Serielle oder Parallelschaltung ?

von gailes, 29.10.04.

  1. gailes

    gailes Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    9.02.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #1
    Hallo alle zusammen,

    Ich bin neu hier und wollte nur mal wissen, was der Unterschied zwischen seriell- und parallelschaltung bei PA-Boxen ist? Spricht man von seriellschaltung, wenn die Boxen sofort an der Endstufe angeschlossen werden? Oder handelt es sich hier um eine Parallelschaltung?

    Entschuldigt meine Unwissenheit. Danke im Voraus.
     
  2. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
  3. gailes

    gailes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    9.02.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #3
    Konkretes Beispiel:
    Box: 2x "The Box PA110" von Thomann (250 watt rms ; Impedanz 8 Ohm)
    Endstufe: "T.Amp TA1400" von Thomann (2x 450 Watt an 8 Ohm)

    Müsste ich die beiden Boxen sofort an die Endstufe anschliessen? Oder gibt's einen anderen Weg? Sind die Boxen überhaupt als reine Gesangsanlage für kleinere Concerte in Cafés etc geeignet? Und passen die Boxen zum Amp, ist die Endstufe nicht zu stark für die Boxen?
     
  4. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 29.10.04   #4
    Wenn Du möchtes das die Leute panikartig mit verzerrten Gesichtsausdruck und zugehaltenen Ohren das Café verlassen, dann sind die Kübel bestens dafür geeignet !
     
  5. gailes

    gailes Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.10.04
    Zuletzt hier:
    9.02.05
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 29.10.04   #5
    Welche Boxen wären denn geeigneter? Aber trotzdem bezahlbar?
     
  6. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 29.10.04   #6
    Sofern nur Gesang eventuell eine Akustik Gitarre und Backround Musik vom Tonträger drüber laufen soll, ist die Audio Zenit LC10 eine Empfehlung wert, die schlägt mit nur 269,- EUR zu Buche.
    Sollte auch das noch zu teuer sein, bleibt nur noch der Selbstbau, oder mit ganz viel Glück was gebrauchtes !
     
  7. EDE-WOLF

    EDE-WOLF HCA Bass/PA/Boxenbau HCA

    Im Board seit:
    01.09.03
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    9.978
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    538
    Kekse:
    31.754
    Erstellt: 29.10.04   #7
    was ist in den LCs für ein hochtöner, paul??
     
  8. Metallicer

    Metallicer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.03.04
    Zuletzt hier:
    26.01.14
    Beiträge:
    137
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    54
    Erstellt: 03.11.04   #8
    in nem Cafe in unserer Stadt haben sie mehrere Control 1C von JBL. Hört sich meines erachtens ganz ordentlich an .. und da rennt niemand mit einem panikverzerrtem gesicht ausm laden. (coole vorstellung)!!!! Ich nehm mal an das dies die std. lösung für diesen einsatzzweck ist. Wenn nicht verbessert mich.

    Mfg Jo

    Sorry: Übersehen das ihr Konzerte damit vorhabt... da sind sie widerum gänzlich ungeeignet dafür....
     
Die Seite wird geladen...

mapping