sicherung bei peavey

von blackduck, 16.11.05.

  1. blackduck

    blackduck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.11.05   #1
    hi,

    kann mir einer sagen warum die sicherung rausfliegen, wenn man das teil anmacht, muss wohl am netz liegen, was kann ich machen (modell 100P)
     
  2. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 17.11.05   #2
    Was ist 100P ? Ein Staubsauger, eine Zitruspresse oder gar ein Verstärker ?
    Eine ausführlichere Beschreibung zu deinem Prob. würde schon weiterhelfen ;)

    Sollte es ein Amp sein: Entweder ist das Ding im Sack oder es hat keine Einschaltstrombegrenzung und überlastet beim Start kurzzeitig dein Netz.
    Was kann man machen? Frag' bei Peavey nach, ob sich eine Begrenzung nachrüsten läßt.
    Probier' das Teil mal an einem andern Netz aus, wenn es dort läuft sollte an deinem Netz mal ein Elektriker nach dem Rechten schauen.
     
  3. blackduck

    blackduck Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.10.05
    Zuletzt hier:
    25.01.07
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.11.05   #3
    sorry ist eine box, ich selber habe die noch nicht aber jemand würde mir die verkaufen und da wollte ich wissen ob sich so ein problem beheben lässt, ich weiß nich ob die sicherung jetzt am haushalt gemeint ist oder an der box selber( wenn die sowas hat)
     
  4. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.11.05   #4
    nu ist die Verwirrung komplett
    eine Box (im Sinne von: Lautsprecherbox) hat keine Sicherung ! (ja ich weiß: von der Sofittenlampe als Schutzsicherung mal abgesehen)

    oder ist vor der Box ein Verstärker davorgeschaltet, welcher das Problem verursacht?

    oder meinst du vielleicht eine Aktivbox mit eingebautem Verstärker? Wir kommen jetzt ohne Link bzw. detaillierte Bebilderung sicher nicht weiter
     
  5. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 17.11.05   #5
  6. Harry

    Harry Moderator PA Moderator HCA

    Im Board seit:
    25.05.04
    Beiträge:
    15.752
    Ort:
    Heilbronn
    Zustimmungen:
    1.714
    Kekse:
    46.197
    Erstellt: 17.11.05   #6
    elkulk - unser Held ! :great:
     
  7. elkulk

    elkulk Bass-Mod & HCA Bass/Elektronik Moderator HCA

    Im Board seit:
    07.03.05
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.522
    Ort:
    Rhein-Main
    Zustimmungen:
    1.414
    Kekse:
    60.306
    Erstellt: 17.11.05   #7
    wenn googlen schon heldenhaft ist ...:eek:
     
  8. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    3.12.16
    Beiträge:
    10.615
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.925
    Kekse:
    23.787
    Erstellt: 17.11.05   #8
    Da kann ja schon was nicht stimmen. Ich sehe auch gerade das Typenschild im Manual, aber wenn die Box elektrisch höchstens 100W ziehen soll, kann sie keine 200W haben. Das geht nicht. Oder es handelt sich bei der Leistungsangabe um eine höchst fragwürdige solche.
    Die interne Sicherung ist eine mit 5A, also sollte auch das gehen, ohne das die Sicherung im Verteiler fliegt. Allerdings können natürlich Einschaltströme eine Rolle spielen - was im Klartext heißt:
    1)Box an,
    2)Sicherung fliegt,
    3)Schalter aus,
    4)Sicherung rein,
    5)Box wieder an
    - sollte anbleiben beim zweiten Mal. Das wäre ein nicht ungewöhnliches Verhalten.

    Vorher sollte man aber mal klären, ob ihr überhaupt eine 230V-Version habt. Im verlinkten Manual steht nämlich nur was von 120V - ob es davon eine Version fürs Festland gibt (230V), ist der Website auf den ersten Blick nicht zu entnehmen.

    Also bitte mal aufs Typenschild schauen und die Nennspannung ablesen. Wenn ihr versucht, eine 120V-Version ans hiesige Stromnetz anszuschließen, wäre es kein Wunder, wenn die Sicherung fliegt.

    Jens
     
Die Seite wird geladen...

mapping