Setup erstellen

von RaffiMarshall, 19.01.08.

  1. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #1
    Schönen Guten Abend
    Vorab:
    ich habe auf dem Gebiet Racks und Midi und 19" Effekte keine Ahnung.
    Da mir mein Amp (leider nur der MG 100 DFX) von den Sounds her nicht genug Flexibilität bietet muss etwas neues her. Ich hatte da an etwas in Richtung Midi gedacht, da ich öfters in Songs von z.b einem wünderschönen Cleansound mit Chorus auf einen Leadsound umsteigen muss und dann wieder in den Rythm sound usw...Und das mit nur einer Fußbewegung auf dem Midi Board wäre schon recht praktisch. Gibt es überhaupt Geräte, mit einer so großen Flexibilität oder muss ich mir mehrere verschiedene anschaffen? Es sollte kein komplettes Rack sein, da der MG irgendwann mal einem DSL oder JCM 800 weichen soll. Wie würde man das ganze hinterher verkabeln und was könntet ihr mir zum anspielen empfehlen?
    MFG
    Raffi
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 19.01.08   #2
    Hi,

    MIDI ist im Prinzip nur eine Sprache, die nicht an einen Hersteller gebunden ist. Die Steuerung und die Soundvielfalt sind daher in erster Linie zwei verschiedene Dinge, die man nicht voneinander abhängig machen kann.

    Du solltest Dir daher erst ein Gerät suchen - oder mehrere - die Deine Wunschsounds liefern können. Danach kannst Du Dir Gedanken über MIDI machen, da man mit Hilfe von Loopern und Switchern auch Geräte steuern kann, die normalerweiße kein MIDI verstehen. So ist es zum Beispiel für relativ wenig Geld möglich, Bodeneffekte "Tretminen" im Rack zu verstauen und per MIDI an- bzw. auszuschalten.

    Erst der Sound, dann die Steuerung. Sollte es Dir nur um MIDI gehen und nicht um die Anschaffung eines Racks, kannst Du mit Hilfe von Switchern auch eine Kanalumschaltung des AMPs per MIDI realisieren - die Lösung sieht von Hersteller zu Hersteller jedoch leicht unterschiedlich aus.

    Gruß,

    Jens
     
  3. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #3
    Vielen Dank schonmal. Gibt es denn Multieffekte, in denen schon verzerrer mit eingebaut sind, sodass ich mir meine sounds einprogrammieren kann und sie per midi board nacheinander aufrufen kann? Also ich meine jetzt kein einfaches Bodenmulti. Weil zum beispiel in den mir bekannten Multieffekten wie z.b G-major ist dies nicht. oder irre ich mich? Und was für switcher würden das denn sein, um per MIDI Board die Sounds vom Amp und vom z.b. G-Major abrufen oder sogar kombinieren zu können?
     
  4. go211

    go211 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    570
    Erstellt: 19.01.08   #4
    Check mal das DigiTech GSP1101 aus; Ich persönlich bin Modellingsounds gegenüber grundsätzlich skeptisch und mich konnte das Teil auch nicht voll überzeugen; aber vielleicht sagt es dir ja zu. Das Preis/Leistungsverhältnis ist jedenfalls ok, da die Effekte im Gegensatz zu den Preamps sehr gut klingen.

    Gruß
     
  5. ADAman

    ADAman Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 19.01.08   #5
    ...kann das Digitech 1101 auch nur empfehlen, habe das Teil in meinem Rack.
    Falls du dann mal wieder etwas Geld hast, kannst du einen reinen Preamp kaufen und den in den Preamp-Loop hängen, dann hast du dessen Sound und die Effekte vom Digitech.
    Ich habe da meinen ADA MP2 im Loop.
     
  6. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 19.01.08   #6
    Da gibt's einige, um nur mal das Boss GT8, ME50, das VOX Tonelab oder die Boden-Multis von Line6 zu nennen ... Die Frage ist halt immer, ob einem der Sound zusagt. Ich bin, da das Zeug digital läuft, da immer eher etwas skeptisch - habe jetzt aber schon bei zwei Gigs Bands erlebt, die das GT8 vor 'nem JCM800 spielen, beides mal erstaunlich guter Sound - wow! Hilft nur eines - alles, was dir unter die Füße & Finger kommt, ausprobieren!

    Was das G-Major in Verbindung mit 'nem Amp angeht, da ist oft gar kein MIDI-Switcher nötig. Das G-Major hat 'nen Schaltausgang (Stereo) für Kanalumschaltung am Amp, die Schaltzustände kannst Du im G-Major mit speichern. Ich steuere z.B. so meinen nicht MIDI-fähigen Engl e530 Preamp, kann so über das G-Major per MIDI Kanal und Gainstufe am Preamp mit steuern.

    Gibt eineige Multi-FX, die so was haben, evtl. wäre das ja 'ne gute Lösung für dich! Ansonsten, MIDI-Switcher gibt's einige, gut & günstig ist der von Nobels, von Engl gibt's auch ein nettes Teil (hab' die genauen Bezeichnungen grade nicht im Kopf).
     
  7. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #7
    Also kann ich mit dem G-Major aus alle Kanäle vom Amp steuern? (Egal welcher Amp?)
    Das wäre natürlich sehr geil.
     
  8. go211

    go211 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.07
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    541
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    25
    Kekse:
    570
    Erstellt: 19.01.08   #8
    Du hast eine Stereobuchse (Klinke) mit zwei Relais für Schaltvorgänge im G-Major. Manche Amps haben DIN-Stecker oder ähnliches für den Footcontroller um die Kanäle zu schalten; dann brauchst du einen Adapter. Aber mit den meisten Amps sollte es auf Anhieb funktionieren.
     
  9. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.01.08   #9
    Also jeder Amp, bei dem der Fußschalter über einen Klinkenstecker angeschlossen wird.
    Könnte mir jemand kurz aufschreiben, wie ich das ganze dann mit der Fußleiste von Nobels (weiß gerade nicht mehr wie die genau heißt) anschließen und steuern kann?
    Mein bandkollege hat das G-Major und die Fußleiste nämlich und dann würde ich das mal gerne austesten.
     
  10. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 19.01.08   #10
    1) MIDI-Board (dann wohl das Nobels-Teil) -> G-Major MIDI In

    2) G-Major Control-Out (Stereoklinke) -> Amp zur Kanalumschaltung (evtl., je nach Ausführung, Adapter auf 2x Klinke Mono, DIN o.ä. nötig)

    3) Gitarre -> Amp -> FX Send -> G-Major -> FX-Return -> ggf. Box, falls Topteil ...

    Dann kannst Du beim G-Major über die Einstellungen (im Handbuch nachsehen, hab's net im Kopf, wo genau) den Schaltzustand am Control-Out verändern, damit die Kanäle des Amps steuern, und den Schaltzustand natürlich auf 'nem beliebigen Perset des G-Majors speichern, fertich :)
    Das entsprechende Preset Nummer sonstwas kannste dann einfach mit der MIDI-Leiste anwählen, das G-Major ruft die entsprechend gespeicherte Effekt-Settings auf und schaltet den Amp je nach gespeichertem Schaltzustand in den richtigen Kanal!
     
  11. Frostbalken

    Frostbalken Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.04.06
    Zuletzt hier:
    30.06.13
    Beiträge:
    2.277
    Ort:
    Greifswald
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    10.181
    Erstellt: 20.01.08   #11
    Um die Kanäle eines Amps zu schalten, der allein kein Midi versteht, brauchst du nicht zwangsweise ein G-major. Von Nobels gibt es den Midiswitcher dafür, den MS-4. Der kann das genauso und wird mit einer herkömmlichen Midifussleiste gesteuert. Der Vorteil daran ist, daß du nicht auf den G-Major angewiesen bist, falls dir ein anderes Effektgerät mehr zusagt, sei es vom Klang oder vom Preis her.

    Das Digitech 1101 wurde ja schon empfohlen. Der GSP2101 (Vorgänger) sei hier aber auch noch eine Empfehlung wert. Das ist eine Preamp (Röhre oder Transistor wählbar) mit einer sehr umfangreichen Effektsektion. Falls Modelling nicht erwünscht ist, wäre der eine Möglichkeit, da es ein eigenständiger Preamp ist, mit mMn sehr guten Sounds. Für dessen direkte nachfolger 2112 oder 2120 gilt das auch. Sie sind auch per Midi schaltbar. Die kann ich dir absolut empfehlen. Selbst wenn dir der Preamp darin nicht gefallen sollte, ist es noch ein exzellentes Effektgerät. Ich kenne auch kein weiteres Effektgerät, bei dem man so viele parameter einstellen kann. Heißt, es kann ein bißchen dauern, bis der gewünschte Sound heraus kommt, dafür kommt er aber haargenau so, wie du ihn haben möchtest. Stilistisch gesehen gibt es da auch keine Limitierungen, da der Preamp sehr vielseitig ist.

    Rocktron Chameleon und Prophesy wären auch solche All-in-one Lösungen, mit denen man echt gute Sounds hinbekommt. Beim Chameleon lässt sich die Preampsektion aber leider nicht abschalten, beim Digitech schon.
     
  12. RaffiMarshall

    RaffiMarshall Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.07
    Zuletzt hier:
    4.01.15
    Beiträge:
    72
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.01.08   #12
    So vielen Dank erstmal für die lieben Antworten.
    Da mein Kollege das G-Major hat, werde ich das ganze die tage einfach mal testen und gucken wie das mit meinem jetzigen Amp läuft und ob mir das ganze so zusagt.
    Eine Frage hätte ich nur noch schnell zur verkabelung:
    Wenn ich jetzt vom Switch out (heißt doch so, oder?) am G-major (normales stereo klinkenkabel?) in den Fußschalter Anschluss an meinem MG(der Fußschalter hat ein Stereo klinkenstecker) gehe, brauche ich doch nur ein einfaches Stereo klinken kabel, oder?
    mfg
    raffi
     
  13. ratking

    ratking Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    26.09.03
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.053
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    842
    Kekse:
    38.178
    Erstellt: 24.01.08   #13
    Genau so isses :)
     
Die Seite wird geladen...

mapping