Semiakkustik Bass bis 300 euro

von Tofu, 06.06.05.

  1. Tofu

    Tofu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #1
    Heyho,
    mal ne frage: ein Freund von mir will anfangen Bass zu lernen(spielt schon Keyboard)und dabei zunächst auf einen semiakkustik Bass zurückgreifen. Nun meine Frage-was wäre ein geeigneter semiakkustik Bass mit gutem Preis-Leistungsverhältnis bis 300 euro? Wäre nett wenn ihr helfen könntet!
    Danke!
     
  2. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 06.06.05   #2
    Der Ibanez Artcore ist mit guten Ergebnissen davongekommen, selbst in der hand gehabt hab ich ihn allerdings noch nicht
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.721
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 06.06.05   #3
  4. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
  5. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 06.06.05   #5
    exactement, ich seh nur gerade dass der etwas zu teuer ist, ich hatte den billiger in erinnerung ;)

    aber mal eine andere frage: warum ein semiacoustic?
     
  6. Tofu

    Tofu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.06.05   #6
    naja er sagt er will erstmal ne semiakkustik weil ein e-bass plusamp zu teuer wäre, außerdem is ja für nen semiakkusik bass nicht zwangsweise einamp notwendig, was heißen soll das man auch mal im freien z.B. am Lagerfeuer rummdüdeln kann

    stagediver...irgendwie fehlt mir an dem semiakkustik bass von dir das "semiakkustische" oder irre ich mich nur?
     
  7. stagediver

    stagediver Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.03
    Zuletzt hier:
    14.08.11
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    Romrod
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    143
    Erstellt: 06.06.05   #7
    nein, der ibanez ist ein semiacoustik, aber wenn du von "draußen rumdüdeln" redest meinst du bestimmt einen acousticbass, das wäre dann sowas ;)
     
  8. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 07.06.05   #8
    So, ich melde mich dann hier auch mal zu Wort:
    Ich habe ja schon mein Start-Equipment in einem anderen Thread zusammengestellt. Allerdings lag der Preis da bei ca. 850 Euro mit allem drum und dran. Jetzt kam mir durch diesen Thread die Idee, dass ich mir ja theoretisch den Artcore zulegen könnte, um schon mal anfänglich zu üben, nicht zum Gitarrenbegleiten, weil er ja, wie schon erwähnt, ohne Verstärker funktioniert. Später Verstärker dazu und dann halt, wenn ich dann auch noch das Geld habe, den "puren" E-Bass, für eine Band. Ich dachte halt, ich würde dann eher zu einem Bass kommen und könnte früher anfangen zu lernen. Wenn ich dann den Rest habe (anderen Bass + Verstärker) dürfte ich ja schon halbwegs Bandreif sein. Nun meine Frage: Kann man auf einem unverstärkten Semi-Akustik Bass überhaupt alle wesentlichen Dinge lernen? Unterscheiden sie sich sehr (wobei das ja relativ ist...) von den puren E-Bässen? Geht überhaupt Slapping und Popping? So, dürften alle Fragen sein.


    Zum Thema: Nach allem, was ich bis jetzt in anderen Threads gelesen habe, dürfte man mit den meisten akustischen bis semi-akustischen Bässen Probleme haben, mit akustischen Gitarren lautstärkemäßig mitzuhalten. Das wird also erst mal nicht so leicht gehen. Ich wiederhole: Das ist nur das, was ich gelesen habe. Ich übernehme keine 100%tige Verantwortung, dass die Aussage stimmt.
     
  9. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 07.06.05   #9
    Siehe:

    Kauf dir einfach erstmal einen E-Bass zum trocken üben. Geht auch ohne Amp!
     
  10. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 07.06.05   #10
    @ChAoS KeEpEr: (Frei nach Radio Eriwan) Im Prinzip ja, aber ich verstehe immer noch nicht, warum Du Dir keinen E-Bass kaufst, wenn Deine Ambitionen in die Richtung gehen. Ein einfacher (gebrauchter) Übungsamp kostet quasi ´n Appel und ´n Ei und außerdem kann man die Techniken auch "trocken" üben (wir reden hier von der Einstiegs-Investition im Bereich von 400,00 für den AGB140TBR!).

    edit: Sch*** - mit der Kernaussage kam Aqua schneller angeritten
     
  11. blackout

    blackout Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.11.03
    Zuletzt hier:
    31.05.15
    Beiträge:
    2.355
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    3.102
    Erstellt: 07.06.05   #11
    dem kann ich nicht zustimmen! es werden nämlich außer den eigentlichen tönen auch störgeräusche mitverstärkt, die man teilweise nur mit amp hört. beispielsweise korrektes dämpfen lernen ohne amp stelle ich mir sehr schwierig vor.
    später, wenn man das alles eh intuitiv macht, macht aquas tipp aber durchaus sinn.
     
  12. Chaos Keeper

    Chaos Keeper Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    28.11.04
    Zuletzt hier:
    13.03.16
    Beiträge:
    2.225
    Ort:
    Da wo Axolotl, nur woanders
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.520
    Erstellt: 07.06.05   #12
    so, thx, werde dann also doch so rum machen, dass ich gleich einen E-Bass kaufe und dazu eine billig-Combo und dann halt ein paar Monate später die "richtige" Combo kaufe.
     
  13. Aqua

    Aqua Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    28.07.06
    Beiträge:
    3.333
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    861
    Erstellt: 07.06.05   #13
    Vielleicht trifft dein dritter Satz den wahren Kern, aber selbst trocken angespielt höre ich auf meinen billigen Samickbass ob eine Saite mitschwingt oder nicht.
    Natürlich muss dafür eine gewisse Grundstille im Raum des Übens vorhanden sein!
    Da jedoch vor dem Üben einer guten Abdämpftechnik sowieso erstmal das Hindernis des korrekten Greifens und des gleichmäßigen Wechselschlages steht bzw. deren koordinierte Zusammensetzung, sehe ich keinen Grund erstmal nicht ohne elektrische Verstärkung zu arbeiten.
     
  14. Tofu

    Tofu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.05   #14
    Und ich dachte semiakkustik heißt akkusitik(-gitarre, bass, ect.) mit Tonabnehmer, so wurde mir das zumindest gesagt...
     
  15. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 07.06.05   #15
    semi = halb => weder a- noch e-bass ;)
     
  16. Tofu

    Tofu Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.11.04
    Zuletzt hier:
    16.04.07
    Beiträge:
    136
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.05   #16
    also die bedeutung des wortes semi ist mir schon bekannt... im zusammenhang mit akkustisch würde es also ein halbakkustisches und ein halbelektrisches Instrument sein, also ein pickup besitzen!?!?
    was ist nun an einen semiakkustischen bass so besonders, wenn er nach deiner aussage weder akkustisch noch elektrisch ist, dass hieße er hätte weder einen tonabnehmer noch einen resonanzraum...
     
  17. d'Averc

    d'Averc Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    15.11.16
    Beiträge:
    16.297
    Ort:
    Elbeweserland
    Zustimmungen:
    1.666
    Kekse:
    54.570
    Erstellt: 08.06.05   #17
    @Tofu: Mein Kommentar spielte auf mein persönliches Klangempfinden an. Natürlich ist besagtes Beispiel Semi AGB140TBR mit PU in der Decke ausgestattet. Beim Aku-Bass (verstärkt) wird m.E. i.d.R. über Piezos (und das sind schließlich auch Tonabnehmer) abgenommen. Der Klang kommt ergo beim E-/A-Bass (als Extrembeisspiel) auf grundsätzlich unterschiedliche Weise zustande. Daher das augenzwinkern im Sinne von "bringt unverstärkt nicht das, was ein A- und verstärkt nicht das was ein E-Bass bringt (aber das ist meine persönliche Meinung und es gibt sicherlich sinnvolle Einsatzgebiete für einen Semi)
     
Die Seite wird geladen...

mapping