Sg Steg auf Fender Strat

von ginod, 16.06.05.

  1. ginod

    ginod Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    10.03.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.566
    Ort:
    Osnabrück
    Zustimmungen:
    145
    Kekse:
    5.741
    Erstellt: 16.06.05   #1
    Ich finde die Fender STrat ist eine sau geile Gitarre. Nur das Saiten wechseln dauert immer ewig und es nervt. Außerdem reißen die Saiten schneller weil sie geknickt werden. Also Warum denn keinen Steg in der Art eines SG Stegs ?

    Kann man das machen ???

    Gibt es einen Steg den ich an die Fender dranbauen kann wie bei der SG ?


    Wie sieht das dann mit dem Tremolo aus, der wäre ja wohl dann weg ?
     
  2. Vintage_Man

    Vintage_Man HCA Elektronik, Röhrentechnik HCA

    Im Board seit:
    16.12.04
    Zuletzt hier:
    23.10.16
    Beiträge:
    1.554
    Ort:
    Düssburch
    Zustimmungen:
    52
    Kekse:
    4.325
    Erstellt: 16.06.05   #2
    Beim Wechsel des Steges/Tremolos ist grundsätzlich folgendes zu beachten:

    Der Steg muss den gleichen Saitenabstand bieten wir zuvor (e - e').
    Der Steg muss sich auf das gleiche Höhenniveau wie zuvor einstellen lassen.
    Dann ist da die Sache mit dem Loch vom Tremolo. Das muß zu!

    Das klingt trivial, kann aber große Schwierigkeiten bereiten. Wenn Dir die Saiten mit dem Tremolo schneller reißen, solltest Du vielleicht besser die Ursache dafür suchen. Werden die Saiten korrekt (nicht knickend) über die Saitenreiter geführt, ist das genauso solide wie bei einer festen Brücke.
    Ansonsten schau Dir mal bei www.rockinger.de unter Saitenhalter das Angebot an. Da siehst Du, was es so gibt.

    V_Man
     
  3. BF79

    BF79 HCA - Gitarren HCA

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    8.09.10
    Beiträge:
    2.939
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    2.140
    Erstellt: 16.06.05   #3
    Setz das Tremolo doch einfach fest wenn Du es nicht brauchst, das trägt auch dazu bei, daß eine Strat wie eine Strat klingt.

    Deine Kritikpunkte kann ich nicht so recht nachvollziehen:
    Wenn die Saiten schnell reissen, dann liegt das nicht unbedingt an der Brückenkonstruktion an sich sondern an scharfen Kanten und Ecken etc.
    Saitenwechseln dauert eigentlich auch nicht länger als mit anderen Brücken wenn man es richtig macht?! :confused:
     
Die Seite wird geladen...

mapping