Shellset Eigenbau

von Rob95, 16.02.17.

  1. Rob95

    Rob95 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.11.14
    Zuletzt hier:
    23.07.17
    Beiträge:
    33
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    0
    Erstellt: 16.02.17   #1
    Servus Community!
    Ich hab mir selbst vorgenommen dass ich mir mein eigenes Shellset bauen möchte, ich habe mir auch schon jemanden ins Boot geholt der das schon öfters gemacht hat und weiss was wie zu machen ist.

    Jetzt hätte ich nur eine Frage, inwiefern ist es ratsam 2 verschieden Hölzer in einem Kessel zu Vereinen und in welcher schichtdicke, bzw. Welche schichtdicke wäre insgesamt ratsam für toms und bassdrum?
    Meine Soundvorstellungen sind:
    Ein starker Attack
    Starke besse aber ein klar definierter Anschlag und somit denke ich auch ein paar Höhen könnte das auch noch vertragen.
    Ich hätte mir die Hölzer Eiche und Mahagoni ausgesucht, würden die überhaupt zusammen passen?

    Lg Rob95
     
  2. GieselaBSE

    GieselaBSE HCA Eigenbau Drums HCA

    Im Board seit:
    01.09.06
    Zuletzt hier:
    10.10.18
    Beiträge:
    3.280
    Ort:
    zwischen HH und HB
    Zustimmungen:
    324
    Kekse:
    7.391
    Erstellt: 17.02.17   #2
    Hm, starke Bässe und starker Attack stehen etwas im Widerspruch.
    Das Ziel von gutem Trommelbau ist normalerweise, die Trommel so tief wie nur möglich stimmen zu können.
    Wichtig dafür sind gute und plane Gratungen und ein exakt runder Kessel.
    Für dunkleren Klang darf der Kessel nicht zu stabil sein, also eher dünner dimensionieren.
    Für betonten Attack einen stabileren Kessel wählen, also eher dicker (oder dünner Kessel mit Verstärkungsringen).

    Da gibt es aber noch soo viele Faktoren, die das Ergebnis beeinflussen, das ist nicht so ganz einfach, die richtigen Kessel auszuwählen.
    Kesseldimension, Fellwahl, Form der Gratung, e.t.c. Material natürlich auch.
     
  3. Haensi

    Haensi Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    27.07.06
    Zuletzt hier:
    18.10.18
    Beiträge:
    9.968
    Ort:
    Oberfranken
    Zustimmungen:
    1.866
    Kekse:
    15.684
    Erstellt: 17.02.17   #3
    Einen Mischkessel kann man schon nehmen. In diesem Fall würde ich einen wählen, der z. B. als Kern einen Mahagoni-Anteil hat.

    Für einen guten Attack würde sich wohl eine eher spitze Gratung anbieten - vor allem bei den Racktoms. Je größer die Kessel werden, desto runder darf die Gratung sein.

    Es muss auch nicht das ganze Set aus einer Holzart und nicht alle Kessel mit derselben Gratung gefertigt sein.
    Pearl praktiziert das bei der Reference Serie und die fahren ganz gut damit.

    Eine Quelle und Anregung zum Selbstbau von Drumsets ist John Dutras DVD Guerilla Drum Making. Da bin ich ein großer Fan.

    http://guerrilladrummaking.com/build/

    Es zeigt schön, dass Trommelbau keine Raketentechnik ist. Wenn man die physikalischen Zusammenhänge begreift und handwerklich einigermaßen geschickt ist, kann man sich wirklich tolle Drumsets und Snares selbst bauen. Man braucht auch keine sündteuren Spezial-Werkzeuge.
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
Die Seite wird geladen...

mapping