sehnenscheidenentzündung in der schlaghand

von double, 04.02.06.

  1. double

    double Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 04.02.06   #1
    Hatte jemand mal Probleme mit der Schlaghand? Mein rechtes Handgelenk schmerzt irgendwie seit mehreren Tagen, ich weiss nicht ob die Symptome mit einer "normalen" Sehnenscheidenentzündung übereinstimmen und bisher dacht ich immer, dass nur die Spielhand immer davon betroffen wäre, wenn es denn so weitkommt?

    Kann mir da jmd helfen? Ich werd natürlich zum Arzt gehen aber wollt mir vorher noch Ratschläge einholen, vielen Dank!
     
  2. AmericanIdiot91

    AmericanIdiot91 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.05
    Zuletzt hier:
    29.09.11
    Beiträge:
    315
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 04.02.06   #2
    ich kenn mich mit solchen endzündungen zwar nicht aus aber ich denke du spielst schon lange und deswegen SOFORT ZUM ARZT
     
  3. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 04.02.06   #3
    Ja kann auch im Handgelenk vorkommen. Allerdings solltest du wirklich deine Gitarre nciht mehr anfassen und pausieren, ist nicht einfach aber besser wenn die Sache chronisch wird.

    Ob du jetzt kühlen oder warm halten sollst kann ich dir nicht sagen, da sind die Meinungen wirklich unterschiedlich.

    Gruß Markus
     
  4. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 04.02.06   #4
    Ich hab das nicht wirklich auskurriert, jetzt kann ich nach einem Jahr immer noch nicht richtig spielen geschweige denn irgendwo eine Schraube reindrehen, also unbedingt vollkommen auskurrieren.
     
  5. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 07.02.06   #5
    soo hab jetzt nen verband drum und so ne komische kühlende salbe bekomen, der arzt meinte 3-4 wochen ruhepause, aber so richtig überzeugend kam der nicht rüber erst nachdem ich ihm gesagt hab dass ich hantelübunge mache und gitarre spiele kam er auf die idee das wäre vll ne sse ... ich denke ich sollte mal zum orthopäden zund nicht zu so nem normalem allgemeinmediziner
     
  6. downward spiral

    downward spiral Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.05
    Zuletzt hier:
    6.08.16
    Beiträge:
    377
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    287
    Erstellt: 07.02.06   #6
    Genau das solltest du tun. Ich hatte/ hab genau das selbe Problem. Die Schmerzen waren nie so stark das ich mir auf jeden Fall gesagt habe: "jetzt gehst du zum Arzt!" aber trotzdem immer da. Nach vielen Bandagen mit salben und absoluter Ruhe waren die Schmerzen nach 2 Wochen dann weg. Ich habe trotzdem zu lange gewartet, denn jetzt kann es schnell mal passieren das die Entzündung einfach wieder rauskommt bei zu starker Belastung. Also Gitarre weg und ab zum Arzt sonst kannst du deine Thrashmetalkarriere vergessen!
     
  7. Tiger Wutz

    Tiger Wutz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.09.05
    Zuletzt hier:
    29.10.12
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 09.02.06   #7
    Mein erster Beitrag, also erst einmal " HALLO" an alle.

    Den Fehler habe ich auch gemacht und das Ende vom Lied waren erst Spritzen ins Handgelenk :eek: und als das auch nix mehr gebracht hat, hat nur noch eine OP geholfen.
    Dabei mussten dann zwei Strecksehnenfächer aufgespeitzt und endzündete Knochenhaut entfernt werden. Das war im September 2004 und ich habe heute noch pobleme beim Spielen und wenn ich kräftig zupacken muss mit meiner rechten Hand.
    Geh bitte sofort zum Arzt, glaub mir es wird immer schlimmer. Ich konnte die letzten Wochen vor der OP noch nicht mal mehr 'nen Becher Kaffee mit meiner rechten Pfote halten.

    Gruss und gute Besserung
    Uwe
     
  8. rainaaa

    rainaaa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    14.02.10
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 11.02.06   #8
    Ein bisschen OT aber ich bin halt so vorsichtig:
    Was sind den die ersten Symptome einer SSE? Und was sollte man prinzipiell vermeiden um keine zu bekommen?
     
  9. SuiMizu

    SuiMizu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.10.05
    Zuletzt hier:
    2.08.09
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    96
    Erstellt: 11.02.06   #9

    Das würde ich auch gerne wissen. Was sind Symptome?
    Vor allem, wie kann ich vorbeugen? Aufwärmen und stretchen vor'm Spielen?
     
  10. Chess

    Chess Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.11.03
    Zuletzt hier:
    17.03.13
    Beiträge:
    415
    Ort:
    Ostfriesland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    134
    Erstellt: 11.02.06   #10
    Halso bei mir wurde dass ausgelößt als ich bei meiner Oma Pflastern musste, irgendwann konnte ich den Hammer nicht mehr Halten, dann ging die droßen Schmerzen weg nachdem ich es ein paar Tage geschont habe. Wenn ich aber doller Gitarre gespielt habe kam immer irgendwann so ein äußerst schmerzhafte Blitz durch meinen Arm, als ob man an einen Weidenzaun packt und danach ein leichtes Ziehen. Nachdem ich das gespürt habe hab ich auch immer sofort aufgehört zu spielen, aber am nächsten Tag wieder. So zog sich das lange hin.
    Also schon bei kleinen Schmerzen wirklich richtig schonen das ist absolut Wichtig.

    Man sollte nie schneller spielen als was man locker schaft, erst sobald man verkramft, und das passiert schnell ohne dass man es merkt, wirds gefährlich. Ansonsten natürlich warmspielen usw.
     
  11. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 11.02.06   #11
    Am besten ist vor jeglichem Spielen kleine Warmups zu machen wo die Finger nicht sonderlich gespreitzt werden. Gut dafür ist z.B die 1-2-3-4 Übung zu machen und von Saite zu Saite zu klettern.

    Vor allem bei Legato Übungen mit Stretching empfiehlt es sich sich wirklich erstmal ne halbe oder ganze Stunde richtig einzuspielen, denn die Teile hauen richtig rein.

    Kleine Zwischenpausen Schaden oft auch nicht, mann muss ja nicht das ganze Griffbrett rauf und runter spielen ohne Pause.

    Erste Anzeichen sind oft ein leichtes ziehen oder ein leichtes kitzeln im Unterarm, dann legt man eben die Gitarre weg und schaut ob nach paar Stunden das selbe immer noch aufkreuzt.

    Mfg Röhre
     
  12. double

    double Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.01.04
    Zuletzt hier:
    8.12.06
    Beiträge:
    555
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    26
    Erstellt: 11.02.06   #12
    übrigens noc hne sache die ich jetzt hier erlebe:

    ich hab KEINE schmerzen wenn ich meine rechte hand benutze, die Schmerzen kommen erst nach einer etwas längeren Benutzung der Hand, aber ich sollte die Hand vom Arzt aus ja ÜBERHAUPT GAR NICHT benutzen, und jetzt stellt euch mal vor wie schwierig das ist die die rechte Hand nicht mitzubenutzen wenn man keine Schmerzen hat und denkt alles wäre in Ordnung mit der Hand...

    ich glaub ich lass sie mir eingibsen, sonst kommt hier nix bei rum...
     
Die Seite wird geladen...

mapping