Selmer - Gefunden im Keller....

von Lamb, 22.01.06.

  1. Lamb

    Lamb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #1
    Hallo ich habe mal eine Frage ich habe diese Gitarre bei mir im Keller gefunden und wollte mal fragen ob diese Gitarre von Wert ist oder einfach "nur" eine normale Gitarre ist? Hier mal die Daten die in und auf der Gitarre stehen.

    Selmer Düsseldorf Model No SD-40

    steht auf der Gitarre und hier mal 2 Fotos.

    [​IMG]
    [​IMG]

    Danke schonmal fürs vorbei schauen!! :great:
    Gruß Petra
     
  2. Lamb

    Lamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.01.06   #2
    keiner ne ahnung?! Also ich hab im intenet auch nichts über diese Gitarre gefunden!!! vieleicht kennt sich ja ein kenner hier aus!!!
     
  3. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 22.01.06   #3
    Hallo Lamp,
    Geduld scheint nicht Deine Stärke zu sein ;)

    Dein Fundstück könnte ein Produkt des französischen Saxophon-Herstellers sein, der auch die Django Reinhardt Gitarre (Maccaferri) gebaut hat.

    Es gibt allerdings auch eine Firma Selmer in London.
     
  4. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 22.01.06   #4
    Naja, jedenfalls fehlen schonmal ein paar Teile... Mechaniken, Schlagbrett.. naja, so schlau warst du warscheinlich auch schon

    ob das teil aber letzendlich was wert ist kannst du eh nur rausfinden wenn du die Gitarre erstmal wieder komplett machst... vielleicht stimmt was mit dem Hals nichtmehr, die Gitarre ist nicht bundrein usw. oder verzogen

    also wieder herstellen würd ich das teil nur wenn dir selbst was dran liegt.. oder du die fehlenden teile irgendwo auch umsonst oder günstig herbekommst, ne garantie das das Teil mehr als Sperrmüll ist kann dir hier denk ich keiner geben.
     
  5. Lamb

    Lamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.01.06   #5
    sorry ;-)

    Also ja ich hab die ganzen teile ja noch hab sie nur abgeschraubt. Ich wollte die Gitarre ja abschleifen und mit neuem lack versehen, weil der lack schon ein wenig sehr "kaput" aussieht etc.

    Wisst ihr vieleicht was für einen lack man benutzen muss, wenn die gitarre bis zum holz abgeschliefen ist?! Oder würdet ihr sie nicht abschleifen und so lassen?!

    Würdet ihr sie überhaupt herrichten ich habe ja alle teile komplet!
     
  6. Fannon

    Fannon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.05
    Zuletzt hier:
    6.06.10
    Beiträge:
    533
    Ort:
    Regensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    161
    Erstellt: 23.01.06   #6
    Hm weiss nicht, ich würd den Lack fast oben lassen, weil so einen klarlack wieder drauf machen, ich denke dafür braucht man schon etwas mehr routine und kentnisse. Besser klingen würde die Gitarre davon ja auch nicht

    bau sie doch einfach mal zusammen, zieh neue saiten drauf und probier aus ob sie dir gefällt.. wenn ja, dann kannst du aus der gitarre ja was machen. So alte Gitarren haben eh was, da liefert jede dulle noch etwas zum charakter bei. Naja, aber jetzt auch nur meine Meinung..
     
  7. History

    History HCA-Gitarrengeschichte HCA

    Im Board seit:
    08.04.05
    Zuletzt hier:
    4.12.16
    Beiträge:
    2.439
    Zustimmungen:
    166
    Kekse:
    13.896
    Erstellt: 23.01.06   #7
    Hallo Lamp,
    hab noch etwas recherchiert. Das ist eine Selmer London. Die hatten eine Verkaufsniederlassung in Düsseldorf (daher diese Bezeichnung)
    Selmer hat allerdings keine Instrumente selbst gebaut, war nur eine Vertriebsfirma. Als Hersteller kämen verschiedene Firmen in Frage, z.B. Höfner, Eko, Egmond . Ziemlich sicher "nur eine einfache Gitarre":)
    Hast Du vielleicht noch ein besseres Bild vom Kopf der Gitarre?
     
  8. Ganty

    Ganty Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.03.05
    Zuletzt hier:
    6.10.16
    Beiträge:
    1.619
    Ort:
    Fürstentum Lippe
    Zustimmungen:
    24
    Kekse:
    11.912
    Erstellt: 23.01.06   #8
    Selmer war meines Wissens nach Importeur und Vertrieb.

    Lass die Gitarre wie sie ist und bau sie wieder zusammen. Wenn Du den Lack abschleifst schadest Du der Gitarre nur und ich garantiere Dir das Du mit dem Ergebnis nicht zufrieden sein wirst.
    Wenn sie mit neuen Saiten gut klingt und sich ordentlich bespielen lässt ist es eine gute und für Dich wertvolle Gitarre, wenn nicht etwas zum Basteln. So einfach ist das.
     
  9. Lamb

    Lamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.06   #9
    Ah super leute für die ganzen tips. Naja ich werd sie glaube ich dann doch abschleifen und dann neuen lack draufmachen, wenn nicht auch nicht schlimms, weil dann nehm ich sie halt als eine bastler gitarre! Aber super nett von euch hier so gute antworten zu geben.
     
  10. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 24.01.06   #10
    Ist die Rosette aufgedruckt oder aus Holz? Wenn die Rosette eine Laminierarbeit ist, hat man meist ein höherwertiges Instrument in der Hand und sollte sich mit Heimwerkerei zurückhalten. Natürlich ist eine Gitarre nicht unbedingt wertloser, wenn die Rosette ein Abziehbildchen ist. Eben nur ein Indiz.
     
  11. Journeyman

    Journeyman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    12.09.15
    Beiträge:
    1.177
    Ort:
    Heusweiler
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    4.944
    Erstellt: 24.01.06   #11
    wah ja nicht schleifen die arme akustikgitarre die macht man mit sowas doch kaputt!
    hilfe...mein herz...
     
  12. Lamb

    Lamb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.06
    Zuletzt hier:
    1.02.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.02.06   #12
    nabend, also wenn du den schriftzug selmer oben am gitaren kopf meinst, der ist in die gitarre eingearbeitet und in der gitarre ist nochma extra so ne art holzpapier und dort steht nochma model typ und name halt.
     
  13. M?tze

    M?tze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.04
    Zuletzt hier:
    2.05.06
    Beiträge:
    213
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    38
    Erstellt: 01.02.06   #13
    Nein, die Rosette ist der bunte Kranz um das Schalloch drumrum.
     
  14. J.w.de.kort

    J.w.de.kort Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.15
    Zuletzt hier:
    19.05.15
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.05.15   #14
    I was looking for information on my Selmer SD-50 as well and found the information on this site that the maker of these guitars could be Liesenfeld in Dusseldorf. I contacted his son and this is what he wrote me:"die Firma Selmer hat in Japan diese Gitarren bauen lassen.
    Diese Firma Selmer(Düsseldorf)war eine Tochterfirma von Selmer Paris.
    Mein Vater hat bei Jörgensen in Düsseldorf gearbeitet und Selmer waren im gleichen Haus.
    Mein Vater hat nichts mit den Gitarren von Selmer zutun.

    Mit freundlichen Grüßen
    W.Liesenfeld"

    It's a well made guitar never the less!
     
Die Seite wird geladen...

mapping