Seid ihr jemals zufrieden...?

von Romeo, 06.06.04.

  1. Romeo

    Romeo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.03.04
    Zuletzt hier:
    23.03.11
    Beiträge:
    168
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.04   #1
    ...mit eurens songs (melodien, lyrics) die ihr schreibt? glaubt ihr dass man seine eigenen songs sofort gut finden sollte??? wenn, ja dann bin ich entweder ein schlechter songwriter oder verdammt selbstkritisch!
    bie mir ist es so, dass ich (wenn ich mal mit den lyrics zufrieden bin) versuche melodien auf den text zu schreiben, und bin mit nichts sofort zufrieden. dann geb ich nach einer weile meistens auf! ich denke immer das ist nicht das richtige oder viel zu schlecht und kann einen song nie stehen lassen!
    wie ist das bei euch? wie macht ihr es,dass ihr irgendwann die finger davon lasst und den song so lasst wie er ist???
    würde mich mal sehr stark interessieren obs euch genauso geht?
    aus diesem grunde komm ich auch meistens gar nicht erst zum recorden..
     
  2. Ralle_Razefummel

    Ralle_Razefummel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.12.03
    Zuletzt hier:
    22.02.14
    Beiträge:
    212
    Ort:
    Nrw
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 06.06.04   #2
    mit melodin hab ich keine probleme
    aber von meinen 50 texten fand ich nie einen gut.....
     
  3. m?h

    m?h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.08.03
    Zuletzt hier:
    29.12.14
    Beiträge:
    856
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    108
    Erstellt: 06.06.04   #3
    ich mach das so, ich nimm immer alle variationen des riffs/licks auf und lass dann ein unparteisches puplikum entscheiden, was das beste is


    .........


    dann mach ich meistens das gegenteil und nimm a ganz a andres! :D
     
  4. TieflandMufflon

    TieflandMufflon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.05.04
    Zuletzt hier:
    3.02.14
    Beiträge:
    198
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    103
    Erstellt: 06.06.04   #4
    meine band macht das irgendwie falsch glaub ich


    ers text, dann riffs etc.

    nunja...ich bin eigentlich nie zufrieden...
     
  5. metalgear98

    metalgear98 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.03
    Zuletzt hier:
    12.08.09
    Beiträge:
    217
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 07.06.04   #5
    Ich bin eigentlich auch nie zufrieden. Weder mit den Melodien, noch mit den Texten aber ich glaube nicht dass das etwas Schlechtes ist. Ein Song muss ja nicht unbedingt fertig sein, wenn man ihn geschrieben hat. Ich hab schon des öfteren einige Passagen aus Songs geändert die ich schon seit einiger Zeit mit meiner Band gespielt habe. Auch Lieder dürfen sich mit der Zeit entwickeln und wenn mir irgendetwas nicht gefällt, ändere ich es im Nachhinein. Es ist nämlich oft so, dass man einfach ein bisschen Zeit für neue Inspiration braucht und ein paar Wochen später hast du vielleicht eine ganze Menge Ideen für den alten Song. Dass man bei seinen eigenen Werken sehr kritisch ist, kann man bei den meisten Songwritern beobachten. Ist also nichts worüber man sich Sorgen machen sollte. Du bist deshalb kein schlechter Songwriter!! Mach einfach weiter und versuch auch einmal die Dinge hervorzuheben die dir an den eigenen Songs gefallen denn die kannst du dann ja ausbauen.

    /mg/
     
  6. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 07.06.04   #6
    Ich bin nie wirklich zufrieden. Auch wenn ich zwischendurch denke das es mal ne richtig gute Stelle ist dauerts meistens nur bis ich die naechste Aufnahme hoere und dann find ich wieder Sachen die mir nicht passen. :D
     
  7. dark_desire

    dark_desire Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    16.12.06
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.04   #7
    Dass man mit den eigenen sachen sehr kritisch ist, ist normal. Ich versuche, mich selbst vorher von meinen songideen "zu überzeugen", und zwar so:
    Ich mache das jeweils so, dass ich songideen ( vor allem refrains und strophen ), zuerst einer ca. 2-3 wöchigen "Testphase" unterziehe, wo ich den song täglich mindestens 10 min spiele. Wenn mir die idee dann immer noch gefällt, bringe ich sie in die band ein ( ich bin der einzige Songwriter der band ). Ich bin dann zwar später immer noch nicht ganz zufrieden mit dem song, weiss dann aber, dass er eine gewisse "Qualitätssicherung" bestanden hat. Danach muss ich halt einfach mit ihm leben und bis jetzt haben sie vor publikum auch bestanden. Nachteil dieses Verfahrens ist halt, dass das songwriting sehr langsam vor sich geht, und man vor einem brauchbaren song ( also bei mir ist das zumindest so ) sicher 10 in den wind schiesst.
     
  8. Garulf

    Garulf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    1.12.12
    Beiträge:
    227
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    39
    Erstellt: 10.06.04   #8
    Ich denke wenn man Songs nicht sofort gut findet hat man was falsch gemacht. Späteres rumbasteln sollte man sich sparen, da sie immer nur shclechter werden.
     
  9. bobs

    bobs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    17.05.11
    Beiträge:
    1.059
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    238
    Erstellt: 11.06.04   #9
    wenn bei uns beim ersten anspielen einer neuen idee ALLE im proberaum anfangen zu grinsen, dann isses n guter song.
     
  10. Kiri

    Kiri Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    18.08.06
    Beiträge:
    82
    Ort:
    Linz/Österreich
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.06.04   #10
    schön, schön. ich bin auch nie mit dem zufrieden was ich mache. das hat wahrscheinlich was mit selbstzweifeln zu tun. :D
    bei lyrics tue ich mir leicht. einige davon finde ich sogar ganz okay, aber so richtig gefallen tut mir keiner.
    melodien ... da fällt mir nur selten etwas brauchbares ein.
     
  11. snoque

    snoque Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.03.04
    Zuletzt hier:
    2.08.11
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.06.04   #11
    mmhh ich bin sänger schreib fast alle texte für meine band und gebe sie immer anderen zum lesen sei es anderen bandmitgliedern oder freunden..oder meiner mutter...je nachdem was die sagen änder ich etwas oder nicht....bei uns ist es aber auch so das zuerst der text und dann die musik kommt...
     
  12. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.07.04   #12
    Ich habe den Eindruck, dass genau die Sachen die besten sind, die man gerade dann im Kopf hat, wenn es grad am ungünstigsten ist kreativ zu sein. Man geht spazieren und plötzlich formt sich aus dem Gedankenspiel etwas total geiles, und das ist so krass, dass man es der Welt unbedingt zeigen will, nur ist genau dann nicht mal ein Stück Papier zur Hand um es aufzuschreiben, und bis man wieder zu Hause ist hat man es vergessen oder so verändert, dass man es nicht wiedererkennt und unzufrieden ist. Das ist voll gemein, aber Kunst kann man nicht erzwingen, entweder sie kommt oder sie kommt nicht.
     
  13. viNtas

    viNtas Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    2.07.07
    Beiträge:
    338
    Ort:
    Harsewinkel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #13
    oh ja, dass kenne ich....
    trag jetzt aber immer nen kleinen notizblock und ein diktiergerät bei mir :wink:
     
  14. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 04.07.04   #14
    Ja, ich hab auch ein kleines DIN A5-Heft + Stift mit. Schreiben in der SBahn ist aber oft genug zu abenteuerlich, deswegen habe ich jetzt auch ein Handy mit 10x 3 Minuten Sprachaufzeichnung und Video. Aber seit dem kommen weniger Ideen... :frown:
     
  15. Tom Tom

    Tom Tom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.05.04
    Zuletzt hier:
    23.01.07
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Dettingen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.07.04   #15
    Wenn ich einen Song fertig habe und mir kommen immer noch Zweifel auf lass ich es erstmal auf sich beruhen denn auf Teufel komm raus den Song fertig machen bringt meiner Meinung nach nichts denn er wird eher schlechter weil man es einfach verzwingt, dann setz ich mich erstmal an was anderes neues ran. Mann mus es ja nich übertreiben. Aber ich denke der Song sollte sich in der ersten Version gleich gut anhören dann wirds auch meistens was.
     
  16. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 04.07.04   #16
    Das kenne ich auch :D :D
     
  17. bollich

    bollich Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.03
    Zuletzt hier:
    3.05.11
    Beiträge:
    693
    Ort:
    40764
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    413
    Erstellt: 04.07.04   #17
    Ich bin mit meinen Melodien fast immer höchst zufrieden - auch nach JAhren noch. Manchmal würde ich noch das ein oder andere am Arrangement und der Mischung machen, aber da muß ja mal Schluß sein.

    Texte? - Nö.
    Gedichte - Ja, aber nicht vertonbar. :cool:
     
  18. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 05.07.04   #18
    Und es ist auch nicht unbedingt so, dass Übung den Meister macht. Denn manchmal macht man Songs, die findet man selbst ziemlich gelungen, aber vorm Publikum will der Knoten nicht platzen. Und es gibt Songs, die findet man schlecht und will sie niemandem antun und sie ad acta legen, doch die werden vor Leuten zum echten Burner. Vielleicht soll man mit allem was man hat vor einer Gruppe von Menschen spielen und ihr fachmännisches Urteil anhören, es wäre schade um die Songs, die gut und verkannt sind.
     
  19. Whych

    Whych Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.09.03
    Zuletzt hier:
    3.08.16
    Beiträge:
    3.698
    Ort:
    Calw
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    2.474
    Erstellt: 05.07.04   #19

    Joo kenn ich. Da willste einen Song unbedingt aus dem Programm schmeissen weil er dir nicht mehr gefaellt aber die Leute wollen ihn immer wieder hoeren.
     
  20. jackie3euro

    jackie3euro Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    18.10.08
    Beiträge:
    51
    Ort:
    Wörth
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.08.04   #20
    Hey Leuts
    Net so selbstkritisch, ich mein ich bin schon mit fast allen meiner texte halbwegs zufrieden. Ich schreib die eigentlich immer allein, bastel danach noch ein bisserl dran rum und zeig sie dann unserem Lead Gitarristen, dann verändern wir noch das ein oder andere, setzen eine melodie drunter und nehmen es dann zur Bandprobe mit. Des mit der Inspiration kenn ich aber auch, wenn man auf einmal so Inspirado Schübe kriegt. :eek:
    Gestern haben wir beispielweise einen total bescheuerten Song über eine bayrische Frau geschrieben, einfach weil wir Bock drauf hatten, des Ding wurde richtig lang und alle die es gehört haben ham sich de Arsch abgelacht.
     
Die Seite wird geladen...

mapping