SG unflexibel??

von Raffl, 03.10.04.

  1. Raffl

    Raffl Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.10.04   #1
    Tach allerseits...

    Ich wollt mal fragen, warum man mit der SG angeblich ziemlich unflexibel sein soll? hab ich jetzt schon paar mal von leuten gehört, versteh jetzt allerdings net warum gerade bei der SG? Ich mein wenns wegen den 2 Humbuckern is, des hat ne Les Paul und andere Gitarren ja auch... wieso sollte man dann mit ner LP flexibler sein als mit ner SG?
    Die SG hat schon ihren eigenen Klang, aber ich mein des hat ne LP doch auch, oder?
    Ich blick des net so wirklich...
     
  2. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 03.10.04   #2
    Also ich find ne Gibson/Epiphone stock Les Paul auch ziemlich unflexibel. ;)
    Ich meine der Sound ist unübertroffen, aber für meine Anforderungen, hätt ich gerne ne Splitschaltung. Das wäre weitaus flexibler. Die müsste man aber bei LP als auch bei SG erst nachträglich einbauen. Das macht sie für mich ein Stück unflexibler als andere Gitarren. Was natürlich nicht heißt, dass sie schlecht klingen!:great:
     
  3. Raffl

    Raffl Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    08.04.04
    Zuletzt hier:
    27.08.13
    Beiträge:
    461
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    51
    Erstellt: 03.10.04   #3
    Aber man is jetzt also im Prinzip mit ner SG net mehr unflexibel als mit ner Paula?? oder bedingt??
     
  4. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 03.10.04   #4
    naja, ich glaube ja nicht an soetwas. Jede Gitarre mit Humbucker-Humbucker-Bestückung ist irgendwie unflexible, genauso wie eine, die nur Singlecoils hat. Allerdings braucht man für Cleanes auch nicht immer nen SC.
     
  5. MeatMuffin

    MeatMuffin Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    22.06.06
    Beiträge:
    1.353
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    305
    Erstellt: 03.10.04   #5
    Nö warum denn, die haben afaik beide die selben Schaltungen. Also praktisch die selben Tonmöglichkeiten. Sie klingen zwar anders, aber das ist ja ein anderes Ding.
    Man könnte allerdings sagen, dass die SG, so wie sie klingt nur ein spezielles Gebiet von Musik abdeckt, aber das halte ich ebenfalls für unangebracht, denn ihre Einsatzmöglichkeiten gehen von Metal (Iommi) bis Folk-Country(?) (Hank Williams Jr).
     
  6. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 03.10.04   #6
    Ich kann zwar nicht unterstreichen, dass die sG unflexibel ist, hat aber nicht so viele Sounds wie vielleicht ne Strat. Die SG ist sehr spritzig, was auch den Hals PU noch zum Rock Sound bringt, wo man bei ner Les Paul nen wärmeren Blues Sound herkriegt usw. Aber nur weil sie nicht so viel Sounds liefert :rolleyes: ...die Les Paul reicht mir auch locker für alles, weil se so geil ist ;) :rock: :rock:
     
  7. Doc.Jimmy

    Doc.Jimmy Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    28.12.10
    Beiträge:
    1.782
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.847
    Erstellt: 03.10.04   #7
    Hi

    Wirklich unflexiebel ist man mit einer gitarre eigentlich nie obs jetzt eine SG , LP oder Strat ist jede liefert ihren sound und da kommts drauf an welcher einem persönlich gefällt spieln läst sich mit jeder gitarre jede art von musik sofern man eine gitarre dazu einbaun kann :p

    Wirklich unflexiebel währe z.b ein amp mit nur einem kanal ohne tretter davor und nix im loop also nur ein sound . Auch wenns nur ein sound ist könnte man allein schon durch spieltechnik anderst klingen also wirklich unfelxiebel ist alles nicht ;)
     
  8. Stryke!

    Stryke! Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.06.04
    Zuletzt hier:
    12.07.13
    Beiträge:
    711
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    65
    Erstellt: 04.10.04   #8
    Heutzutage ist mit Effekten sowieso sehr vieles machbar, und wenn das auch nicht geht dann kann man natürlich die Pickups wechseln....meine SG ist mir auf jeden Fall in Verbindung mit meinem V-amp2 flexibel genug ;) .
     
  9. KlausP

    KlausP HCA Gitarre HCA

    Im Board seit:
    25.01.04
    Zuletzt hier:
    14.07.11
    Beiträge:
    6.293
    Ort:
    Franken
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    13.246
    Erstellt: 04.10.04   #9
    Das Wichtigste ist die Spielweise, die entscheidet ob man flexibel ist. Erst danach würde ich mir über die Gitarre Gedanken machen.
     
  10. Lord6String

    Lord6String Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.10.03
    Zuletzt hier:
    9.03.06
    Beiträge:
    2.012
    Ort:
    Herne
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    127
    Erstellt: 04.10.04   #10
    Allerdings.
    Gestern noch mit einer 200 Marks Strat vom Kolegen Death Metal gespielt.Es geht wirklich alles.Wichtig ist nur,dass einem die Gitarre gefällt.Über den Rest kann man sich dann immernoch Streiten.
     
  11. Child Stringdom

    Child Stringdom Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.12.03
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Tieringen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.04   #11
    Eine gitarre ist nur so unflexibel, wie der, der sie spielt :rolleyes:

    Bitte nicht zu wörtlich nehmen.
     
  12. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 04.10.04   #12

    für den tollen Blues Sound höre man nur mal das Santana Album Abraxas ,da hat er ne SG gespielt,das is Hammer das Album :great:
     
  13. Melody Maker

    Melody Maker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.05.04
    Zuletzt hier:
    25.12.13
    Beiträge:
    1.075
    Ort:
    Ulm
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    407
    Erstellt: 04.10.04   #13
    Die SG ist gleich "unflexibel", wie andere HB-HB Gitarren auch.
    Also, mir reichen zwei HBs gut.

    Sie hat halt ihren eigenen Sound, der einigen halt nicht gefällt
     
  14. sgler

    sgler Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.02.04
    Zuletzt hier:
    2.06.05
    Beiträge:
    278
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    12
    Erstellt: 04.10.04   #14
    Manche sagen auch dass die SG gegenüber ner Paula scheiße aussieht, was ich überhaupt nicht nachvollziehen kann.
     
  15. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.04   #15
    is ja wohl geschmackssache, und hat nichts mit der Flexibilität zu tun :rolleyes:
     
  16. Rockopa58

    Rockopa58 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.04
    Zuletzt hier:
    21.11.11
    Beiträge:
    254
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    71
    Erstellt: 04.10.04   #16
    Wer beklagt sich hier eigentlich über die Unflexibilität einer SG ?
    Schon vor dem Kauf weiß man doch, was das Teil kann und vor allem was man darauf machen möchte. Die SG ist in Blues, Rock, Hard Rock und Pop vertreten. Was soll da noch flexibler werden ? Deine Spieltechnik vielleicht?
    Wer meint, daß die SG unflexibel ist, sollte gleich auf andere Hersteller ausweichen. Aber auch da wird es an Flexibilität mangeln, wenn die Spieltechnik fehlt und die vielen möglichen Schalterstellungen am Ende auch nicht befriedigen.
    Gruß Peter
     
  17. MechanimaL

    MechanimaL Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.10.03
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    2.410
    Zustimmungen:
    62
    Kekse:
    1.998
    Erstellt: 05.10.04   #17
    sg gibs in fast allen stilrichtungen weils eigentlich ne vielseitige gitarre ist. sieht zeitlos gut aus und ihr sägt wenn man will ein richtig fettes metal-brett..
    ur-metaller spielen zwar, wie man s so sieht meistens andere gitarren, aber im hardcore bereich, wo auch mit metalsound gearbeitet wird, ist die sg durchaus auch zuhause ! ich wüsste also nicht warum die sg einseitig sein sollte :cool:
     
  18. elconlagibson

    elconlagibson Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    27.04.04
    Zuletzt hier:
    15.02.05
    Beiträge:
    1.108
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.04   #18
    ja natürlich kann man mit jeder Gitarre so jede Stilrichtung spielen, aber 1. afaik war des ne Ibanez und 2. wird der Grundton der SG ím Hals Pu doch etwas spritziger sein. :)
    Aber bitte nichts mit Effekten zumüllen oder gar Modelling amps... :eek:
    :D
     
  19. ET

    ET Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.11.03
    Zuletzt hier:
    21.04.07
    Beiträge:
    1.317
    Ort:
    Saarland
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    95
    Erstellt: 05.10.04   #19
    hmm im Booklet ist er live mit ner SG zu sehn
     
  20. Phili

    Phili Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    26.12.03
    Zuletzt hier:
    6.05.12
    Beiträge:
    4.518
    Ort:
    Sachsen-Anhalt
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    1.938
    Erstellt: 05.10.04   #20
    Na klar, der hat doch auch ganz früher, zu Woodstock-Zeiten mit ner SG gespielt. Ich erinnere mich, ihn letztens auf der DVD damit gesehen zu haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping