Selbstbaubox kling enttäuschend, trotz WINisd

von arglgl, 27.09.07.

  1. arglgl

    arglgl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 27.09.07   #1
    HAllo!
    Habe mir eine Box mit 2 Kammern gebaut.
    Eine Kammer mit 1x Emi Kappa 15LF, 130 Liter, 2x Bassreflex d=104mm l=135 (lt. WINisd) Tuningfrequenz hab ich grad nicht zur HAnd, glaube war 42,5 hz.
    Es sind die Werte die mir WINisd direkt berechnet hat, habe also am Volumen nicht gedreht, nur die BRs angepasst auf mein Rohrmaterial.
    Die Box ist massiv genug und steif, der Speaker nicht verpolt.
    Ich habe eine aktive Frquenzweiche in meinem AMP (HArtke 7000) und habe viel ausprobiert, Es klingt meist beschissen wenn ich stärker aufdrehe, er macht zwar viel Tiefbass aber keinen Druck, plärrt nur: prööööt, präääät,:). Trennfrquenz bei 200 Hz wie von Ede-Wolf empfohlen.
    Ich spiel mit Plektron und schnell, habe aber mit anderen 15ern gute Erfahrungen gemacht, deswegen auch sowas gebaut. Ist da mit kleinerem Volumen und/ oder geschlossener Box mehr Punch zu holen (auf die ganz tiefen Frquenzen kann ich verzichten)?
    Die zweit KAmmer hat 2x Emi Gamma 10. 108 Liter, 3x ports D=71mm l=40mm, auch wieder alles schön mit WinISD. Kann auch nich viel, die Speaker sind in Reihe geschaltet, einer verzerrt schlimmer als der andere, mal gucken was der hat. Läuft ab 200 Hz, wo der 15er aufhört. Flattern ziemlich herbe wenn mann aufdreht, klingen aber saftlos.
    Was kann da los sein? Was soll ich da probieren?
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 28.09.07   #2
    och diverses...


    der kappa 15lf ist nun nicht der präzisteste speaker und gerade wenn du auf low-mid sound stehst sicherlich nicht die richtige wahl.....

    ich würde mal versuchen alles was bassreflex ist dicht zu machen und das gehäuse halbwegs zu bedämpfen.

    sind im gehäuse ausreichend versteifungen drin?


    flattern dürften die 10er eigentlich nicht..... defekt?
    ist weiter eine verpolung zwischen 15er und 10ern ausgeschlossen?

    dreht der hartke filter evtl die phase? dafür mal ins manual schauen!

    wie gsat für plekgeschreddere ist der kappa evtl echt daneben gegriffen.... ist eher was für fette reggea/balladensounds...
     
  3. honkymeyer

    honkymeyer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.08.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Dissau
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    1.000
    Erstellt: 30.09.07   #3
    Mal ganz emotionslos ans Problem rangegangen: wenn die 10"-ner flattern und der 15"-ner drucklos plärrt, würde ich erstmal vermuten, dass Du Low und High-Ausgang vertauscht hast!

    Und dann Ede´s Tipps beherzigen und einzeln checken (Box dicht?, Box steif? Chassis sitzen luftdicht fest?)! Da die 15"-Box ohnehin als Subwoofer arbeitet, kann sie innen ordentlich mit Noppenschaum bedämpft werden.

    Ich habe mit WinISD nachgerechnet und würde bei Deinem Volumen die Reflexrohre auf 9cm kürzen. Das bringt Dir im interessanten Bereich ein paar dB Druck und der Verlust an Tiefbass ist mir sogar recht.

    Wenn die Gammas tatsächlich in Reihe geschaltet sind (Plus von Buchse an Plus von Gamma-1, Minus von Gamma-1 an Plus von Gamma-2, Minus von Gamma-2 an Minus von Buchse), arbeitet der Amp an 16 Ohm. Da er mit 350Watt an 4 Ohm angegeben ist, wird er an dem Kanal nur noch knapp 200 Watt raustun. Warum hast Du die Speaker nicht parallel verdrahtet, um auch die 350 Watt abrufen zu können?

    Weiter würde ich unterhalb der Abstimmfrequenz (ca.40Hz) am Amp alles absenken (EQ, Low-Cut-Taste?)

    Wenn die 10"-ner dann immer noch flattern, musst Du dieTrennfrequenz etwas höher wählen.

    Lautsprecherboxen sind zwar letztlich nur Holzkisten, müssen aber doch mit viel KnowHow und Liebe zum Detail gebaut sein; sonst kommt nichts Gescheites raus!
     
  4. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.09.07   #4
    bei den gammas muss was schwerwiegendes falschlaufen, die flattern nichtmal bei 100hz trennfrequenz, schonmal gar nicht bei nichtmal 75 Watt amping/chassis
     
  5. Herr_Mannelig

    Herr_Mannelig Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Beiträge:
    267
    Ort:
    Hagen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    224
    Erstellt: 30.09.07   #5
    könnte es sein, dass die Gammas untereinander verpolt sind, so dass sie quasi nur Luft hinundherschieben, was im Endeffekt einem Freeairbetrieb nahe kommt?
    Freeair schafft man es auch mit 40W einen 15 Zöller ordentlich Hub machen zu lassen.
     
  6. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    9.988
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    539
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 30.09.07   #6
    das íst natürlich ne möglichkeit


    dann wundert es mich aber wiederum dass sie sich noch nicht völlig verabschiedet haben :D:D


    wie dem auch sei, so lang der ersteller keine infos gibt.....
     
  7. arglgl

    arglgl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.07
    Zuletzt hier:
    24.10.09
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 11.10.07   #7
    Danke für die Antworten, konnte erst jetzt wieder wat schreiben, da wir auf Tour in Osteuropa waren.
    Die Box hätte ich gerne mitgenommen, hab ich aber gelassen. Ich hab noch mal nachgesehen, verpolt ist nichts, die Box ist wirklich ausreichend steif. Ich werd mal versuchen die BRs des 15" auf 90mm zu kürzen und die Kammer zu dämmen. Hi und Lo Ausgänge am Amp waren nicht vertauscht.
    Einer der 10er kratzt, den werd ich umtauschen.
     
Die Seite wird geladen...

mapping