SH-6(bridge)/SH-2(neck)

von MC Jay, 10.11.04.

  1. MC Jay

    MC Jay Guest

    Kekse:
    0
    Erstellt: 10.11.04   #1
    Sind die beiden ein gutes Team. Spiele sehr abwechslungsreich. Muss deshalb Felxibel sein und sowohl eine ordentliche Zerre hinkriegen als auch cleane Parts.
     
  2. Mr. Heavy

    Mr. Heavy Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.09.04
    Zuletzt hier:
    3.11.07
    Beiträge:
    86
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #2
    Würde mich auch interessieren. Hab schon daran gedacht mir den sh-6 für meine rg370 zu holen.
    Hab eigentlich viel gutes über den sh-6 gehört.
     
  3. fischnackdissen

    fischnackdissen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #3
    Tja.
    Da kann nun ein jeder was anderes zu sagen. Ich kann nur sagen, daß ich von dieser Kombi SEHR beeindruckt bin.
    Hatte beide in meiner LP Studio drin. Bridge den SH-6, Neck den SH-2.
    Habe mir vor längeren zeit nun eine LP Custom zugelegt und die Humbucker übernommen. Ich kann nur sagen, da brennt alles.

    Da ich allerdings über einen Mesa Boogie Dual spiele, kann ich keine objektive Meinung haben, da sich über dieses Topteil alles anhört, als ob es gerade abbrennen würde :)

    Aber selbst über meinen Hughes Kettner ATS 120 kommt eine power rüber, die seines Gleichen sucht.

    Spiele eigentlich melodycore, und a bissel Classic Metal und da bei dieser Musikrichtung (CM) alles an Solis möglich ist, kann ich nur sagen, daß der SH6 ein Brett macht und der SH2 dermaßen geil ist für Solis.. HAMMER.

    hatte früher auch schon ein paar mal den Tone Zone und den Super Distortion (Bridge) und den Humbucker from Hell (Neck) drin, bin aber wieder, schnellstens, zu Seymour gegangen.

    so.... cheerio

    fisch
     
  4. roastbeef

    roastbeef Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.11.03
    Zuletzt hier:
    25.07.16
    Beiträge:
    3.424
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    72
    Kekse:
    4.088
    Erstellt: 10.11.04   #4
    ja sehr gut sogar!
    sh6 = high gain PU (konnte ihn einmal spielen)
    und der Jazz HB = auch ein toller PU (ich konnte den in der DV8 anspielen (signature gitarre von dave mustaine -> der aber in der bridge den JB=SH4 )
     
  5. Fender1986

    Fender1986 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    10.04.04
    Zuletzt hier:
    21.08.13
    Beiträge:
    176
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.11.04   #5
  6. mnemo

    mnemo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    5.251
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    505
    Kekse:
    8.897
    Erstellt: 10.11.04   #6
    Dann würde ich statt dem SH-06 den SH-04 nehmen, der ist flexibler und der zerrt auchn ganz schön!
     
  7. Maverick018

    Maverick018 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.563
    Ort:
    Markgröningen
    Zustimmungen:
    5
    Kekse:
    383
    Erstellt: 11.11.04   #7
    Hammer PU-Kombo!!! :rock:
    Der SH-6 ist richtig geil für Metal und macht in einer Paula, die ja eher etwas basslastig ist, gut Druck. ;) Allerdings kann man mit dem entsprechenden Amp/Zerre auch sehr schöne Punk/Rock-Sounds hinbekommen. Den SH-2 liebe ich einfach wegen seinem Clean-Sound. Und man kann damit wunderbar bluesige Soli spielen.
    Meine Meinung: Wer nen Tick flexibler sein will baut den SH-4 ein. Wer es gern mal etwas heavier mag nimmt den SH-6. Am Hals könnte man auch den SH-1 nehmen, der hat etwas mehr Power als der SH-2, aber das empfiehlt sich imo bei ner Paula nicht. In ner Paula kann sich der SH-2 schon richtig bassig anhören, wenn es man es mit den Bässen übertreibt. ;)
     
  8. Xyphelmuetz

    Xyphelmuetz Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.04.10
    Beiträge:
    442
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    48
    Erstellt: 11.11.04   #8
    oh es gibt doch noch seymour duncan-fans und ich dachte hier schwören alle auf emg ^^...
    Hab auch schon überlegt ob ich mir den SH-6 hole (zumindest mal zum testen), hab im mom den SH-4 drin und bin sehr zufireden :)
     
  9. fischnackdissen

    fischnackdissen Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.07.04
    Zuletzt hier:
    27.05.06
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 12.11.04   #9
    SEYMOUR & DUNCAN LEBE HOCH :rock:

    Ich kann den EMG`s nichts abgewinnen.
     
  10. Grottenolm

    Grottenolm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.08.03
    Zuletzt hier:
    9.08.13
    Beiträge:
    303
    Ort:
    Wilder Süden
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    75
    Erstellt: 12.11.04   #10
    Der SH-2 ist zum Clean spielen ganz klasse, wenn man auf eher dumpfe Cleansounds steht. Der SH-6 ist dafür nicht sonderlich gut geeignet, dafür klingt er zu komprimiert, zu scharf und knallig. Zerrt auch schnell. Ich würde eher den SH-4 nehmen, wenn du flexibel bleiben willst, wobei ich mit diesem noch nicht viele Erfahrungen gemacht habe, er aber weniger Output hat.
     
  11. nikeairmax

    nikeairmax Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.04
    Zuletzt hier:
    4.04.06
    Beiträge:
    314
    Ort:
    schenefeld/hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    41
    Erstellt: 12.11.04   #11
    ich hab auf meiner tremonti se auch die sh-6 an der bridge und die sh-2 am neck.

    ich kann nur sagen, dass ich BEGEISTERT von den beiden PU's bin. :great:
    sh-6 ist ein hammer-tonabnehmer für ordentliche distortions und der sh-2 ist für cleane sachen oder solis perfekt geeignet.

    naja... meine meinung :cool:
     
Die Seite wird geladen...

mapping