Shure WH-30 TQG auch kabelgebunden betreiben?

von leftyguitars, 18.02.08.

  1. leftyguitars

    leftyguitars Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Lauterhofen / Bay.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    83
    Erstellt: 18.02.08   #1
    Hallo,

    unser Schlagzeuger sucht für Backgroundvocals ein neues Headsetmikrofon. Von der Qualität her sollte es schon etwas gutes sein, es soll (mindestens gleichwertig) ein älteres AKG Kondensatormikrofon ablösen, das leider von Tragekomfort her nicht ganz so dolle ist.

    Wir sind bei der Recherche auf das Shure WH-30 gestossen, das es ja in der TQG-Variante (ca. 188 EUR) und in der XLR-Variante (269 EUR) gibt.

    Bis jetzt haben wir das so verstanden, dass die TQG-Variante einen 4-poligen Anschluss für einen Taschensender hat, der, wie auch immer, das Mikrofon mit Phantomspeisung versorgt. Die XLR-Variante hat wohl einen Vorverstärker integriert, der das Mikrofon mit Phantomspeisung füttert (liegt danach dan eigentlich Line-Level an? :confused:).

    Die interessante Frage wäre, ob es eine Möglichkeit gibt, das Shure WH-30 TQG mit irgendwelchem Zubehör so mit Phantomspeisung zu versorgen, dass man es erstmal auch ohne Sender betreiben kann, sich die Möglichkeit des Drahtlosbetriebs aber offen hält. Ist evtl. bei der XLR-Variante der Vorverstärker nur ein Aufsteckteil?

    Grundsätzlich sind wir natürlich auch kompetenten Vorschlägen für Alternativen gegenüber aufgeschlossen, solange sich der Preis für die kabelgebundene Lösung nicht über die 200-269 EUR-Marke hinausbewegt :D.

    Schon mal vielen Dank im Voraus!
     
  2. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 19.02.08   #2
    Ich würde mich an Deiner Stelle an den Jürgen Schwörer von Shure direkt wenden. Der gibt hier gerne auskunft.

    IMHO kannst Du Kabelgebunden nur die XLR Variante benutzen. Das Headset hat trotz "Preamp" nur Mikro Level.
     
  3. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.765
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.722
    Kekse:
    46.721
    Erstellt: 19.02.08   #3
    Sorry, wenn ich dir nicht direkt auf deine Frage antworte - aber möglicherweise/wahrscheinlich bekommst du eine Antwort von Jürgen Schwörer von Shure.
    Im Fall AKG (und das kann ich empfehlen, ich benutze das selber) geht das so:

    Ich habe dieses Mikrofon
    Das hat den kleinen MiniXLR-Anschluss - ist also zunächst mal für den Drahtlosbetrieb an einem Taschensender gedacht. Mach ich auch ab und zu.
    Und dann hab ich noch diesen Adapter:
    https://www.thomann.de/de/akg_mpa_vl.htm
    Damit kann ich das Kopfbügelmikro kabelgebunden betreiben.

    Ich denke mal bei Shure ist das ähnlich - aber warte bitte noch auf die endgültige Auskunft.
    Das AKG jedenfalls kann ich empfehlen. Es löst sehr gut auf und hat einen sehr guten Tragekomfort.
     
  4. leftyguitars

    leftyguitars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Lauterhofen / Bay.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    83
    Erstellt: 21.02.08   #4
    Vielen Dank schonmal für Eure Antworten :)! Ich habe jetzt einmal per Mail mit Herrn Schwörer Kontakt aufgenommen, der ist aber derzeit nicht im Hause.

    Das AKG klingt auch interessant. Mal sehen, was bei Shure rauskommt, dann werden wir sehen, was wir uns mal zum testen ins Haus holen. Mit der AKG-Lösung würden wir ja noch ein paar EUR sparen dem Shure gegenüber, aber da kommt es uns eigentlich nicht so drauf an.

    Eigentlich müsste man ja alle in Frage kommenden Mikros mal antesten, ich find's aber blöd mir alle zu bestellen. um dann nur eins zu behalten; Würde ich vielleicht machen, wenn es um das Mikro für den Leadgesang ginge, aber "nur" für Background :screwy:.

    Na ja, wie gesagt, Danke erstmal!
     
  5. Jürgen Schwörer

    Jürgen Schwörer Offizieller Produkt-Spezialist SHURE

    Im Board seit:
    18.05.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.393
    Ort:
    Eppingen
    Zustimmungen:
    361
    Kekse:
    8.591
    Erstellt: 25.03.08   #5
    Um das hier nochmals der Öffentlichkeit zu sagen:
    das WH30TQG kann mit einem RPM626 Vorverstärker auch drahtgebunden genutzt werden.

    besten Gruß
     
  6. leftyguitars

    leftyguitars Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    2.12.16
    Beiträge:
    109
    Ort:
    Lauterhofen / Bay.
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    83
    Erstellt: 31.03.08   #6
    So nach 2x Proben Test auch noch eine Rückmeldung von mir:

    Dank des wirklich schnellen und zuvorkommenden Suppots von Shure (DANKE!) haben wir mit dem WH30TQG + einem RPM626 (direkt über Shure bestellt) eine Lösung, die unseren Anforderungen und Vorstellungen zu 100% entspricht. Und das zu einem wirklich akzeptablen Kurs!
     
Die Seite wird geladen...

mapping