Seit gestern meine git und heute schon ärger?

von BBK, 26.03.04.

  1. BBK

    BBK Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.04   #1
    Serz
    nachdem ich gestern meine gebrauchte ibanez bekommen habe hab ich mich shconmal mit g dur beschäftigt und nun mit d dur nur streikt nu meine gitarre bei E ab f# und zwar schlägt die saite auf die bünde woran kann das liegen?
     
  2. Blubb

    Blubb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    4.11.16
    Beiträge:
    560
    Ort:
    Hachenburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    79
    Erstellt: 26.03.04   #2
    die saiten liegen auf dem bund auf? d.h. sie schnarren wenn du spielst? erhöhe die saitenlage, danach sollte es gehen.
     
  3. mdc

    mdc Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.02.04
    Zuletzt hier:
    27.02.13
    Beiträge:
    302
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    192
    Erstellt: 26.03.04   #3
    @blubb

    Wie machstn das auf ner A-Gitarre ? :shock: 8)
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 26.03.04   #4
    Anderen Steg rein :-)

    Aber nur, wenn sicher ist, dass er echt zu tief gefeilt ist. Würde mich wundern.

    Es kann auch sein, dass die Halskrümmung net stimmt.

    Standardspruch: Drücke er die Saiten im ersten UND letzten Bund GLEICHZEITIG runter und messe am 8. Bund nach, wie weit die Unterseite der Saite von der Oberseite des Bundstabes weg ist. 0,5mm wäre ein Durchschnittswert. Mehr brauchts selten, weniger kann knapp werden und eher bei sehr gut eingestellten Gitarren noch ein bisschen was an Komfort rausholen.
     
  5. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 26.03.04   #5
    Hi,
    wenns ne Western ist, dann hat die nen Trussrod.
    Du kannst dann die Halskrümmung mit einem Inbusschlüssel
    vom Schalloch aus einstellen.
    Saiten drauflassen, entgegen dem Uhrzeigersinn drehen, wenn die
    Saiten schnarren, dann dem Hals 10 min gönnen, um sich den
    neuen Gegebenheiten anzupassen, sprich sich zu setzen.
    Wenns zu viel war, dann wieder im Uhrzeigersinn zurückdrehen
    So kannst Du die Saitenlage flacher einstellen.
    Eventuell musst Du jedesmal etwas nachstimmen.
    Wenn die Bünde gut abgerichtet sind kriegst Du das so gut in den Griff,
    wenn jedoch ein Bund zu hochsteht, hast Du ein Problem.

    Bei ner Konzertgitarre kann man garnix einstellen.
    geht alles nur mit Stegbasteleien.

    Gruss
    Klaus
     
  6. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 26.03.04   #6
    VORSICHT!!!
    BBK hat null ahnung, von ner western.
    seit 2 wochen kennt er erst den unterschied, zwischen nylon und stahl.
    stimmt ja alles, schrummel-klaus.
    aber er solte das lieber nem fachmann überlassen.
    oder jemand der sich auskennt.
    du hast ja den thread gelesen.
    gruss
    tob
     
  7. BBK

    BBK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.03.04   #7
    da frag ich mich nur was mir der verkäufer da gegeben hat in der anzeige stand neu besaitet und komplett abgestimmt

    http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3710043886?ssPageName=ADME:B:TB7:DE:2

    E und d schnarren aufjedenfall


    die hat echt son inbuss soll ich da dran drehen oder lieber so lassen? was kostets denn die innem laden einstellen zu lassen?
     
  8. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 26.03.04   #8
    lass es sein.
    ich schätze das ist kein grosser aufwand.
    man muss den hals auch auf die saiten abstimmen.
    in deinem fall, schnarrt ja nur die Bass E-saite.
    in nem laden zahlst du für einen kompletteinstellung zwischen 30 und oho 100.-
    manchmal machen die auch mehr als notwendig, vor allem wenn sie abchecken dass du noch sehr wenig ahnung hast.
    natürlich nicht alle.
    wo wohnst du ragazzo?
     
  9. BBK

    BBK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.03.04   #9
    30-100 € krank is ja mehr als die gitarre wert ist nene dann versuch ich die lieber selbst einzustellen ich werd mir noch nen stimmgerät kaufen dann soltle das wohl etwas besser geh nausser mit dem schnarren
    ich komme leider aus bremen hät ich gewusst das ich anfange gitarre zu spielen hät ich sie letzten monat mit nach berlin genommen *gg*
     
  10. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 27.03.04   #10
    das war pi mal daumen.
    bei der taka hat mein freund 120 euronen geblecht.
    und war hinterher sogar noch unzufrieden.
    TIP:geh in nen laden, leg deine gitarre auf den tresen, und frag vorsichtig wo das problem liegt.
    das kann viele ursachen haben:
    1.steg.
    der ist in der regel kein problem und kostet fast gar nichts.
    2.sattel
    auch der kostet nicht die welt.
    3.der hals eben.
    der gehört eingestellt.
    und das kannst du nicht.
    aber du kannst ihn fragen, wieviel er dafür verlangen würde.
    4.saiten
    auch wenns neue billige martins sind, können sie durchaus die ursache sein.was ich aber nicht glaube.
    5.der bundstab ist hinüber.
    das wär allerdings unerfreuchlich.

    ist schwierig so ne ferndiagnose.

    edit. die hohe e schnarrt?
    muss wohl sein.
     
  11. schrummel-klaus

    schrummel-klaus Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.01.04
    Zuletzt hier:
    13.07.14
    Beiträge:
    308
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    178
    Erstellt: 27.03.04   #11
    Hm, kein Stimmgerät?
    Die ist doch wohl nicht zu tief gestimmt, dann könnte sie auch schnarren.
    Gibt im Web Stimmprogramme, musst Du mal Google bemühen.

    Ansonsten 30-100 Euro für ne Western-einstellung, kann ich nicht nachvollziehen, es sei denn es muss wirklich gebastelt werden.

    Die Halskrümmung einzustellen ist doch nicht schwierig.
    Es ist nur eine Schraube, man darf nur nicht übertreiben, keine Gewalt :evil: , ganz konzentriert rangehen, zeit lassen, ausprobieren.
    Den Inbus zwischen D und G Saite durchs Schallloch in den Innensechskant stecken, und maximal 10° drehen, dann warten testen obs noch schnarrt,
    wenns mehr schnarrt, wars die falsche Richtung,
    wenns weniger oder nicht mehr schnarrt, wars die richtige Richtung.
    Dann Nachstimmen, die Saitenlage wird etwas weniger komfortabel sein.

    Das schlimmste, was passieren kann ist:

    Der Trussrod bricht, wenn der Innerlich schon vergammelt ist oder festsitzt...(uralte Gitarren sollte man mit Vorsicht geniessen)

    Der Inbusschlüssel fällt Dir aus der Hand und vermackelt die schöne Gitarre

    Der Schlüssel fällt Dir ins Schalloch-viel Spass beim rausholen-.

    Klar, besser wäre natürlich, wenn Du jemand kennst, der das schon mal gemacht hat.
    Aber so viel Geld für ne Halseinstellung würde ich nicht investieren.

    Aber versuch erstmal den Tip vom Tob, geh in einen Laden,
    fragen kost ja nix.
    (könnte ja sein, das Du demnächst eine Les Paul Custom mit einem
    Marshall Fullstack kaufen willst ;) )

    Gruss
    Klaus
     
  12. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 27.03.04   #12
    ich auch nicht.

    nein, aber:

    https://www.musiker-board.de/phpBB2/viewtopic.php?t=13964


    würd ich nicht empfehlen.
    jetzt hat BBK seine ibanez, wär doch schade wenn sie putt wird. ;)
     
  13. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 28.03.04   #13
    Also Hals einstellen machen die hier alle kostenlos. Das ist ja ein Aufwand von 2 Minuten.

    Sofern man den Steg tiefer feilen bzw einen neuen höheren einsetzen und dann auch passend feilen muss, kostet das hier net mehr als 30 Euro. Und da feilt der den Sattel auch gleich passend.

    Für 100 Euronen krieg ich 2mal Bundschleifen...
     
  14. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 29.03.04   #14
    jo,so ist das in so manchen läden.
    mein freund wollte:
    action einstellen.(quasi den t-rod bedienen, plus steg runterfeilen.
    das wars schon.
    hat gekostet:
    einhundertzwanzig eurotaler.

    wär er gleich zu mir gekommen :rolleyes:
     
  15. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 29.03.04   #15

    das würd ich dann lieber bleiben lassen. ;)

    du musst bedenken, dass die das in stunden abrechnen.
    incl. wartezeit bis sich der hals immer wieder angepasst hat, und der weiterfummelei, schlussendlich der steg......
    da kommst du schon auf den preis.
    die lassen das von nem gitarrenbauer machen.
    geh mal auf ne page von so einem:
    SAITENAUFZIEHEN :arrow: 24 €

    den job möcht ich auch.
     
  16. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #16
    Für sonen Laden bedank ich mich. Hier dreht der Gitarrenbauer an deiner Klampfe, und du schaust dich derweil um. Nach 10 Minuten kontrollieren, fertig.

    genauso festlöten von PUs und Kablen, wenn sich da was gelockert hat, etc.pp.

    In der E-Gitarren-Abteilung gibts dann evtl. noch ne Tasse Kaffe....und am Ende bleibt man drei Stunden hängen zum Fachsimpeln. :-)

    Hals Einstellen bezahlen lassen, das find ich ganz schön schräg. Mehr als drehen und warten kann der Meister auch nicht.
     
  17. das tob

    das tob Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    2.027
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    411
    Erstellt: 29.03.04   #17
    ich kann den laden schlecht runtermachen jetzt.
    immerhin ist er so praktisch nahe von mir entfernt.

    eigentlich wollt ich was ganz anderes aussagen:

    mein freund ist Ire, somit dem deutschen nicht sonderlich mächtig.
    da ham sie ihm halt mehr aufgeschwatzt als notwendig.
    bei BBK seh ich das ähnlich.
    die könnten ihm weiss gott was erzählen.
    und BBK wird nur mit den augen rollen.
    bei jemanden der 10 jahre ahnung von der materie hat, würden sie höchstwahrscheinlich etwas vorsichtiger sein.

    das ich das mörderkacke finde, muss ich nicht erwähnen.
    villeicht ist's auch nur ein scheiss laden.
    aber ich komm mit einem von denen gut aus.
    und ich steh auch nur hinter DEM.
    der macht mir ausserdem immer so saugeile preise :D
    ich bin bei grossen ketten schon sowas von skeptisch.
    ich bevorzuge auch die kleinen läden.
    nur haben die halt keine auswahl.
     
  18. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 29.03.04   #18
    Stecke in demselben Dilemma.

    Kleiner Laden, zwei Fachleute hinterm Tresen, die machen dir jede Schaltung rein, sehr familiär (ich hab da schon Stunden und Tage verbeacht :-) ), absolut lässig.

    Aber die Auswahl ist halt mehr als beschränkt. :-(
     
  19. Manu87

    Manu87 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.03.04
    Zuletzt hier:
    12.11.16
    Beiträge:
    91
    Ort:
    Niederbayern und Mittelhessen
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #19
    Wahrscheinlich hat der Typ bei Ebay mit nem Edding einfach Ibanez auf ne billig Klampfe geschrieben! :evil: ;)
     
  20. BBK

    BBK Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.03.04
    Zuletzt hier:
    6.03.13
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.03.04   #20
    will ich ja nicht hoffen :?
     
Die Seite wird geladen...

mapping