Seid ihr auch MANGAHASSER

von DaShollaBolla, 14.10.06.

  1. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.10.06   #1
    Jeder Kennt sie und jeder liebt sie: ANIME und MANGA

    Ich erkenne in den dingern nichts gutes und sehe nur cliche und müll.
    Die inhalte wiederholen sich zu oft und die actionszenen sind langweilig. Wenn ich richtige action will, spiel ich Half life oder unreal tournament.
    Das wäre ja alles verkraftbar, wäre da nicht dieser.... "humor"? :D
    ja, glaube das versuchen die schaffer damit auszudrücken. Alle witze, die ich bisher mitbekommen hab waren flach und basierten auf reiner sexueller verklemmtheit des protagonisten (oder völliger hemmungslosigkeit ^^ Beispiel aus Dragonball: son goku geht bulma an die wäsche, um ihre geschlechtsteile zu studieren).

    Die verniedlichung des Japanischen Schulmädchens... Ja auch sone kotzsache.
    Die gesichter mit den traumhaften Kulleraugen werden extrem lange gezeigt, um vermutlich ein Entzücken beim zuschauer zu erwecken. aber dieser anspruch ans männliche getriebe ist doch völlig fehl am platz... es kommt so rüber als seien otakus dauergeil. Ich habe mich darüber informiert, dass das eine art parodie auf die gelegenheitsprostitution japanischer Schulmädchen sein soll. das ist in Japan scheinbar völlig normal und nicht verwerflich. Aber ich finde, dass das hierzulande schnell missverstanden werden kann. Es verkommt zum oberflächlichen rumgepose.
    Soviel dazu...

    Wenn noch jemand was dazu beitragen kann - BITTE HER DAMIT

    ich erwarte natürlich auch angriffe gegen meine postion. aber eins vorweg: das Argument "du kennst nur den rtl2 mist" zieht nicht. ich kenn auch andere sachen. aber irgendwann hat man genug gesehen, um sich ein bild zu machen.

    ES IST DRECK (ausnahmen sind eher selten)

    Ich mag eher zeichentricksendungen, die was ausdrücken (kritik an der japanischen gesellschaft kommt bei mir natürlich nicht an), wie Die alten simpsons folgen oder natürlich southpark.
     
  2. Cornholio

    Cornholio Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.12.04
    Zuletzt hier:
    2.10.16
    Beiträge:
    2.423
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    3.182
    Erstellt: 14.10.06   #2
    Mainstream ist immer shice, und ganz besonders hier. Das Problem ist, dass Manga in Ex-und-hop-morgens-wegwerf-Telefonbüchern gedruckt werden, und während der Zeichner die französische Revolution minutiös abzeichnet, kommt der Verleger rein und meint es fehlt an Schulmädchenhöschen, er müsse noch einpaar einbringen. Das Zielpublikum will so bedient werden. Auch sonst ist er arg eingeschränkt, sofern er nicht dem Underground angehört. Genau aus diesem Grund könnte ich auch keine 100% Gegenbeispiele nennen - ein gewisser Kackanteil ist immer gegeben, auch bei interessanten Sachen. :( Half-Life... vielleicht Akira, was Valve auch rauf und runter gelesen haben. Oder noch besser grundsätzlich entbehren. :o
    In Teutschland kann man sich kein Bild machen.
    Und wetteifern gegen die japanische Unterhaltungsindustrie kannst du ruhig, wird wohl nichtmal den härtesten Otaku stören. :D
    *hust*

    Wenn man Comics und Zeichentrickfilme als echtes Medium sehen möchte, macht man sowieso einen großen Bogen um Konsumware und Zielgruppenzwang.
    Naja, letztendlich lässt sich daran einfacher kommen als etwa der französisch-belgischen Comickultur... Deutschland behandelt seit Wilhelm Busch die Darstellungsart, bei der Zeit zu Raum wird, stiefmütterlich .;)
    Nein, das rührt daher, dass einst in Nippon das Abzeichnen des Koitus von Erwachsenen juristisch verfolgt wurde. Kindchenschema drüber, pragmatische Lösung, die sich als Stil etablierte.
     
  3. Domo

    Domo Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    20.09.16
    Beiträge:
    10.963
    Zustimmungen:
    77
    Kekse:
    13.607
    Erstellt: 14.10.06   #3
    das ist so ne sache - ich finde alle manga und anime die in deutschland populär geworden sind auch nicht besonders toll. es gibt aber wahnsinnig gute manga, die in deutschland kein mensch kennt. so wie zum beispiel fast alles von tezuka osamu - den mann kennt hierzulande niemand, in japan ist es der größte mangaka aller zeiten. (er ist übrigens der zeichner und erfinder von "astro boy"! ;)) wer irgendwann in den genuss kommen sollte seine manga "hinotori" oder "black jack" lesen zu können, sollte das auf jeden fall mal machen!
     
  4. wu

    wu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.06
    Zuletzt hier:
    4.06.16
    Beiträge:
    546
    Ort:
    Groß Umstadt
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    345
    Erstellt: 14.10.06   #4
    Ich mag Mangas genau so wenig wie Anime...
    Ich kann damit nix anfangen..
    Konnte es noch nie leiden..
    Aber ich kann auch damit leben das es sie gibt..

    Mach doch mal die Glotze an.. da kommt überall nuuuur Mist!
    Da kommt es auf so was auch nicht mehr an..
    Ich schau eigentlich fast gar nicht fern und gehe so allem aus dem weg. ;)

    Zu den Büchern:
    Wenn ich mal en Buch lese bestelle ichs mir und sehe beim kauf auch keine Mangas oder so. Also hab ich da auch nix mit zu tun.
    Also ich kann Anime und Mangas auch überhaupt nicht leiden... hab aber kein Problem damit das sie existieren.

    mfg
    wu
     
  5. Heier

    Heier Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.03.05
    Zuletzt hier:
    18.09.14
    Beiträge:
    872
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    713
    Erstellt: 14.10.06   #5
    Ich hasse Animes und Mangas auch.
    Obwohl ich erst 17 bin, bin ich froh, dass ich nicht zur Pokemon-Generation gehöre.
    Mein Kinderfernsehprogramm bestand noch aus Turtles, Bionic Six, Power Rangers, Captain Planet etc.
    Uns konnte man wenigstens noch mit sinnlosen Actionfiguren ausnehmen :D
     
  6. gainer

    gainer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    27.10.16
    Beiträge:
    570
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.10.06   #6


    Hm ja anime sind bescheuert^^ in Deutschland gibts kaum welche die nicht für kinder bis 10-12 gemacht sind (ich krieg von den stimmen alleine kopfschmerzen).

    Aber Ghost in the Shell kann man sich echt antun (das is von den die auch meines Wissens bei kill bill die anime szenen gemacht haben). Ansonsten gibts noch manch gute mangas... äh Red Eyes zB. kennt aber glaub keiner.

    alle die die alten simpsons folgen Mögen: Um 13:15 kommt eine ganz alte auf Pro7.
     
  7. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.10.06   #7
    ich werd mir die sachen mal antun - Letzte chance :twisted:
     
  8. Nayeli

    Nayeli Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.06
    Zuletzt hier:
    7.03.15
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    277
    Erstellt: 14.10.06   #8
    Joa, ich würde sagen, dass sich das in Japan nun mal seit den 60er (glaub ich) etablierte und Bestandteil ihrer Kultur geworden ist.
    Natürlich sind sie voll von Klischees, aber das könnte man auch als Stilmittel sehen, das benutzt wird,damit es jeder versteht (in Japan).

    Irgendwann nerven die sich immer wiederholenden Thematiken aber schon (früher habe ich so ziemlich viel davon konsumiert, heute so gut wie nichts mehr), kaum zu bestreiten,
    aber so wie diese Gattung der Comics und Animationsfilme ihre Eigenarten hat, so auch z.B. die U.S.amerikanischen Comics(egal).

    Wenn man diese Sachen betrachtet sollte man verstehen, dass es einigen nicht darum geht wie das ganze gestaltet ist (z.B. Charakterdesign), es geht mehr darum, dass diese Sachen wie ein Episodennovelle ist , nur eben gezeichnet.

    Achja und ich dachte, dass die Kulleraugen für große Augen stehen, was in Japan als schön empfunden wird, genauso wie lange Beine....aus diesem Grunde ziehen sich z.B. viele Schulmädchen die Röcke (nach der Schule) kürzer, damit ihre Beine lang aussehen.
     
  9. James-R.

    James-R. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.03.05
    Zuletzt hier:
    22.05.07
    Beiträge:
    383
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    162
    Erstellt: 14.10.06   #9
    Also ich find Mangas toll, klar ist das meiste was man vorgesetzt bekommt klischeehaft, man muss sich eben die Perlen heraus picken, das ist aber überall so. Bei Filmen, Comics, Musik, alles das selbe, ohne sich richtig damit zu befassen kriegt man erstmal nur anspruchslosen Müll. Aber gerade Mangas sind unglaublich vielfältig, das was dann aber zu Animes gemacht wird ist aber echt meist nur Massenkompatibler Müll.
    Animes wie Ghost in the Shell sind jedoch die große Ausnahme und stellen für mich eine echte Erleuchtung da; in welchen amerikanischen oder europäischen Comics würde denn schonmal ein philosophisches Thema wie, "Wann Leben beginnt wirkliches Leben zu sein," behandelt. Ghost in the Shell befasst sich unter anderem genau damit,im Comic behauptet ein Computer von sich selbst er sei ein Lebewesen und verlangt Asyl, das wirkt unglaublich viele philosophische Fragen auf. Die Handlung find ich einfach fantastisch

    Hellsing kann ich auch noch empfehlen zwar eigentlich nicht so anspruchsvoll aber meiner Meinung nach einfach geil.

    Hmmm, irgendwie klingt das was ich geschrieben ziemlich wiedersprüchlich und verwirrend aber ich hab keine Lust es jetzt noch zu verbessern.
     
  10. c0rt3z

    c0rt3z Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    517
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    326
    Erstellt: 14.10.06   #10
    Es geht mir einfach auf die Nerven, jeder Tisch in der Schule ist mit irgendeinem bekloppten Wannabe-erotischem oder auch Wannabe-lustigen Manga Bild beschmiert...

    Was ich bis jetz gelesen hab is irgendwie vollkommener Schrott (für meinen Geschmack), da guck ich mir lieber amerikanische Serien wie Southpark, Simpsons oder Futurama an... hat zwar auch nicht wirklich viel Niveau, ist aber wenigstens lustig...

    EDIT: An Vorposter : von Hellsing hab ich die erste Folge gesehn, das ist eine Ausnahme, der hat mir recht gut gefallen!
     
  11. TRommelman

    TRommelman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.11.05
    Zuletzt hier:
    7.12.13
    Beiträge:
    914
    Ort:
    Rostock
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    464
    Erstellt: 14.10.06   #11
    Hassen ist ein zu starkes Wort.

    Mich interessierts einfach nicht.
     
  12. BiTurbo

    BiTurbo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.02.06
    Zuletzt hier:
    30.12.13
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    152
    Erstellt: 14.10.06   #12
    an den Threatsteller: was für mangas kennste denn?

    Wie schon jemand geschrieben hat, gibt es schlechte, gute (und exzellente) Mangas.
    Außerdem muss man nicht gleich alles hassen, was einen langweilt. (Hasst du eigentlich das Leben, weil es voller Klischees ist?)
    Nur ein kleiner Tipp für die Leute, die den Magas eine (letzte) Chance geben wollen:

    Death Note von Obata Takeshi und Ooba Tsugumi
     
  13. Flower King

    Flower King Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.06
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    371
    Ort:
    Nähe Münster
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    284
    Erstellt: 14.10.06   #13
    Oh man hier wurds schon 3 Mal genannt, aber wenn man sich über mangelnde Intentionskraft von Manga/Anime beschwert, sollte man sich mal Ghost in the Shell 1/2 anschauen. Hochinteressante Filme.
     
  14. iLLumination

    iLLumination Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.06.05
    Zuletzt hier:
    1.05.10
    Beiträge:
    124
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    335
    Erstellt: 14.10.06   #14
    naja, so schnell können dinge misverstanden werden - siehe kritiken zu verhoevens starship troopers

    klar sind die dinger oft voll mit klischees, aber ob ich mir nun klischees in nem anime oder im neuen jerry bruckheimer film antun muss ist letzlich egal.

    ich hab nichts dagegen, macht laune mal ein paar zu gucken, wenns langweilig ist. saber rider ist geil :great:
     
  15. DaShollaBolla

    DaShollaBolla Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.03
    Zuletzt hier:
    26.04.15
    Beiträge:
    251
    Ort:
    berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    28
    Erstellt: 14.10.06   #15
    ich werd mir ghost in the shell besorgen. thematik is dann doch ziemlich geil.

    danke fürs posten
     
  16. Murmel a.d.E.

    Murmel a.d.E. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.10.03
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    35
    Erstellt: 14.10.06   #16
    der erste ist einer meiner lieblingsfilme und zeigt, dass es auch anime für erwachsene gibt :p

    der 2te versucht den ersten in allen belangen zu übertrumpfen, wies bei fortsetzungen oft der fall ist. die optik is natürlich der oberhammer, aber die philosophischen dialoge sind mir zu aufgesetzt...die kommen irgendwie nicht zum punkt....is trotzdem noch ein guter film :)

    kann dann noch jin-roh empfehlen...
    die animatrix is auch ganz nett...
     
  17. CyrusEx

    CyrusEx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    1.03.10
    Beiträge:
    32
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    153
    Erstellt: 15.10.06   #17
    Du hast recht, vieles ist tatsächlich müll.

    Aber Sachen wie Hellsing (eigentlich ja schon fast kein anime mehr...) oder X (gesellschaftskritisch ohne ende) sind einfach zu geil.
     
  18. Nashrakh

    Nashrakh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.06
    Zuletzt hier:
    3.04.14
    Beiträge:
    3.495
    Ort:
    Neumünster
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.735
    Erstellt: 15.10.06   #18
    ブリーチとピーチガールとスターオーシャンexは素晴らしいぜ。
    何でドイツ人はマンガとアニメを大嫌いか?
    Rtl2のプログラムは糞だよ、間違いない。。。
    でもポケットモンスターズはグレートなゲーム。

    Hmm mal ausführlicher auf deutsch, mein Japanisch verstehen eh die wenigsten hier...^^
    Ich persönlich bin zwar kein Otaku (nya, Game-Otaku), aber ich finde Manga und Anime sind etwas tolles. Gut, deutsche Versionen sucken meistens (mir zumindest kam noch nichts gutes unter die Nase), aber die japanischen Originalversionen rocken schon ziemlich und sind natürlich authentischer... Wortspiele und Gesellschaftskritik (der japanischen Kultur zumindest; das muss man als nicht-japaner erstmal verstehen) kommen in der regel sehr häufig vor, wenn es nicht gerade die Negativ-Beispiele schlechtweg wie Pokemon oder Dragon Ball sind... Ich kann jedem nur empfehlen, mal unlizensierte Anime in japanischer Sprache zu sehen. Bleach ist einfach der Oberkracher, Peach Girl ist auch toll (wenn man mal seine romanzen-einlage braucht) und Naruto in der japanischen Originalfassung kickt auch mächtig ass.
    Was meiner Meinung nach alles kaputt macht ist irgendwo die schlechte Umsetzung (indirekte Übersetzung sag ich nur... deutsche Versionen werden verstümmelt, indem sie aus dem Amerikanischen übersetzen und die Übersetzungsfehler dieser gleich mitübernehmen und das ganze weiter entfremden), und natürlich dass es wirklich nur die Mainstream-Produkte hierher schaffen.