Securitylocks - Welche nhemen?

von Gitarrenmensch, 10.10.05.

  1. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 10.10.05   #1
    Hallo Leute,
    ich hab überlegt mir Securitylocks zuzulegen, doch jetzt weiß ich nicht welches System ich benutzen soll. hat hier jemand Infos über die Systeme, oder sogar Erfahrung damit?
    Danke für die antworten
    MFG Gitarrenmensch
     
  2. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 10.10.05   #2
    Ich hab Schaller... nach 3 Jahren ist einer aufgrund von Verschleiß in die Tonne. hab mir dann aber wieder die selben geholt.
    Kann ich empfehlen
     
  3. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 10.10.05   #3
    kannst du mir noch schnell erkären, wie das system funktioniert, und was für ein aufwand dafür nötig ist?
     
  4. camparijari

    camparijari Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.04
    Zuletzt hier:
    12.05.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    Greifswald / Hamburg
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    40
    Erstellt: 10.10.05   #4
    Find die Scahller dinger auch am praktischsten. Sie sind sicher und haben nicht wirklich Nachteile. Desewegen kommt nur Schaller an meine Gitarre(werd ich jetzt endorsed?:) )

    Nein ist aber wirklich meine Meinung
     
  5. Stefan L.

    Stefan L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.07.05
    Zuletzt hier:
    5.12.09
    Beiträge:
    369
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    58
    Erstellt: 10.10.05   #5
    Für das Schaller system brauchst du nur die Endpins(die Dinger wo du deinen Gurt einhängst) rausschrauben und neue Pins(werden mitgeliefert) reinschrauben. Dann nur die Security locks an die Gurtlöcher schrauben und fertig. Dauert insgesamt vielleicht 5 min wenn du dir Zeit lässt. Den Gurt kann man, wenn man es denn unbedingt will, auch noch leicht abnehmen und wenn er dranbleiben soll tut er es auch!

    Ich kann dir die Security Locks nur empfehlen
     
  6. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 10.10.05   #6
    benutzt man da seinen alten gurt, oder is da ein neuer dabei?
     
  7. niethitwo

    niethitwo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    17.10.03
    Zuletzt hier:
    17.12.12
    Beiträge:
    6.269
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.976
    Erstellt: 10.10.05   #7
    alter.
     
  8. kooper

    kooper Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    1.02.16
    Beiträge:
    2.000
    Ort:
    Papenburg
    Zustimmungen:
    14
    Kekse:
    1.332
    Erstellt: 10.10.05   #8
    du benutzt deinen alten gurt....ist ganz einfach benutzt das System auch. Aber ich kann dir die Straplocks von Dunlop em,pfehlen sind imho besser. (vom Versxchleiß her und von der Schraubengröße ) und da wackelt auch dann gar nix!:great:
     
  9. Gitarrenmensch

    Gitarrenmensch Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.10.05
    Zuletzt hier:
    14.11.16
    Beiträge:
    533
    Ort:
    zuhause
    Zustimmungen:
    210
    Kekse:
    4.025
    Erstellt: 10.10.05   #9
    ich probier jetzt mal die schaller aus, und ich hoff sie erfüllen meine erwartungen, sonst mach ich euch fertig ;-)
    joke

    mfg gitarrenmensch
     
  10. strichmannl

    strichmannl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.10.04
    Zuletzt hier:
    21.04.13
    Beiträge:
    349
    Ort:
    Ilmenau
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 10.10.05   #10
    Wenn du die Schaller nimmst, dann die schwarzen... die verchromten Dinger sind mir schon beide innerhalb eines Jahres abgebrochen... komischerweise immer unmittelbar vor öffentlichen Auftritten ^^ ... die etwas teureren schwarzen Halten imho länger...
     
  11. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 10.10.05   #11
    Ich würd jetzt behaupten das ist Aberglaube oder einfach nur Pech ....Schicksal oder sowas;)


    Kauf was dir gefällt, die verchromten auf meiner Ibanez halten genasogut wie die schwarzen auf meiner ESP.
     
  12. Loomis

    Loomis Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.868
    Ort:
    Mountains of Madness
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.818
    Erstellt: 11.10.05   #12
    Was ist da verschlissen? Die Feder? Machst du den Gurt oft ran und ab?
    Ich hab welche schon seit fünf Jahren und die sind noch einwandfrei.
     
  13. Darkshadow

    Darkshadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    29.11.16
    Beiträge:
    1.583
    Ort:
    Langelsheim/niedersachsen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    930
    Erstellt: 11.10.05   #13
    hi!

    also ich habe auch die von schaller in chrom und die sind bei mir auch nach 2 jahren noch top in schuss also da is nix dran !
    Ich glabe eher das das pech ist das die dir abgeebrochen sind.....!



    Greetz darki !
     
  14. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.10.05   #14
    die schwarzen sind auch nur angemalt (pulverbeschichtet, nehm ich an, deshalt 2 euro teurer), genauso wie die in chrm, nur die chrom sind halt verchromt (oder so). grundmaterial müsste kupfer oder so was sein.

    dass deine kaputt sind müsste daran liegen, wie man damit umgeht. wenn du den gurt dran hast und die gitarre auf den unteren gurtpin stellst, is klar, dass die teile irgendwann kaputt sind.

    das system an sich ist ein ganz simples, ein kleiner metallbolzen rastet in den pin der gitarre ein, diese hängt dann in der lasche, und die ist durch den besagten bolzen fixiert, aber so, dass man noch etwas spielraum hat, bei nem kumpel isses mit den blastik-haltegurten passiert, dass es ihm den pin rausgerissen hat (am bass)... aufgrund des spielraum von 0.

    an denem gurt musst du warscheinlich die löcher etwas weiten, sonst bekommste das gewinde nich durch
     
  15. FlyingAndi

    FlyingAndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 11.10.05   #15
    Ich benutze auch verchromte Schaller Security Locks seit mind. 8 Jahren und da ist noch nie was kaputt gegangen.
    Ich muss nur alle Paar Monate das Metalldings, das man am Gurt befesstigt wieder neu zuschrauben, da es sich ganz langsam selbst aufschraubt. Ist aber nicht schlimm, solange man daran denkt.

    Eine Alternative wären noch Planet Waves Gitarrengurte mit Planet Lock System, da->
    http://www.planet-waves.com/pgeardetails.aspx?ID=1
    Die haben ne ziemlich große Auswahl an verschiedenen Mustern, man muss auf das Muster klicken, um zu sehen, ob es den Gurt mit Planet Lock gibt. Die Jacquard Woven Straps haben das.

    Ich habe mir so einen Gurt für meine Parker geholt, da ich da nicht an den Gurtpins (die bei Schaller ausgetauscht werden müssen) rumschrauben wollte.

    Das Planet Lock funktioniert so, dass man das Teil über den Pin stülpt, und dann mit dem Finger ein kleines Rädchen zudreht. Um den Gurt wieder abzumachen, drückt man einen kleinen Knopf und versucht, die Barriere, die vom Rädchen vorgeschoben wurde, zurückzubewegen.
    Bis jetzt (halbes Jahr) hat das gut gehalten. Es ist nur eben etwas aufwendiger, den Gurt ran- und wieder abzumachen.

    Andi
     
  16. Peda

    Peda Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.12.04
    Zuletzt hier:
    8.10.14
    Beiträge:
    2.114
    Zustimmungen:
    11
    Kekse:
    1.325
    Erstellt: 11.10.05   #16
    hat die befestigung mit dem rädchen noch spielraum oder ist das wie "drangeschraubt"? also, ich meine, ob man an dem straplock noch etwas rütteln kann...
     
  17. Darthie

    Darthie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.12.04
    Zuletzt hier:
    2.12.14
    Beiträge:
    576
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    504
    Erstellt: 12.10.05   #17
    Vergiss den teuren Kram, bei dem Du nur umständlich die Gurtpinschrauben austauschen musst.
    Kauf Dir für richtig billig die Dunlop Ergo Lok Straps.

    Die beiden Plastikscheiben, die jeweils ein ovales Loch haben, werden gegeneinander verdreht, so dass sich, wie auf dem Bild, ein kleines rundes Loch ergibt, das kleiner ist als der Gurtpin. Also kann der Gurt nicht über den Pin abrutschen.
    Bei Bedarf eine Drehung an den Plastikscheiben, und ab ist das Teil. Ein Paar kostet keine 3,- €, hält ewig und Deine Gitarre bleibt Original!
    :great:


    [​IMG]
     
  18. chapter-Stevie

    chapter-Stevie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.05.05
    Zuletzt hier:
    16.03.16
    Beiträge:
    236
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    172
    Erstellt: 12.10.05   #18
    Hallo,

    gibt auch die Ultra-Low-Budget - Alternative. Gehst in 'ne Kneipe, bestellst Dir zwei Flensburger (Bölkstoff geht auch), klaust die Gummi-Ringe, rennst heim, holst Klampfe mit Gurt dran, friemelst die Gummi-Dinger über die Gurtpins -> hält und sieht lustich aus!!!:D

    Jetzt ohne Scheiß, ich mach des so, habe auch die Schaller noch irgendwo rumfliegen, nur wenn man die Gitte mal abstellt, musst Du immer das Dingen abmachen, war mir zu stressig, deswegen Gummis. System kommt irgendwie dem Dunlop-Zeugs nahe....:p
    Hast halt nur noch 2 Biers dazu bekommen :D :great: :great: :D

    Es gibt aber auch Freaks, die sich Ihre Peavey-Wolfgang mit Gaffa-Tape zukleben.....:screwy:

    (da kauft man sich 'n Brett für über tausend Euronen und klebt das voll mit Tape.......)


    Greetz & Prost

    Stevie
     
  19. FlyingAndi

    FlyingAndi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.05
    Zuletzt hier:
    20.07.16
    Beiträge:
    111
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    45
    Erstellt: 12.10.05   #19
    Ich bin jetzt nicht ganz sicher, ob ich die Frage richtig verstanden habe, aber ich versuchs mal:
    Ich nehme an, du meinst das Rädchen vom Planet Lock System. Zunächst hat das Gurtende (aus stabilem harten Plastik) ein recht großes Loch. Das sieht etwa aus wie bei dem Dunlop Bild weiter oben, wobei ich das nicht kenne. Dreht man nun am Rädchen, schliest sich das Loch, indem noch eine Scheibe davorgeschoben wir, etwa so, wie wenn Vollmond ist, und dann wird er immer kleiner.

    Dadurch ist natürlich noch Spielraum, aber eben nicht genug, dass das Breite Ende vom Gurtpin jemals durchpassen könnte.

    Ich habe von Leuten gelesen, die sich bei diesem System darüber beschweren, dass es bei Bewegung klappert.
    Das stimmt zwar, aber diese Leute machen einfach zu leise Musik ;)

    Andi
     
  20. LilyLazer

    LilyLazer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.02.13
    Beiträge:
    2.004
    Ort:
    Neuwied
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    414
    Erstellt: 12.10.05   #20
    Nee dieser Metallpin der den beim Aufmachen rauf- und runtergeschoben wird. Da ist halt an den Ecken soweit runter gewesen, dass der Gurt sich schonmal verabschiedet hatte und das war dann wohl nicht mehr Sinn der Sache:screwy:
     
Die Seite wird geladen...

mapping