Shredden, eine Religion für Geisteskranke?

von flushbomb, 26.09.06.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. flushbomb

    flushbomb Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Markkleeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.09.06   #1
    irgendwie hab ich den eindruck das die ganzen shredder wie vai malmsteen satriani und co. einen an der klatsche haben... ich meine seine gitarre mit ins kino zu nehmen länger als 12 stunden am tag zu üben... versteht mich nicht falsch ich habe grossen respekt vor diesen leuten... aber ich kann mir nicht vorstellen das ein mensch der noch ganz bei verstand ist so eine leistung auf der gitarre fertigbringt..
    muss man da nicht schon etwas masochistisch veranlagt sein um diese ganze zeit und kraft nur ins üben zu stecken?
    das geht doch schon etwas über das spass am spielen und über das pflichtbewusste zielstrebige üben hinaus..

    ich versuche eben nur irgendwie zu verstehen wie extrem-shredder ticken..
     
  2. -do_john_86-

    -do_john_86- HCA Gitarren Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    17.01.04
    Zuletzt hier:
    16.05.15
    Beiträge:
    2.878
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    7.863
    Erstellt: 26.09.06   #2
    Wenn man an etwas glaubt, schafft man es am Ende auch. Und Vai hat einen starken Glauben*. Das Problem ist, in heutiger Zeit und noch in dazu in Deutschland, haben die meisten Menschen ihren Glauben* verloren - darum ist es für einige von uns vielleicht nicht vorstellbar.



    * kein religiöser Bezug, sondern allgemein.
     
  3. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.09.06   #3
    Jeder der aussergewöhnliches erreichen möchte muss auch aussergewöhnlich viel dafür tun und geben!Aber ganz im Gegenteil zu deiner "einen an der Klatsche" These,denke ich das sich Menschen wie die 2 von dir genannten einfach mehr Willensstärke an den Tag legen als 98% aller anderen Menschen!Talent gehört natürlich auch dazu!
    Ich kenne durch meine Tätigkeit als Sportler und Trainer sowie als Gitarrenlehrer eine grosse Menge Menschen die das bewundern was Spitzen-sportler oder -musiker erreichen und auch versuchen diesen nachzueifern!
    Aber sobald sie merken,das da eine Menge Arbeit,Schweiß und Zeit nötig sind,treten sie die Bremse!Und kommen mit Ausreden damit sie vor sich selbst nicht dumm dastehen!
    Ich bewundere Menschen wie Satriani und Vai,für das was sie leisten!Da könnte man dann auch M.Schuhmacher nennen,Boris Becker,Regina Halmich um mal ein paar Mensche aus anderen Berreichen zu nennen die auch für ihre Sache leben und deshalb auch Erfolg haben!
    Und der Erfolg gibt ihnen doch Recht,oder??
    Ich denke "einen an der Klatsche" haben Menschen die nur von ihren Zielen träumen und im Leben nur so vor sich hin dümpeln!
     
  4. flushbomb

    flushbomb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Markkleeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.09.06   #4
    sollte man das gitarrespielen wirklich als leistungssport sehen?
    ich denk eben nur das es gitarre spielen des gitarre spielen wegens ist
    und nicht gitarre spielen der musik wegen..

    ich nehme das shredden auch als kunstform hin aber wenn die ganze musik auf shredden basiert.. die gitarre immer im mittelpunkt und der rest mehr oder weniger ne umspielung der selbigen ist..

    nagut dem einen gefällts dem anderen nicht..

    ps.: ich glaube der sportler erbringt leistung der leistung willen aber der musiker hingegen erbringt leistung damit er der musik dienlicher werden kann und nicht um das eigene ego aufzupumpen
     
  5. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 26.09.06   #5
    wenn malmsteen nur das eigene ego aufputschen wollte, würde er keine millionen von platten verkaufen oder ständig konzertsäle füllen. die nachfrage ist also vorhanden. außerdem macht malmsteen mehr aus als nur die schnelligkeit, vielmehr war es die schaffung einer vollkommen neuen stilrichtung.
     
  6. flushbomb

    flushbomb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Markkleeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.09.06   #6
    ok es ist meine persönliche meinung...
    wie ich bereits gesagt habe

    dem einen gefällts dem anderen nicht...
    dann gefällts eben einer ganzen reihe menschen...
     
  7. Dragonlord

    Dragonlord Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.08.03
    Zuletzt hier:
    14.02.14
    Beiträge:
    323
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    105
    Erstellt: 26.09.06   #7
    Steve Vai hat mal in seinem 30hr guitar workshop geschrieben das es seiner Meinung nach 3 Arten von gitarristen gibt. Die einen nutzen ihr Instrument als Werkzeug um songs zu schreiben, dann gibts es die Aktiven Musiker zu denen Ihre Gitarre einfach im Leben dazugehört, und die letzte Speziess ist dann die die Ihr Leben komplett ihrer Gitarre witmen und ausser essen und schlafen nichts anderes mehr machen.
     
  8. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 26.09.06   #8
    jaaaaarrrr. Ich war auch mal der Meinung unbedingt mal wie J. Petrucci spielen zu können. Um mal ein Beispiel zu nennen. Malmsteen geht mir sowas von auf den Sack mit seinem gefrickel und Vai kann ich mir auch kaum auf Dauer anhören.
    Zu viel gefrickel, zu viel geshredde, zu viel Gitarre im Vordergrund.

    Und Malmsteen halte ich auch für einen absoluten Ego-Pusher. Wenn man sich mal sein Outfit, sein albernes, arrogantes Gehabe ansieht und z.B. mal ein "Lehr-Video" von ihm schaut und merkt, dass er eigentlich gar nicht erklären kann, was er da spielt.... jo, also mich kann es nicht beeindrucken.

    Irgendwann stieß ich dann auch auf einen gewissen David Gilmour. Der ist sicher das krasse Shred-Gegenteil und spielt dennoch in der allerhöchsten Gitarristen-Liga mit. Ich glaube, er steht sogar bei einigen Leuten noch höher als die eben genannten Gitarristen zusammen!
    Und der Mann ist ja wirklich kein Technik-Großmeister. Er spielt halt mit unglaublich viel Gefühl und die richtigen Noten zum genau richtigen Zeitpunkt. Magie ist das!?

    Gibt mir jedenfalls mehr Gänsehaut Momente, als all diese Frickel-Heinis.

    Noch "toller" finde ich natürlich all die 16-Jährigen, die schon in der Lage sind, sämtliche Dream-Theater und sowieso-Frickel Solos nahezu perfekt nachzuspielen. Glückwunsch.
    Aber bringt diesen Leuten das irgendwas?
    Mädchen kann man damit wohl nicht beeindrucken, wel die gar nicht schnallen, was man da eigentlich spielt ;)
    Einen Plattenvertrag wird man auch kaum kriegen, weil man ja mal eben der X-te John Petrucci Klon ist.
    Was anderes ist es selbstverständlich, wenn eben diese Leute auch das Theoretische Wissen der Harmonielehre beherrschen und selbst in der Lage sind, solche Sachen zu komponieren und vernünftig in Songs einzbauen.
    Aber das ist ja wiederum ein anderes Thema, ich schweife ab....
     
  9. flushbomb

    flushbomb Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.07.05
    Zuletzt hier:
    29.01.11
    Beiträge:
    139
    Ort:
    Markkleeberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    59
    Erstellt: 26.09.06   #9
    ok es ist ne reine geschmacksfrage ich finde eben nur das man sich vom ganzen gefrickel schnell blenden lassen kann... und man selbst als gitarrist zum technikjunkie wird und eigentlich garnicht mehr auf musik als solche abfährt sondern ego-sport atmosphäre wie in der muckie-bude aufkommt..
    ich bin auf jeden fall ein freund von gefrickel technik und präzision sobald es dienlich der musik gegenüber ist..
    man muss aber auch sagen das die sachen von vai für sich stehen das ist in sich geschlossen und stimmig... ist eben so ausgelegt das nur auf die gitarre ankommt..

    wiegesagt geschmacksfrage..
     
  10. s33k

    s33k Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.02.06
    Zuletzt hier:
    16.12.09
    Beiträge:
    104
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 26.09.06   #10
    und der award für den größten mist in kürzester Zeit geschrieben geht an diesen Thread ...
    echt mal Leute wann hören diese ewigen was ist besser Vergleiche auf, musik ist eine Kunstform...
     
  11. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 26.09.06   #11
    Ich sehe es ähnlich. Kunst ist das meiner Ansicht nach nicht. Kunst hat sicher was mit Können zu tun, aber Können ist nicht gleich Kunst. Diese Leute beherrschen eine Technik - das ist in hohem Maße beeindruckend, aber ich vermute, dass das, was sie antreibt eher einem Leistungsmotiv entspringt, als dem Wunsch, durch einen Song, durch eine Begleitung oder durch ein Solo musikalisch etwas ausdrücken zu wollen. Das Motto ist höher - schneller - weiter. So gesehen wären es eher Sportler als Musiker.

    Grüße
    shirker

    PS: Und ob die einen Schatten haben...........dazu müsste man das soziale Umfeld der Person befragen (falls sie je Zeit hatten, ein solches aufzubauen).
     
  12. der_depp

    der_depp Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.01.05
    Zuletzt hier:
    19.11.10
    Beiträge:
    130
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    27
    Erstellt: 26.09.06   #12
    ÄÄh jetzt mal speziell an den Threadersteller und Shirker:
    Habt ihr auch nur einen einzigen Song von Satriani gehört?
    Also wenn etwas kein Shredding ist, dann wohl das.
    Er kann zwar schnell spielen, hat aber in fast jedem Lied absolut geniale Melodien drin.
    Ihr könnt ja mal bei YouTube - Broadcast Yourself. Lieder wie z.B. Love Thing oder Cryin' anhören.
    Zu den anderen beiden Gitarristen will ich nichts sagen, weil ich eben nicht so viel von ihnen kenne.
     
  13. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 26.09.06   #13
    Ich gebe dem Depp recht!
    Satriani ist da wirklich eine positive Ausnahme! Interessanterweise war er ja auch der Lehrmeister von Steve Vai (für alle dies noch net wussten) aber sein Spiel ist wirklich außerordentlich melodisch und sehr schön zum anhören!
     
  14. Corny

    Corny Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.01.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    1.264
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    3.097
    Erstellt: 26.09.06   #14
    sehr richtig. Allgemein ist es ziemlich unangebracht Namen wie Vai und Satriani bei dem Thema mit ins Spiel zu bringen. Jeder der sich intensiv mit ihnen beschäftigt weiß: sie haben das shredden gelernt, um es sinnvoll einzusetzen und nicht irgendwann vor irgendwelchen Technik-Grenzen zu stehen, die ihnen vielleicht gewisse Möglichkeiten verbauen.
     
  15. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.09.06   #15
    Du schreibst Bullshit!Es ging hier um die Frage nach den Ambitionen etwas zur Perfektion zu bringen,nicht mehr und nicht weniger!"Was ist besser" wurde hier nicht gefragt!
    Ob das Shredding mit Musik etwas zu tun hat ist eine Sache!Tatsache ist aber das Herren wie Vai oder Satriani ihre Instrumente halt perfekt beherrschen!Und wenn du halt so spielen kannst wie diese beiden oder andere herausragende Musiker,dann lotest du bestimmt auch deine Grenzen aus!
    Was shredding mit Kunst zu tun hat oder mit Musik ist eine gute Frage,es ist eine Form von Kunst oder Musik!Und Kunst liegt immer im Auge oder im Ohr des Betrachters/Hörers!
     
  16. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.09.06   #16
    Glaub mir das diese Herren jeden Song der dir einfällt sofort spielen können!Und das mit Ausdruck und Feeling das dir die Tränen in die Augen treibt!
     
  17. kittenskinner

    kittenskinner Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.06.06
    Zuletzt hier:
    29.01.15
    Beiträge:
    596
    Ort:
    Kölle am Rhing
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    241
    Erstellt: 26.09.06   #17
    Das Problem ist, dass seit handgemachte Musik von, anfangs Grunge, und inzwischen NuMetal und Schrammelmusik á la Franz Ferdinand dominiert wird, Image alles ist und Talent oder zumindest solides Handwerk höchstens noch dritt- oder viertrangig ist!
     
  18. dersensei

    dersensei Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    19.05.06
    Zuletzt hier:
    5.07.07
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    31
    Erstellt: 26.09.06   #18
    wer sieht es denn als Sport??Es geht um die Hingabe an eine Sache!!Die Motivation sein Instrument zu beherrschen!!
    es gibt auch Pianisten die 8 oder mehr stunden jeden Tag üben!
    Dein Vergleich hinkt also!
    Was hat das Streben nach Perfektion mit "Egopushing" zu tun?
     
  19. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 26.09.06   #19
    Naja, ich denke es ist ganz gut fürs Ego, wenn man z.B. sämtliche Songs seiner Helden nachspielen kann. Genau so für die Helden selbst.... wenn die auf der Bühne stehen, ihre Songs zum Besten geben (in göttlich guter Qualität) und die genau wissen, das abertausende von Leuten sie deswegen anhimmeln... joar, also ich würds gut finden ;)
     
  20. shirker

    shirker Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.08.05
    Zuletzt hier:
    28.05.10
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    191
    Erstellt: 26.09.06   #20
    Nein, das glaube ich ganz sicher nicht.

    shirker
     
Die Seite wird geladen...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
mapping