Session bzw. Proberaumcombo bis 500Euro

von tweippert, 08.02.07.

  1. tweippert

    tweippert Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 08.02.07   #1
    Hallo Leute

    Ich brauche mal Hilfe!
    Ich muss (will) mir eine(n) Combo für Sessions und glegentliches "Bandfremdgehen" zulegen!
    Preis sollte 500Euro nicht übersteigen.
    Soweit so gut. Nun das Problem: Meine Ohren und mein Körper sind Fullstack verwöhnt (in meiner Hauptband steht mein Kempton BassBoost befeuertes 1x15 & 4x10 Türmchen).
    Da ich das Fullstack nicht mit mir Rumtrage, muß eben für andere Gelegenheiten ne Combo her!
    Sound: Vom Grundsound her ist mein Spiel am besten mit Steve Harris vergleichbar (leider nur vom Sound und nicht vom Können:( )
    Was könnt ihr mir Empfehlen? Ich bin auch immer für Exotenlösungen zu haben!!!
    Also das Teil muß schon gegen echte Drummer und "gestörte" Saitenhexer ankommen.
     
  2. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
  3. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 08.02.07   #3
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 08.02.07   #4
    DAS kann man(n) wohl sagen :D
     
  5. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 08.02.07   #5
    Wie wäre es denn, wenn du dir einfach nur eine kleine leichte Box (z.B. eine gebrauchte MarkBass oder eine Eden NSP210 oder NSP212) kaufst und dann dein Top mitnimmst?

    Gruß
     
  6. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 08.02.07   #6
    Würdest Du mein Top kennen, würdest Du sowas nicht sagen:D
    Nein im Ernst, das Top ist Top!;) Aber mein nachträglich angebrachter LEDComputerlüfer ist etwas so filigran angebracht, daß ich das Top wirklich nur für Gigs bewege!
    Außerdem bin ich da nicht so "spontan" denn zum Proberaum muß ich auch jedes mal 30 Minuten mit dem Auto fahren!
    Also lieber was, was immer zu Hause parat steht!
     
  7. nookieZ4

    nookieZ4 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.02.06
    Zuletzt hier:
    21.03.13
    Beiträge:
    801
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    857
    Erstellt: 08.02.07   #7
    hmmm...ok. dann eben was anderes. In dem Bereich fallen mir dann noch spontan
    Laney RB 7 (imho oft unterschätzt)
    und
    GK Backline 210er (mit 30 Kg schon recht schwer und der backline ist auch nicht der Überamp, aber grundsolide).
    ein.

    Wenn es lieber 15er sein soll, dann gibt es den Laney auch noch als 15er (mit 25 Kilo auch noch tragbar) oder wenn es sehr laut werden könnte den H&K Basskick 200 (imho der Leistungsstärkste von den genannten).

    Gruß
     
  8. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 08.02.07   #8
    Mir geht da gerade was "exotisches" durch die weiche Birne :
    FMC - Proline Serie
    Du nimmst eine Box deiner Wahl mit integriertem Verstärker (+235,-)
    und weil du ja ein Purist (NUR passive Precis) bist - noch einen popeligen Preamp-Bodentreter :)
     
  9. lampeg

    lampeg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.07.05
    Zuletzt hier:
    28.06.11
    Beiträge:
    2.024
    Ort:
    da wo es bässe gibt
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.480
    Erstellt: 08.02.07   #9
    Die Laney Combos sind wirklich nicht schlecht, werden meiner Meinung anch auch sehr unterschätzt. Sind beide sehr variabel allerdings ist halt die 15"er Combo ein bisschen "rockiger".

    Ansonsten würde ich auch die Basskicks von H&K oder wenn er dir reicht den kleinen Quantum Combo mit dem 10"er.

    Und vllt. noch den hier: Warwick CCL-4 ND Neodyn Bass-Combo
     
  10. Elma

    Elma Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.03.05
    Zuletzt hier:
    27.05.16
    Beiträge:
    1.401
    Ort:
    Oberpfalz
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    655
    Erstellt: 08.02.07   #10
    da du exotenlösung geschrieben hast würd ich nach nem gebrauchten trace elliot combo ausschau halten...gibts ab und an mal bei ebay...
     
  11. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 08.02.07   #11
    Yeah baby!
    Das gabs leider noch nicht, als ich meinen Combo in Auftrag gegeben habe.

    Das dürfte die Lösung sein.

    Kleiner Tipp: 12+10! :D
     
  12. emo

    emo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.03.04
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    1.437
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    701
    Erstellt: 09.02.07   #12
    Passt hier nur bedingt rein, ich weiß, aber:
    Das lässt sich bestimmt auch noch nachträglich einbauen Pommes ;)
     
  13. pommes

    pommes Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    24.09.03
    Zuletzt hier:
    8.09.16
    Beiträge:
    3.037
    Zustimmungen:
    34
    Kekse:
    2.761
    Erstellt: 09.02.07   #13
    Jein. Das ist ja kein 19" Amp, der da von Hans verbaut wird sondern ein (Zitat) "ganz normales PA-Aktivmodul". Insofern ist das nicht ganz so problemlos möglich. Leistungsdaten: 300 Watt Bass, 100 Watt Höhen. Mehr hat Hans nicht verlauten lassen, nach Ohms und so weiter hatte ich aber auch nicht gefragt.
     
  14. Blue_Voodoo

    Blue_Voodoo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.03.06
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    151
    Ort:
    Mainz
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    29
    Erstellt: 09.02.07   #14
    Laney Combos kann ich auch empfehlen. Aber wenn du den Flohmarkt schon durchforstet hast, dann hast du meinen RB300 bestimmt auch schon gesehen...
     
  15. Gege

    Gege Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.11.06
    Zuletzt hier:
    12.11.07
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.02.07   #15
    wenn du schon den flohmarkt durchforstet hast, muss dir doch mein ashdown ABM-C210-200 aufgefallen sein :great: !
    ich denke, das wär wirklich was für dich, weil genug power und trotzdem sehr kompakt!
    schönen gruss, gege
     
  16. tweippert

    tweippert Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.05
    Zuletzt hier:
    27.01.16
    Beiträge:
    554
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    963
    Erstellt: 12.02.07   #16
    Very Nice Idea!!!:great: :great:

    Ich glaube so wirds gemacht!!! Vielleicht die 1x12 1x8 oder doch die 2x12 naja mal sehen. Aber danke, das war wiklich ein sehr geiler Tip!
     
Die Seite wird geladen...

mapping