehen. So hab ichs bei mir auch gemacht, funzt wunderbar ; :D
    mfg
    -clayman-
     
  3. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.06.04   #3
    Ich würd net unbedingt Holzleim nehmen.

    Bei kleinen vermurcksten gewinden nehm ich immer Sekundenjkleb, bei so größeren kommt Baumwollflocken mit Epoxidharz zum Einsatz.

    Sieht halt bestimmt komisch aus, weil da hast dann ja keinen Lack dran!!

    Oder: such doch mal n Dichtungsgummiring. Hab ich an meiner GRX dran. dann geht er auch net mehr weg, der gurt...
     
  4. Puerum

    Puerum Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.03
    Zuletzt hier:
    28.02.08
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.06.04   #4
    Also ich hatte das gleiche Problem, ich hab die Sec Locks einfach aufgebohrt ( die ind von guter Quali dat geht gut). Und dann musste ich sogar noch den Kopf der Schrauben etwas abschleifen wiel die auch nicht ganz rein gingen....
     
  5. Logan

    Logan Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.09.03
    Zuletzt hier:
    5.06.09
    Beiträge:
    812
    Ort:
    Villach / Graz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.06.04   #5
    Ich hab ne Ibanez EDR470EX und hatte genau das gleiche Problem! Also nimm unbedingt die "dickeren" Schrauben. Musst halt das Innere der Locks ein klein wenig aufbohren. Sei aber vorsichtig das du nicht zuviel aufbohrst. Ahjo, benutz nen guten Bohrer sonst schmilzt er dir weg, denn die Locks sind aus echt gutem Material. :)
     
  6. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 26.06.04   #6
    bohr das loch in der gitarre ein kleines wenig auf, schneide dir streichhölzer zurecht (etwas dünner) tu holzleim hinein und die streichhölzer und dann kannst du die locks reinschrauben
     
  7. Big Daddy

    Big Daddy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.06.04
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    1.257
    Ort:
    Großostheim
    Zustimmungen:
    225
    Kekse:
    3.874
    Erstellt: 26.06.04   #7
    Ich hab meine Gitarren alle auf Sec Locks umgerüstet. Das Problem mit den Schrauben ist immer das gleiche gewesen. Ich hab an der Gitarre das Schraubenloch mit nem 5mm Bohrer aufgebohrt (ca. 2,5 cm tief) einen 5er HOLZDÜBEL eingeleimt. Über Nacht trocknen lassen und dann in den Dübel mit einem 1 - 1,5mm Bohrer ein etwa 1,5cm Loch gemacht und die Sec Locks mit den zugehörigen Schrauben befestigen. Hält garantiert und bombenfest!
    Wichtig ist das vorbohren des Dübels mit dem kleinen Bohrer damit nix ausplatzt!
    Und wenn der Halter angeschraubt ist sieht man nix mehr von dem Dübel (vorausgesetzt du hast die Mitte getroffen...)

    Sorry Jungs, aber ich kann mir nicht vorstellen das solche Lösungen wie "Streichölzer einleimen" oder "Schraube einleimen" dauerhaft halten sollen.

    Und solltest du keinen Holzdübel zur Hand haben - die Einweg-Eßstäbchen vom Chinesen an der Ecke tuns auch ;-)))
     
  8. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 26.06.04   #8
    wenn ich das richtig verstanden habe sind aber nicht die löcher in der gitarre zu klein, sonder zu groß!!

    und da helfen dübel auch nix, oda??
     
  9. riff

    riff Threadersteller Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    24.10.10
    Beiträge:
    2.413
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.324
    Erstellt: 27.06.04   #9
    Ich werde die lock's montag mit in die firma nehmen und dann werde ich sie mir gleich fräsen ;) erst mal das loch ein wenig größer damit die orginal schraube durchgeht denke ein halben mm bis ein ist auf jeden fall nicht viel,und dann oben von durchmesser 7 mm auf 8 mm fräsen und ca. 5 - 6 mm tief dann passt der schrauben kopf super rein und es ist top arbeit ,waru m bin ich nicht gleich draufgekommen :p aber trotzdem danke für eure tipps aber die sachen sind mir viel zu unsicher und halt keine schöne verarbeitung wenn man da streichhölzer und dübel und schieß mich tot drin hat
     
  10. St. ?tzi

    St. ?tzi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.10.06
    Beiträge:
    705
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 28.06.04   #10
    @ Big Daddy, auch wenn Du es nicht glaubst, die Streichholzmethode hält wirklich. Durch das Eindrehen der Schraube entsteht so ein starker Anpressdruck für der Streichholz, das es sich durch dem Holzleim bombenfest mit dem Korpus verbindet.
     
  11. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.06.04   #11
    Genau, so wirds gemacht.
     
  12. 8ight

    8ight HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    26.01.15
    Beiträge:
    6.443
    Ort:
    Flensburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.071
    Erstellt: 28.06.04   #12
    @ ötzi: Genau

    Aber wenn mans auf die komplizierte weise machen will, dann fräst man sich einfach nen passenden pin
     
  13. Lupus

    Lupus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.04.04
    Zuletzt hier:
    3.07.13
    Beiträge:
    665
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    108
    Erstellt: 29.06.04   #13
    kann das auch bestätigen was 8ight mit den streichhölzern beschriebt. funktioniert tadellos. wenn das loch aber agrg viel größer ist, dann würd ich zu der holzdüberlmethode greifen. das ist dann absolut sicher. hält besser als aufbohren und die große schraube nochmals festschrauben.

    gruß,
    lupus
     
  14. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 29.06.04   #14
    Es kann auch sein, dass Streichhölzer zu weich sind. In dem Fall empfiehlt sich ein Zahnstocher: soweit wie möglich reinstecken und dann abbrechen. Mit Holzleim umspülen und Schraube rein, hält bombenfest.
     
  15. Galend

    Galend Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    342
    Ort:
    Golwisch
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    467
    Erstellt: 29.06.04   #15
    Unbedingt das loch ind e rgit stopfen und nicht den pin aufbohren denn: wennd u den Pin aufbohrst passt der Bolzend er Locks selbst ncihtmehr genau da rein und er wackelt rum!

    => Streichholzmethode
     
  16. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 30.06.04   #16
    Ich hab sogar irgendein Holzblatt von einem Blasinstrument (?Saxophon?) drin.
     
  17. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.07.04   #17
    Eine denkbar teure Lösung oder? *gg
     
  18. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.04   #18
    ?! Hab das Lock um 14€ oder so gekauft, die haben mir dann das Teil GRATIS reingemacht, Streichhölzer hatter wohl nicht da..... Der stellt mir die Gitarre auch immer gratis ein. DAS ist service.
     
  19. Death Jester

    Death Jester Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    1.265
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    17
    Erstellt: 03.07.04   #19
    Das ist wirklich guter Service.
     
  20. lerche

    lerche Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.04
    Zuletzt hier:
    5.11.06
    Beiträge:
    629
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.07.04   #20
    Ich kauf nur dort.....Ein Zitat, weil ich irgendein FX kaufen wollte: "So, 190€ fürs Gerät + 15€ Netzgerät.....hmmm.....150€."
    :D :D :D
     
Die Seite wird geladen...

mapping