Selbstbau Snares - wäre diese Variante auch möglich?

von finerip, 22.03.08.

  1. finerip

    finerip Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 22.03.08   #1
    Hi Leute

    hier im Forum tummeln sich viele Beiträge und Workshops bzgl. des Selbstbau einer Snares. Das finde ich klasse und die Ergebnisse, die so mancher damit erzielt sind mehr als beeindruckend. Ich hätte da mal eine Frage ob man diese Selbstbaugeschichte nicht (für handwerklich nicht so begabte) vereinfachen könnte.

    Es gab/gibt doch diese Free-Floating-Systeme von Pearl. Könnte man sich nicht diese Hardware kaufen und dann entsprechende Kessel (verschd. Materialien wie z.B. Holz, Stahl etc.) einsetzen? Somit würde die Bohrerei und das Befestigen der Hardware am Kessel völlig entfallen. Leider weiß ich nicht, wie bei diesen System die Snareabhebung funktioniert - ich meine dieser Teil der Hardware, und verbessert mich wenn ich mich irre, wäre am Rim für das Resonanzfell angebracht.

    Leider türmen sich hier auch wieder Fragen wie:
    1. Was kostet diese Hardware?
    2. Was kostet ein Kessel?
    3. Passt das Pearl-Zeugs auf jeden Kessel?
    4. Wie siehts bei versch. Kesselstärken aus?
    5. Wie siehts bei versch. Kesseltiefen aus?

    Wer hat da schonmal Erfahrungen gesammelt?

    Viele Grüße und vielen Dank für Eure Erfahrungen.
     
  2. the-tobi

    the-tobi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.06.07
    Zuletzt hier:
    31.08.11
    Beiträge:
    284
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    77
    Erstellt: 22.03.08   #2
  3. DrummerinMR

    DrummerinMR Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    16.10.15
    Beiträge:
    6.718
    Zustimmungen:
    79
    Kekse:
    12.888
    Erstellt: 22.03.08   #3
    die idee ist eigentlich nicht schlecht, ich wüsste auch nichts, was dagegen spräche
    allerdings musst du von anfang an halt die tiefe der snare festlegen (3,5 , 4, 5, 5,5 ,6,7,8usw.)

    ansnosten ist es wahrscheinlich am günstigsten wenn du für rund 250euro direkt ne komplette freefloating gebraucht kaufst und dir dann dazu noch nen holzkessel (beispielsweise) mit gratung bestellst (sollte um die 50-70euro kosten)
     
  4. Nils!

    Nils! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.08
    Zuletzt hier:
    25.05.15
    Beiträge:
    326
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    1.288
    Erstellt: 22.03.08   #4
    Es gibt von Pearl kein ganzes Set mit den Teilen die du für ne Free Floating brauchst, aber die Abhebevorrichtung für den Teppich liegt schon bei ca 130 - 150€, wenn du dann noch die Hoops und den Rest kaufst bist du schon ne Menge Geld los.
    Was aber auch noch gehen würde ist, wenn du dir eine gebrauchte Free Floating kaufst und dann die Böckchen von einer anderen Größe bestellst, da es die Free Floating nur in 3,5 5 und 6,5 gibt. So kannst du dann die Tiefe deiner Snare verändern.
     
  5. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    3.244
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    311
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 22.03.08   #5
    Ne Freefloating hat keine Böckchen.

    Bei http://www.lunarpercussion.com/ zahlt man um die 400 EUR für neue Freefloating Hardware.

    Für den Kessel gelten dann natürlich andere Vorraussetzungen, z.B. brauchen solche Kessel keine Gratung auf der Snareseite, und müssen bestimmte Abmessungen haben.

    Aber als günstigere oder einfachere Lösung würde ich so ein Unterfangen nicht einstufen.
    Nur bohren muß man nicht, das ich der Vorteil;)
     
  6. sh0tgunpaule

    sh0tgunpaule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.07
    Zuletzt hier:
    12.05.13
    Beiträge:
    590
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    809
    Erstellt: 23.03.08   #6
    Dieser Thread dürfte recht interresant für dich sein.
     
  7. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 25.03.08   #7
    Moment - das habe ich jetzt nicht ganz verstanden :confused:. "Brauchen" sie keine Gratung auf der Snareseite (ich denke damit meinst Du die Seite mit dem Teppich) oder haben sie keine Gratung? Wieso dass denn?! Die Gratung ist meines Wissens wichtig für die Schwingung des jeweiligen Fells auf dieser Seite. Keine Gratung bedeutet also maximal mögliche Dämpfung des Fells durch den Kessel. Das macht doch keinen Sinn :screwy:.

    Bitte berichtige meinen Gedankengang diesbezüglich.

    Bei allem anderen gebe ich Dir sofort Recht. Am einfachsten wäre wohl der Tipp von vorherigen Antworten wie z.B. "Freefloating kaufen und Kessel dazu kaufen - billiger geht kaum" (bzgl. des anfangs angesprochenen Vorhabens).

    Danke im Voraus und viele Grüße
     
  8. Puncher

    Puncher Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    21.02.06
    Zuletzt hier:
    23.09.10
    Beiträge:
    2.559
    Ort:
    Aachen
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    2.663
    Erstellt: 25.03.08   #8
    Sie haben dort keine Gratung, da sie auch keine brauchen. Die untersten 1,5" einer FF sind ein fester Rahmen mit Gratung, Teppich, Böckchen, etc. Da kommt dann der (Rest-)Kessel oben drauf. Damit das bündig abschließt ist der Kessel auf der Seite plan. Deshalb hat man z.B. mit einem 5" Kessel eine 6,5" Snare.
     
  9. finerip

    finerip Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.05.07
    Zuletzt hier:
    6.11.16
    Beiträge:
    479
    Zustimmungen:
    19
    Kekse:
    1.200
    Erstellt: 25.03.08   #9
    ...und es kam Licht ins Dunkle! Danke für die Info - das wusste ich nicht. Jetzt weis ich aber auch, warum bei Dir "HFU" mit im Profil steht ;)

    Vielen Dank und viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...

mapping