selbst bei beibringen?

von KTV, 12.01.05.

  1. KTV

    KTV Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.01.05
    Zuletzt hier:
    29.06.05
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #1
    hi,
    habe mir eine Gitarre zugelegt...könnt ihr mir vielleicht sagen wie ich mir das Spielen am besten selbst beibringen kann??:confused: Ich habe nähmlich keine Lust Unterricht zu nehmen und auch keine Zeit...
    Währe nett wenn ihr mir ein paar tipps sagen könntet.

    Gruß KTV
     
  2. Squall_

    Squall_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.01.05
    Zuletzt hier:
    4.02.08
    Beiträge:
    406
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    15
    Erstellt: 12.01.05   #2
    gescheites buch kaufen; zu kollegen gehen die schon spielen können; öm motivation mitbringen;

    :D
     
  3. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 12.01.05   #3
    jo, sicherlich mal ein sehr gutes anfänger-buch kaufen, würde meinen, du gehst zu deinem Musikgeschäft und fragst, welches der Verkäufer empfehlen würde.

    "Modern Rock Guitar" - von Ralf Fiebelkorn - super Buch als Kauftipp :)

    Auch im Internet gibt's viele Workshops z.B. auf http://www.gitarrenlinks.de
    Würde sicher zuerst bei Fingerübungen, dann später Akkorden, anfangen ;)
    Und am Anfang musst du immer schauen, dass du korrekt und sauber spielst, sehr wichtig!

    Auch bei Freunden kann man sich Wissen holen gehen... Hast sicher jemanden im Bekanntenkreis.

    Versprich aber:
    Schmeiss die Gitarre nicht in 'ne Ecke, wenn dir am Anfang was nicht gelingt, denn es ist sehr wahrscheinlich so, dass du Schwierigkeiten haben wirst.

    cYa
    patrice
     
  4. Arzog

    Arzog Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.01.05
    Zuletzt hier:
    14.04.09
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.01.05   #4
    Servus!

    Hier kann ich auch mal etwas Erfahrung mitbringen! Spiel jetzt seit 2 Jahren und hatte auch keinen Unterricht.

    Ich hab angefangen mit einfachen Melodien, hauptsächlich Intros. Die Tabs dazu, sowie ein bisschen Theorie, hab ich mir aus dem I-Net besorgt.
    Hab mir erst später ein Buch gekauft, würd ich jetzt anderst machen!
    Achte aber darauf, das Hörbeispiele auf CD aufgenommen sind! (ist meistens der Fall)

    Wenn du so etwas Fingerfertigkeit erlernt hast, kannst du dich an Akkorde wagen. Hier gilt vor allem: Nicht entmutigen lassen, wenn die übergänge etwas stockend sind, das wird mit der Zeit und viel Übung besser!

    Alles weitere orientiert sich eigentlich an der Musikrichtung, die du spielen willst. Aber dann bist du schon soweit, das selber managen zu können!

    MfG Arzog

    PS: Ein Lehrer kann dich schneller weiter bringen, denk ich, und auf fehler aufmerksam machen, die dir sonst gar nich bewusst sind. Ist halt sehr teuer......
    Wie gesagt, hatte ich auch bisher keinen Unterricht, werde wohl aber in absehbarer Zeit welchen nehmen.
     
  5. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 12.01.05   #5
    Fingerübungen mit Metronom üben um präzise und sauber zu spielen sind sehr hilfreich. Wenn du ein Stück lernen willst und es klappt nicht so richtig, versuch nicht das koplette Stück immer durchzunudeln sondern achte darauf was genau nicht klappt und übe diesen Part. Langsam anfangen und wenn du sicher bist die Geschwindigkeit steigern.
     
  6. arb0r

    arb0r Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.04
    Zuletzt hier:
    15.12.05
    Beiträge:
    346
    Ort:
    Oberursel bei Frankfurt Main
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 12.01.05   #6
    jap hab ich auch und bin ganz zufrieden ... also hab mir erst nur tabs angeeignet udn so spass spielen gemacht aber zu weihnachten bekommen und ganz zufrieden, also mir hilft die dvd auf jeden fall auch wenn ich schon so 6 monate davor nen bisschen was auf der gitarre gespielt habe. und als anfänger dürfte das auf jeden fall leicht zu verstehen sein, denk ich mal also aus meiner sicht her schon.
     
  7. Madrox

    Madrox Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.01.04
    Zuletzt hier:
    11.03.16
    Beiträge:
    265
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    283
    Erstellt: 12.01.05   #7
    Wo wir gerade beim Thema "selbst beibringen" sind.. Ich mache das jetzt schon einige Zeit so (allerdings nie ein Buch benutzt.. Nur Internet)..

    Ich kann einige Akkorde
    kann einigermaßen Barré greifen
    Kann relativ sauber greifen
    Weiß wie Akkorde (und Powerchords) aufgebaut sind (kenne auch Intervalle,Tonleitern,..)
    Und kann natürlich auch Tabs und Noten lesen (und weiß, dass ein Bund auf dem Griffbrett = ein Halbtonschritt ist :eek: :D )

    Frage: Was sollte ich mir als nächstes beibringen? Das ist ja nur so das "Grundwissen" .. Was soll ich jetzt also als nächstes machen?


    Danke :)
     
  8. Iron-Maiden

    Iron-Maiden Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.08.04
    Zuletzt hier:
    7.12.10
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Beyond the realms of death
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.01.05   #8
    (das tut zwar nix zur sache, aber:

    Respekt vor jedem, der sich alles selebr beigeberacht hat! Habe ich auch, und viele Grössen der Metal-Welt auch!!

    Und: irgendwie find ich die Leute, die seit hundert Jahren lernen, auch nicht sonderlich gut...okay, die können spielen, im Grunde genommen aber nur das, was ihnen beigebracht wurde, deswegen mag ich Leutz die Unternicht nehmen/genommen haben auch nicht sonderlich...)
     
  9. EvolutionVII

    EvolutionVII Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    09.12.04
    Zuletzt hier:
    8.11.16
    Beiträge:
    9.586
    Ort:
    Oberwart/Burgenland/Österreich
    Zustimmungen:
    1.194
    Kekse:
    32.554
    Erstellt: 12.01.05   #9
    Jetzt kannst du dich an die pattern wagen ...
    Die sind wichtig und eigentlich recht schnell zu lernen !

    Ich hab die ersten 3 im Unterricht gemacht und ich sag nur : mach dir dein eigenes solo mit pattern

    Das ist die nächste Stufe
     
  10. Mighty Scoop

    Mighty Scoop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.01.05
    Zuletzt hier:
    8.10.13
    Beiträge:
    1.512
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.457
    Erstellt: 12.01.05   #10
    Das coole bei Leutendie es sich selbst beigebracht haben ist, dass sie meist einen komplett eigenen Stil haben wie z.B. John Frusciante.
     
  11. DopamiN

    DopamiN Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    16.06.07
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #11
    hi, mir gehts genauso wie dir.
    hab heut vor drei wochen meine gitarre gekriegt un spiel seitdem jeden tag mehrere stunden.
    als erstes solltest du dich mit den tabs vertraut machen, des macht vieles einfacher, zum anfang auf jeden fall. wenn du die lesen kannst, dann such dir im i-net en paar einfache tabs raus (z.b.: smoke on the water, come as you are).
    dann würd ich dir empfehlen, ein buch zu kaufen (ich hab "peter kellert - e-gitarren basics 1", is mit CD, hat mir en kumpel empfohlen) un mit dem zu üben. mit der zeit geht das automatisch einfacher. spiel einfach mal, was dir gefällt.
    viel spass!!
    keep rockin!!:twisted:
     
  12. suse

    suse Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.07.04
    Zuletzt hier:
    5.02.06
    Beiträge:
    144
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #12
    Hi!

    Falls du es noch nicht getan hast, dann lad dir PowerTab aus dem Inet runter. Ist 'n geniales Programm, dazu kostenlos und du findest jede Menge Musik aus allen Richtungen dazu.
    Damit läßt sich m.E. sehr gut lernen und 'n Metronom haste auch dabei.

    Aber nicht lockerlassen, wenn's mal hakt. Anfangs denkt man gerne, dass Gitarrespielen die unnatürlichste Art ist, seine Finger zu bewegen und dass das alles nicht richtig sein kann, was da so verlangt wird (ich sach nur: Barrées!) :D
     
  13. Shadow

    Shadow Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    520
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    657
    Erstellt: 13.01.05   #13
    Hi!

    Ich spiele seit ca.... naja sagen wir mal 5 Jahren und ich habs mir auch komplett selber beigebracht, ohne Buch und ohne Internet.

    Anfangs hab ich nur an der tiefen E-Saite rumgeschrammelt, aber nach vier Monaten kam ich drauf dass die anderen Saiten ja auch ganz gut klingen wenn man die Klampfe mal stimmt :D

    Ich hab mir dann viel von anderen abgeschaut, hab Leute beim spielen beobachtet (Livebands, ect.) und kam Schritt für Schritt auf neue Sachen drauf.
    War ziemlich mühsam das ganze, aber irgendwann gehts dann :D
     
  14. wernerner

    wernerner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.12.04
    Zuletzt hier:
    20.06.08
    Beiträge:
    33
    Ort:
    peuerbach
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.01.05   #14
    bei mir ists am anfang eigendlich ziemlich schnell gegangen.
    nur seit einiger zeit gehts nicht mehr wirklich voran.
    erstens tu ich mir ziemlich schwer, aus einem lied heraus zu hören, wie ich schlagen muss. :(
    und zweitens interessiert mich zur zeit die technik fast mehr, und ich verschwende fast die ganze zeit damit, sachen am amp einzustellen. :rolleyes:

    habt ihr vielleicht tipps, wie man den rhytmus am besten aus einem lied raushören kann? :)
     
  15. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 13.01.05   #15
    Naja, Rhytmus raushören....weiss nich, das hört man einfach find ich. Vielleicht hilft dir ja mitklatschen oder so....oder mit dem Fuss mitwippen...
    Auf jeden Fall kann ich acuh die Bücher von Peter Bursch empfehlen, 1a! Das sind wirklich Sahnestücke, mit CD, nur: die songs sind wirklich Sch*****. Saualte Kamellen, macht nich wirklich spass die zu schrammeln, aber was man da sonst so lernt ist wirklich gut, hat mich auf jeden Fall weitergebracht. Ich hatte auch nie unterricht, spiele seit 2 Jahren, und jetz bald ein ganzes in einer Band als Rythmusgitarrist. Wenn man wirklich will, kann man Gitarrespielen recht schnell lernen, find ich. Nur das mit den Solos is noch sehr schwierig :D
     
  16. Szczur

    Szczur Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.10.04
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    2.177
    Ort:
    N Ü R N B E R G
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    601
    Erstellt: 13.01.05   #16
    Erst einmal Griffbrett kennen lernen, dazu Fingerübungen nutzen!
    Dann Akkorde lernen, damit du einfach Lieder spielen kannst!
    Dannach Tonleiter lernen, kleines Improvisieren mit Akkorden und einzelnen Noten!
    Dannach Pentatoniken lernen, MOLL! und DUR! mit den Bluenotes!!!
    So nun die Pentatoniken so büffeln bis zur vergasung, Blindes spielen wird vorrausgesetzt!
    Nun Lieder probieren rauszuhören und lieder nachspielen (covern)(buch)!
    Cover Cover Cover damit du du Verschiedene Techniken kennen lernst!
    .
    .
    .
    .
    wenn du das alles kannst (in 1 1/2 Jahren) schreibst mir nochmal dann sag ich dir wie´s weiter geht......................
     
  17. gexx

    gexx Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    22.10.16
    Beiträge:
    71
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 14.01.05   #17
    ...diejenigen,die sich alles selber beibringen,müssen doch aber auch lernen?!...von nichts kommt nichts...
     
  18. Deamon

    Deamon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.07
    Beiträge:
    426
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    23
    Erstellt: 15.01.05   #18
    Was bringt dich bitte zu dieser Vermutung. :screwy:
    Ich nehm Unterricht und trotzdem lern ich irgendwelche andern Stücke,die mir gefallen,obwohl ich sie nicht mit meinem Giattrenlehrer durchnehme.

    Zum Thema:Ich hab auch ein knappes Jahr ohne Lehrer gespielt und mir soweit alles selbst beigebracht.Das Resultat war,dass ich mir eine falsche Handhaltung angeeignet hab und kaum mit meinem kleinen Finger spielen konnte.
    Tjo...und seit ich jetzt Unterricht hab,komm ich viel schneller voran als früher,was heißt,dass ich nicht mehr so lange wie früher zum Erlernen eines Lieds brauche.
    Außerdem lernt man mehr Theorie im Unterricht.Mag ja sein,dass das manche nicht interessiert,aber so Dinge wie Improvisation sind schon sehr wichtig.
     
  19. patrice

    patrice Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.12.04
    Zuletzt hier:
    25.09.07
    Beiträge:
    865
    Ort:
    Melchnau (CH)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    350
    Erstellt: 15.01.05   #19
    Wo du recht hast, hast du recht ;)
    Ich hab' auch fast ein halbes Jahr autodidaktisch gespielt und hab' mir den D-Dur falsch angewöhnt, hatte fast nicht mit meinem kleinen Finger spielen können, und hatte eine falsche Handstellung! Zum Glück kann ich jetzt einigermassen gut spielen, seitdem ich zum Lehrer gehe :D
     
  20. AgentOrange

    AgentOrange Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    16.04.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    9.771
    Ort:
    Heidelberg
    Zustimmungen:
    354
    Kekse:
    7.549
    Erstellt: 15.01.05   #20
    Also, ich hab vor mir demnächst nen Lehrer zu besorgen, habs bisher ohne gemacht, allerdings hat mir ein Verwandter an und zu auf die Finger geschaut und mir die ersten Sachen beigebracht ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping