Sequencer in Top-Workstations

von Hooubie, 12.12.04.

  1. Hooubie

    Hooubie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #1
    Hi

    :arrow: Wie sind mitlerweile die Sequencer in den Workstations (Motif, Fantom, Triton)? Sind sie derart brauchbar, dass es sich auch bequem ohne PC arrangieren lässt? Wenn ich an den Sequencer in meinen KN920 denke, war es ein echter Krampf damit Musik zu machen.

    Aus irgendeinem Grund blockiert es mich jedoch, wenn ich am PC Musik machen will. Ich benutze den PC nur ungern. Kann man bei einer guten Workstation also weitgehend auf den PC als Sequencer verzichten? (Irgendwie kommt mir die Frage überflüssig vor, da der Name "Workstation" es eigentlich schon vermuten lässt)

    Ich bin ein Freund des Pattern-Orientierten arbeitens (ähnlich wie in Ableton Live). Wie funktionieren die Sequencer in den Workstastions generell? Ist dort intuitives und schnelles Arbeiten auf bequeme (!!) Art und Weise möglich? Oder ist die Maus als Bedienelement weiterhin unverzichtbar?


    liebe Grüße und einen schönen dritten Advent <|:-]
     
  2. sonicwarrior

    sonicwarrior Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.04
    Beiträge:
    2.963
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    680
    Kekse:
    8.633
    Erstellt: 12.12.04   #2
    Also für pattern-orientiertes arbeiten ist sicherlich eine Groove Box besser geignet, so in die Richtung Roland MC-909, Yamaha RS-7000 oder die Korg Electribes.

    Allerdings sind die sehr stark auf moderne Dance Stile ausgerichtet (Techno, Hip Hop, usw.).

    Und ein weiteres Problem ist natürlich, dass es auch zu einem Grossteil Geschmackssache ist.

    Was für Musik willst Du denn damit machen?
     
  3. Hooubie

    Hooubie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.12.04   #3
    Hi und danke für die Antwort.

    Trip-Hop, Electronic aber auch Orchester-Simulation
    kommt immer ganz auf meine Stimmung an.


    Eigentlich ist es ja auch zunächst einmal egal, ob patternorientiert oder konservativ mit Spuren. Ich würde gerne mal wissen, ob es generell "Spaß" macht mit den internen Sequencern zu arbeiten oder ob das eher unkompfortabel ist, sodass man sowieso wieder auf einen externen Computer zurückgreifen muss.
     
  4. Tax-5

    Tax-5 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    21.03.15
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Rünenberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    138
    Erstellt: 12.12.04   #4
    Die Triton hat eine fabelhafte Klangqualität. Aber der Sequencer ist derart kompliziert und aufwändig.
    Da nimmst du lieber den PC und steuerst die Triton per MIDI an.. So mache ich das auf jeden Fall.;)
     
  5. Hooubie

    Hooubie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.12.04   #5
    Ich habe mir mal Beispielhaft die BEdienungsanleitung vom Fantom runter geladen.

    In der Theorie klingt es gar nicht so übel ... Bleibt nur noch die Frage nach der Praxistauglichkeit :D
     
  6. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    13.675
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    802
    Kekse:
    19.759
    Erstellt: 15.12.04   #6
    Frag doch mal den BlueBox, der hat doch einen. Vielleicht probiert der ja mal, wie es geht.
    mfG
     
  7. Hooubie

    Hooubie Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.12.03
    Zuletzt hier:
    12.03.06
    Beiträge:
    221
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.12.04   #7
    oki
    danke und schon so gut wie gemacht ;D
     
  8. J.K

    J.K HCA Synth/Midi/Soundgestaltung HCA

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.12.15
    Beiträge:
    2.044
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.005
    Erstellt: 15.12.04   #8
    Der Sequencer vom Triton ist hervorragend bedienbar, wenn man sich erstmal eingearbeitet hat.
     
Die Seite wird geladen...

mapping