selber drums usw basteln ?

von vallely, 28.04.05.

  1. vallely

    vallely Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.04.05
    Zuletzt hier:
    18.02.06
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 28.04.05   #1
    sersn
    also ich bastel bisschen beats und versuch alles selbst zu machen. bei dem drums aber hab ich immer das problem dass die nich richtig gut klingen weil meine soundkarte sehr schlecht is (ich machs über midi). jetz wollt ich mir nen drumcomputer kaufen. lohnt des sich? weil ich selber nich wirklich rappe sondern nur beats mache will ich die wenigstens gescheit probiern und nich irgendwelche vorgefertigten samples aneinander fügen.
    lohnt sich ein drumcomputer (alesis sr-16) für?
    ausserdem hätt ich gern ein gutes mikro zwischen 80-120euro für aufnahmen zuhause. hab gehört des TGX58 von beyerdynamic sei da ganz gut (75euro)
    Danke
     
  2. POGG

    POGG Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    24.11.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.05.05   #2
    gibt doch auch drummashines als software-variante (glaube soundforge is son progg), vielleicht sollteste es ersma damit probieren und dir erst n drumcomputer zulegen, wenn de richtig was zusammengespart hast, damit du dir gleich ne bessere variante kaufen kannst (keine ahnung welche qualität der alesis hat)

    zu den mics ... ich hatte das TGX-58, es ist halt n live-mic und nicht unbedingt für track-aufnahmen geeignet ...

    kauf dir lieber ein SP B1 (110€) oder M-Audio-Nova (100€) oder T-Bone SCT-700 (170€ für ein Röhrenmic mit Neumann-Quali !) ... damit machst du ersma nichts falsch, wobei du bei ersteren noch ein Phantom-Speisungs-Netzteil benötigst (datt is beim SCT-700 schon dabei)

    hau rhyne
     
Die Seite wird geladen...