Shure PSM 200 - störungsfrei nutzbar?

von Jimdunlop, 10.02.16.

Sponsored by
QSC
  1. Jimdunlop

    Jimdunlop Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Munster(Heide-Park Soltau)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    308
    Erstellt: 10.02.16   #1
    Ich möchte auch gerne eine Drahtlosanlage kaufen und hatte das Shure PSM 200 zum testen. Das fand ich recht gut und hätte es auch kaufen können. Allerdings ist das Frequenzband S5, von 842-865 Mhz. Diese sind ja nun auch seit dem 31.12.2015. Ich möchte schon etwas, was ich störungsfrei nutzen kann.

    Nun überlege ich natürlich, ob es Sinn macht, ein Shure PSm 200 als H2 mit 518-554 Mhz, oder das Q3 mit 748-782 Mhz zu nehmen und das Teil dann einfach anzumelden, oder ob man einfach etwas ganz anderes nehmen sollte?!

    Das Budget liegt so um die 500Euro, jedoch wäre ich Gebrauchten Teilen nicht abgeneigt.
     
  2. Shinoby

    Shinoby Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.10.12
    Zuletzt hier:
    18.09.18
    Beiträge:
    94
    Ort:
    Reutlingen
    Zustimmungen:
    26
    Kekse:
    20
    Erstellt: 11.02.16   #2
    Hi Jimdunlop,

    also ich kann nur von den anmeldefreien Bereichen sprechen, da ich mich mit anmeldepflichtigen noch nicht beschäftigt habe :)

    Beim PSM 200 im Band S5 kannst du zumindest die Hälfte der einstellbaren Frequenzen noch nutzen (863-865 MHz ist noch anmeldefrei nutzbar), hier mal die Aufstellung jeweils 8 Frequenzen:

    KANALH2
    518-554 MHz
    Nordamerika, Europa
    R8
    800-814 MHz
    Europa
    Q3
    748-784 MHz
    Frankreich, Australien
    S5
    842-865 MHz
    England
    1518,750801,100749,100855,275
    2524,875802,325754,025856,175
    3525,625805,050756,000857,625
    4534,375808,600765,900858,200
    5536,875810,550772,000863,075
    6538,500811,600775,000863,625
    7551,000813,300778,775864,425
    8553,250813,800781,900864,850
    Also wenn du günstig rankommst, würde das schon funktionieren.

    Wird nur doof, wenn noch weitere Funksysteme im Bereich 863-865 dazu kommen, könnte evtl. keine der 4 Frequenzen passen. Bei einer weiteren Strecke noch kein Thema, bei 2 weiteren könnte es kritisch werden, bei 3 weiteren wird's eh doof, da in dem Bereich eigentlich nur 3 Strecken problemlos untergebracht werden können. 4 gehen wohl prinzipiell auch, aber da muss mit Störungen gerechnet werden.

    Natürlich gibt es bessere Systeme, die auch auf die aktuelle Situation angepasst (neuere Generationen, hier bspw. PSM 300) sind oder die zwar schon älter sind, aber die keine 8 festen Frequenzen haben, sondern frei einstellbar sind (bspw. Sennheiser EW 300 IEM G1 oder G2).

    500 EUR Budget, da bleibt eigentlich nur die Standard-Empfehlung, das LD-Systems MEI 1000 G2 für 329 EUR. Das kann beide anmeldefrei nutzbare Frequenzbereiche (823 - 832 MHz und 863 - 865 MHz).
    Alle anderen Systeme unter 500 EUR sind immer mit irgendwelchen Kompromissen behaftet. Dann geht's ab rund 700 EUR weiter mit dem Shure PSM 300 (kann entweder 823 - 832 MHz oder 863 - 865 MHz), um 1.000 EUR gibt's die aktuelle Version vom Sennheiser EW 300 IEM (G3), das kann wieder beide Frequenzbereiche.

    Du kannst dich auch mal auf dem Gebrauchtmarkt umsehen, gerade die G1 oder G2 vom Sennheiser EW 300 IEM im E-Band gehen manchmal recht günstig raus (200-300 EUR), allerdings muss man dann mit optischen Mängeln leben können, gerade was die Empfänger angeht, die sehen dann schon schlimm aus :) Und etwas Geduld braucht man auch, wie immer beim Gebrauchtkauf.
    Dabei unbedingt auf das Frequenzband achten, es werden gerade unfassbar viele D-Band Systeme verkauft, die nicht mehr nutzbar sind.

    Hast du denn in deinem Budget auch gute InEars eingeplant oder hast du schon welche?
    Das ist ein nicht zu vernachlässigender Faktor, der auch - je nach Ansprüchen - mit einigen Euros zu Buche schlagen kann...

    Grüße, Jörg
     
    gefällt mir nicht mehr 1 Person(en) gefällt das
  3. Jimdunlop

    Jimdunlop Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.05
    Zuletzt hier:
    8.05.18
    Beiträge:
    138
    Ort:
    Munster(Heide-Park Soltau)
    Zustimmungen:
    7
    Kekse:
    308
    Erstellt: 11.02.16   #3
    Hallo Jörg,
    herzlichen Dank für Deine Antwort!

    Ich habe bereits angefertigte Ohrhörer. Das Geld ist also schon weg! :-)

    Mit den Frequenzen des S5 könnte es wirklich eng werden, denn wir haben auch Funkmikros und weitere In Ear Anlagen. Unter anderem auch das MEI 1000. Das habe ich allerdings noch nicht probiert.

    Mehr als 500Euro sind momentan nicht wirklich machbar, aber ich würde mich natürlich auch mit einem gebrauchtem System zufriedengeben. Die Funktion ist mir wichtiger, als die Optik. Es sind aber momentan auch wirklich nur die ganzen Anlagen zu vergeben, die nicht mehr zu gebrauchen sind...:-/
     
Die Seite wird geladen...

mapping