Selbstbau eines Keyboardständers - Konstruktionspläne gesucht

von iamomega, 16.12.05.

  1. iamomega

    iamomega Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.05
    Zuletzt hier:
    22.05.12
    Beiträge:
    72
    Ort:
    Nitra
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    36
    Erstellt: 16.12.05   #1
    Hi, wie der Titel schon sagt, suche ich nach einer Anleitung oder Ratschlägen zum Eigenbau eines Keyboardständers, der kompakt, stabil und leicht sein sollte und einen Roland XP-10 und Akai MPC 1000 tragen kann. Es ist nun egal, ob es euere eigenen oder gestohlene Konstruktionspläne sind. Es sollte in Richtung Proel KK20 oder etwa K&M gehen, willkommen sind aber alle Vorschläge. Wenn also jemand Zugang zu solchen Konstruktionsplänen hat oder einen brauchbaren Link kennt, bitte posten. Detaillierte Fotos von Markenständern wie dem Proel sind natürlich besonders hilfreich und würdens auch machen. Danke
     
  2. NightflY

    NightflY Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.12.05
    Zuletzt hier:
    22.08.11
    Beiträge:
    1.010
    Ort:
    Belgier an die Costa Blanca, España
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.073
    Erstellt: 21.12.05   #2
    Ich habe ein änliche ständer wie diesen Proel KK20 gekauft und werde davon abraten.
    Die marke bei mir ist eine unbekannte billigmarke und es ist ein 3 tier ständer (typebezeichnung SH2864) und habe etwa 150,00€ dafür bezahlt (neupreis letztes jahr, hier in Spanien).
    Also es ist ein chrom quadratrohr das bis zum boden geht, ein 3 richtung füss und eine stütz zum mittelere füss wegen die stabilität. Dann 3 stüfenlose verschiebbaren tiers.
    Wo meine abweicht von der Proel lauft es bereits falsch, die trittschalter kann man nur hinter der fuss legen und meine füsse stossen ständig gegen die füsse von der ständer (bei der Proel geht das mittel rohr nicht komplett bis unten).
    Aber was sie beide haben, ist eine dreieckige grundflache und da fehlt es an stabilität (vor allen mit schwerere keyboards), nicht nur kippt die ganze sache leicht um (habe ich 1x gehat, ein unfall, zum glück ohne schaden) aber auch während das spielen wackelt die ganze sache und stosst gegen der mikroständer wenn er zu nähe an steht (etwa 5cm).
    Dann sieht die K&M besser aus, mit ein stabilere grundflache. Aber aus konstruktion sieht der K&M dann eher schwach aus (ich verdenke ihn von schnelle verschleiss)
    Ich denke auch daran ein neuen ständer selbe zu machen, weil was ich will gibt es nicht "von die stange". Meine gedanken gehen eher in die richtung wie ein drumrack, also ein stabilen 4 füss konstruktion, mit grosse quadratische grundfläche...
    LG
    NightflY
     
Die Seite wird geladen...

mapping