Selbstbau Strom/Spannungsmesser

von TiGu !!!, 06.04.08.

  1. TiGu !!!

    TiGu !!! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 06.04.08   #1
    Heyho

    ich habe vor, demnächst für ein Endstufenrack einen Strommesser/Spannungsmesser in ein 2 o. 3 HE Gehäuse zu bauen.

    Die Messinstrumente sollen Analog sein, nur leider finde ich irgendwie keine passenden. Beim bauen würde mir mein Vater (Fachkraft nach VDE100) helfen. Also darüber muss sich keine Sorge gemacht werden.

    Das Gerät soll über ein par steckdosen verfügen und halt über die Messinstrumente. Nur welche sollte ich nehmen, und: brauchen die sonst noch was ?

    Spannungsmessgerät muss ja Parallel zu den Steckdosen, Amperémeter in reihe ...

    mfg TiGu
     
  2. Gast 23432

    Gast 23432 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Beiträge:
    30.432
    Zustimmungen:
    6.508
    Kekse:
    150.155
    Erstellt: 07.04.08   #2
    Irgendwie kann ich Dir nicht ganz folgen...also ich meine, was fragst Du hier, was Dir Dein Vater nicht sagen könnte? :nix:
     
  3. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.04.08   #3
    Naja ich möchte von euch eigentlich nur wissen, wo ich solche analogen Einbau-Messgeräte bekommen ...
     
  4. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 07.04.08   #4
    Was Du wirklich vorhast habe auch ich nicht verstanden aber...

    ...analoge Einbauinstrumente in jeder Qualität gibt es z.B. bei RS:

    http://de.rs-online.com/web/search/...wseSuperSection&N=4294964209#Einbaumessgeräte

    Wenn der Link nicht geht einfach bei RS unter Einbauinstrument suchen.
     
  5. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 07.04.08   #5
    Hallo TiGu,

    Das Amperemeter wird meist bei solchen konstruktionen nicht direkt vom Strom Durchflossen. Hier kommt ein Shuntwiderstand oder Stromwandler zum Einsatz.
    Im Fall eines Shuntwiderstandes brauchst Du allso 2 Voltmeter. eines wo die Netzspannung misst und eines das den Spannungsabfall (U) am Shuntwiderstand (R) misst und Dir so indirekt (U=R*I) den Strom anzeigt.
    Aber ich würde auch sagen: Diskutier die Grundlagen der Messtechnik mal mit Papa durch. Du kannst Dich nämlich glücklich schätzen das geballte E-Technik Wissen so direkt vor Deiner Nase zu haben!

    Gruß

    Fish
     
  6. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.04.08   #6
    Oja das weiß ich zu schätzen.

    aber wisst ihr echt nicht was ich meine ??
    Das ganze soll doch nur ein 3HE Strommesser werden, der mir einfach anzeigt, welche leistung die Amps gerade benötigen ... außerdem mag ich so ''nostalgische'' Analog instrumente, deswegen mach ich das auch nicht mit digital anzeigen ..

    gut, das da was vor geschaltet werden muss, hat papa mir auch schon erzählt, aber noch nicht genau genug ...

    mfg
     
  7. AK

    AK HCA Bass/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    01.06.04
    Zuletzt hier:
    25.03.16
    Beiträge:
    1.508
    Ort:
    Burladingen
    Zustimmungen:
    125
    Kekse:
    13.267
    Erstellt: 07.04.08   #7
    Na dann zeig Deinem Paps mal diese Dreheiseninstrumente:

    http://de.rs-online.com/web/search/searchBrowseAction.html?method=getProduct&R=0312886

    Die werden z.B. in Schalttafeln eingesetzt, auch mal gerne für höhrere Ströme - gibt es für bis zu 60A Messbereich. Da Dein Vater vom Fach ist, wird er genau wissen was damit zu tun ist.;)
     
  8. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 07.04.08   #8
    jiaa genau solche dinger

    was kosten die denn da ?
     
  9. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.669
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    336
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 07.04.08   #9
    Steht doch dabei, einfach den Typ per Bestellnummer auswählen :confused:
     
  10. Fish

    Fish HuF User & Mod PA/E-Tech Moderator HFU

    Im Board seit:
    01.10.07
    Beiträge:
    6.350
    Ort:
    Zwischen Würzburg und Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.421
    Kekse:
    32.120
    Erstellt: 08.04.08   #10
    unter umständen könntest Du auch noch ein Amperemeter mit Schleppzeiger einsetzen. Dann weisst Du immer was maximal geflossen ist.

    gruß

    Fish
     
  11. TiGu !!!

    TiGu !!! Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.01.06
    Zuletzt hier:
    3.07.16
    Beiträge:
    844
    Ort:
    Gleidingen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    144
    Erstellt: 08.04.08   #11
    @ Fisch: ja müsste ich mir überlegen, die front des gehäuses würde ja genügend platz bieten ... hmm klingt gut
     
Die Seite wird geladen...

mapping