Sennheiser EW125 wirklich so schlecht?

von torben75hh, 24.07.05.

  1. torben75hh

    torben75hh Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.07.04
    Zuletzt hier:
    9.06.06
    Beiträge:
    152
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    34
    Erstellt: 24.07.05   #1
    Hi!
    Ich bin auf der Suche nach einem günstigen (<300 Euro) Wireless Mic - System.

    Ich bin da auf das Sennheiser EW125 gestossen.

    Nun wird da aber gesagt, daß man das Mic nicht empfehlen kann. Was ist denn nun so schlecht an diesem Mic?
     
  2. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 25.07.05   #2
    Moin,

    wer sagt, daß das so schlecht ist :confused:

    Das ist wohl noch ein Generation G 1. Leider wohl ausverkauft beim Musik-Service.

    Mittlerweile gibt es ein G 2 als EW 135.

    Dazwischen angesiedelt ein:

    http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Funk/Sennheiser_freePORT_Vocal_Set.htm

    Dann darauf achten, daß Du ein Gerät im ISM UHF Band nimmst, das bei der "Netzagentur" (früher Regulierungsbehörde) zulassungs- & anmeldefrei ist.

    Das wäre bei Frequenzen ab 863,000 MHz


    Als Alternative evtl ein Audio Technica ATW 1452 by www.audio-technica.de

    Das kostet noch etwas weniger
     
  3. hannibals

    hannibals Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.01.05
    Zuletzt hier:
    18.10.09
    Beiträge:
    13
    Ort:
    Oberursel
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    30
    Erstellt: 28.07.05   #3
    Hi,

    die Funkstrecke ist bei diesem Mikro nicht das Problem, sie entspricht (soweit ich weiß) technisch in etwa der G2-Serie, allerdings ohne Frequenz-Scan, es hängt eher an der Kapsel.

    Wir hatten das Mikro mal in der Kabelversion - um es positiv auszudrücken: für Durchsagen ist es sicherlich geeignet.

    Zu dem Freeport-Sytem kann ich nichts sagen, probiere es doch einfach mal aus!

    Eine ebenfalls günstige Alternative ist die PU910 Serie von db für knapp 300 Euro (gibt's auch bei Musik-Service). Wir haben z.Z. 4 Funkstrecken problemlos im Parallelbetrieb, die Kapsel (Beyerdynamic TG-X 58) klingt ordentlich (aber man muss nah ran).

    Allerdings bekommst Du sie nur mit anmeldepflichtigen Frequenzen, und 5 (oder 6) der 16 Schaltbaren requenzen dürfen in D seit der DVB-T-Einführung nicht mehr verwendet werden. Aber das stellt bei einer einzelnen Funkstrecke nun wirklich kein Problem dar.

    Noch erwähnenswert: Die Batterielaufzeit mit 2 "Marken"-Batterien liegt nach unserer Erfahrung bei ca. 5-6 Stunden, mit guten AAA-Akkus noch darüber.

    Noch billiger bei gleicher Technik ist die PU900, sie ist nur Ausstattungsmäßig abgespeckt: Empfänger im Plastikgehäuse, kein Display (PU910 zeigt Frequenz/Kanal, Signalstärke sowie "Battery low" Warnung an), Mikro viel Plastik.

    In der Preislage gibt es noch die Niefer 300er und 600er Serie, da sind die Mikros sehr groß und klingen nicht eben brilliant.

    Die ATW-Serie hatten wir mal ausprobiert, ich fand sie nicht so toll (Mikros sind eben auch Geschmackssache und ein Mikro, das bei einer Stimme gut klingt, kann bei der anderen besch*** klingen)

    Im Zweifelsfall würde ich auf jeden Fall dazu raten, auszuprobieren.

    So, und jetzt viel Erfolg bei Deiner Wahl :o
     
  4. slaytalix

    slaytalix Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    4.04.10
    Beiträge:
    2.819
    Ort:
    Bielefeld
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    1.187
    Erstellt: 28.07.05   #4
    Das db Technologies System gibt es mit Beyer TGX 58 Kapsel schon als PU 150 M.

    Die sind noch günstiger als das PU 910.

    Wenn alle Stricke reíßen, neue 3000 er Serie von Audio Technica
     
  5. Martin Hofmann

    Martin Hofmann HCA Bass & Band HCA

    Im Board seit:
    14.08.03
    Zuletzt hier:
    25.11.16
    Beiträge:
    6.946
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    2.746
    Kekse:
    37.160
    Erstellt: 07.08.05   #5
    ich finde den 825er Kopf nicht gut. Das EW-125 wurde nur produziert, um ein "günstiges" Set auf dem Markt zu platzieren: gute Funkstrecke schlechter Kopf, dann lieber einen guten Kopf und eine etwas weniger komfortable Funkstrecke. Sowas hatte Sennheiser damals nicht... deswegen habe ich das Teil herunterbewertet
     
Die Seite wird geladen...

mapping