Setlist/Click/etc.-App gesucht für PC/Mac/iOS/Android

von panpeter, 29.11.16.

Sponsored by
Casio
  1. panpeter

    panpeter Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.11.16
    Zuletzt hier:
    14.01.17
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 29.11.16   #1
    Hallo liebe Kollegen!

    Ich spiele in einer Coverband und wir sind gerade dabei, alle Sheets etc. zu digitalisieren. Da ich auf meinem (Windows-)Laptop auch das Mischpult handhabe und einen Click brauche, die anderen ein Macbook haben und zukünftig wohl auch Tablets dazu kommen, suchen wir nun nach eine Lösung für alle. Ich habe schon das Internet und dieses Unterforum durchforstet, aber entweder sehe ich den Wald vor lauter Bäumen nicht oder solch eine Komplettlösung ist wirklich nicht vorhanden. Folgende Features würden wir benötigen:

    - Programm/App für Windows/Mac/iOS/Android.
    - Setlist mit Links zu (.docx / .pdf sheets), Metronom und Links zu mp3-Dateien/mp3-Player
    - Geräte über Bluetooth oder WLan (haben Router mit) verbindbar.
    - Master-Fkt. bzw. dass wenn einer auf ein Lied klickt, dies bei allen erscheint. Td. vielleicht jeder extra scrollen/Click einschalten etc. kann (Click betrifft nur mich)

    Ich denke, vor allem das mit den vielen Plattformen scheint ein Problem zu sein und das mit dem verbinden, aber vielleicht gibts da ja schon eine Lösung!
    Ich wäre jedenfalls für jede Hilfe dankbar!

    Danke und Grüße!
     
  2. toeti

    toeti Keys Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    14.206
    Ort:
    Herdecke
    Zustimmungen:
    998
    Kekse:
    20.209
    Erstellt: 29.11.16   #2
    Hi,

    also das Plattformproblem ist aus meiner Sicht nur bedingt eins. Jeder kann doch für sich sein Gerät umschalten, oder nicht? Für Sheets etc. Wobei man das sogar umgehen könnte, wenn die genutzten Programme Midi Befehle abkönnen.
    Wozu nutzt ihr/du den Klick?

    Unabhängig davon: Man macht sich extrem abhängig vom Equipment wenn man es so aufbaut.

    Wir machen es im Moment so:
    Sheets: Wer sie braucht macht das über sein Android oder Apple Tablet:
    Klick und Backing kommen vom Keyboard, dass ich über mein Ipad umschalte.

    Klick geht bei Midi über ein Midisignal zum Drummer, der ein Metronom bzw. ein Roland TD hat. Da schalte ich die Tempi dann passend um.
    Theoretisch könnte man das ganze auch übers Ipad ablaufen lassen.

    Da gibt es wirklich ziemlich viele unterschiedliche Möglichkeiten.
    Wie handhabt ihr das denn im Moment mit dem Klick?
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. dr_rollo

    dr_rollo Mod Musik-Praxis Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.07.04
    Zuletzt hier:
    19.11.18
    Beiträge:
    10.305
    Ort:
    Celle, Germany
    Zustimmungen:
    3.132
    Kekse:
    45.173
    Erstellt: 15.12.16   #3
    Im Prinzip liefert Dir die App Setlistmaker alles, was Du willst. Es gibt sie sogar für iOS und Android, so dass man auch nicht auf iPad festgelegt wird.
    Allerdings ist das mit der Master/Slave Funktion so eine Sache. Als erstes muss eine sichere und stabile Verbindung gegeben sein. Bluetooth fällt schon mal raus, weil das nicht stabil genug ist. WLAN klappt schon besser.
    Dann wählst Du, ob Du entweder Screen Mirroring oder wirklich Steuerung der App machen willst. Letzteres ermöglicht jedem, seine eigenen Dokumente zu hinterlegen. Voraussetzung ist allerdings eine zentrale Datenbank, die auf alle Devices synchronisiert wird. Sprich, einer legt einen neuen Song an, und alle bekommen den automatisch auf ihr Device via synchro, müssen dann die Dokumente und Audios selber auf ihr Gerät bringen, da diese Dateien nicht Bestandteil der Synchronisation sind. Man könnte natürlich auch Texte und Akkorde (GuitarChord Format) nutzen, die würden dann synchronisert werden.

    Aber zur Praxis: Ich hab das ein paar mal zu Hause mit mehreren iPads probiert und das hat nicht sauber funktioniert. Insofern bin ich noch weit davon entfernt, das auf der Bühne einzusetzen. Erfordert m.E. auch zu viel Disziplin und Konsequenz der einzelnen Musiker, die ich - zumindest bei den Leuten, mit denen ich Musik mache - in Frage stelle.
     
Die Seite wird geladen...

mapping