Seltsames Poti-Problem

von Alphons, 03.03.07.

  1. Alphons

    Alphons Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    3.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.07   #1
    Hi,

    ich spiele eine Fender USA Stratocaster. Gestern klang sie plötzlich total dumpf, so als hätte ich beide Höhenpotis zugedreht. Tatsächlich waren sie aber beide auf, funktionieren aber offensichtlich nur noch minimal. Das Lautstärkepoti ist auch betroffen, es funktioniert zwar noch, aber nur auf den letzten Millimetern. Ist jetzt quasi ein An/Aus-Schalter.

    Meine Frage: sind die Potis alle hin, oder ist da nur eine Lötstelle los? Kann ich das selbst repaieren? Ich habe die Gitarre schon über 10 Jahre, habe aber noch nie die Elektrik freigelegt. Wie funktioniert das bei einer Strat?
     
  2. Alphons

    Alphons Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.03.07
    Zuletzt hier:
    3.03.07
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.03.07   #2
    Hat sich erledigt. Ein Kabel war schuld, sorry.
     
  3. Cadfael

    Cadfael HCA Bass Hintergrundwissen HCA HFU

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    10.688
    Ort:
    wo der Pfeffer wächst
    Zustimmungen:
    1.487
    Kekse:
    95.384
    Erstellt: 03.03.07   #3
    Hallo Alphons,

    im Grunde funktionieren die Potis in deiner Gitarre "rein mechanisch". Wenn alle drei Potis betroffen sind, dann stimmt was anderes nicht. Es ist nicht so wie bei einem Computer, dass durch einen schweren internen Fehler mehrere Sachen gleichzeitig durchhauen können.
    Ich tippe mal, dass sich da irgendwo ein Kabel gelöst hat. So direkt kann ich das Phänomen aber nicht einordnen. Jemand der halwegs Ahnung hat, dürfte den Fehler aber schnell finden, wenn er die Gitarre direkt vor sich hat und die Kabelverbindungen sieht.
    Ich würde am ehesten darauf tippen, dass der Kondensator (kostet ca. 20 Cent) kaputt ist. Das würde den dumpfen Ton erklären. gleichzeitig stellt er wahrscheinlich eine Verbindung zwischen Masse und Hot her - warum das Volumenpoti nicht mehr richtig arbeitet.

    Wenn man garkeine Ahnung hat ist's natürlich schwer das zu reparieren (obwohl es sehr einfach ist).
    Erst einen kurzen Blick auf die Kabel und Lötstellen.
    Da ich vermute, dass der Kondensator der Übeltäter ist: Es dürfte ein 47nF, 33nF oder 22nF Kondensator drin sein. Den müsste man zuerst überprüfen (ob schon das Nachlöten das Problem beseitigt). Falls nicht, einen neuen Kondensator rein. Problem jetzt behoben? Falls nicht, weiter suchen.

    Kennst Du jemanden, der löten kann und einfachste Grundkenntnisse in Elektrik hat? Ein Radio- und Fernsehtechniker könnte das bereits im ersten Lehrjahr. Ist total einfach - wenn man geringe Grundkenntnisse hat.

    Gruß
    Andreas
     
Die Seite wird geladen...

mapping