Sicherung beim AMP

von saimeng, 23.06.06.

  1. saimeng

    saimeng Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.06.06   #1
    Hallo!

    mir ist bei meinem Hartke 3500 die Sicherung durchgebrannt.
    Blöde Frage: Ist das normal? Hab ichs übertrieben mit der Belastung?
    Oder liegt das an der Eingangsbelastung?

    Saimeng
     
  2. Norbert

    Norbert HCA Bass Amps/Elektronik HCA

    Im Board seit:
    11.09.03
    Zuletzt hier:
    5.11.16
    Beiträge:
    1.173
    Ort:
    Oktoberfeststadt
    Zustimmungen:
    120
    Kekse:
    6.054
    Erstellt: 23.06.06   #2
    Gegenfrage(n):
    welche Sicherung ist durchgebrannt?
    was hast mit dem Amp alles angestellt:
    Belastung (Boxen in Ohm)
    Lautstärke
    Kurzschluß eines Kabels???
    wann war er zuletzt eingeschaltet?

    Wenn Du nicht einfach Fragen pauschal in den Raum stellen würdest sondern mehr konkretisieren, dann könnten uch vernünftige Antworten kommen!

    Im Prinzip brennt bei NORMALER Anwendung eine richtig dimensionierte Sicherung nicht durch.
    Wenn ja, hatte es einen Grund, wenn nicht, dann wars eher Zufall (kommt aber selten vor).
    Wenns die Hauptsicherung ist, könnte es von den hohen Einschaltströmen des Netztrafios herrühren (ich glaube der Hartke hat keine Einschaltstrombegrenzung.
    Ersetze mal die Sicherung durch eine gleichwertige. Wenn die hält wars Zufall, wenn nicht > Amp-Doctor

    Norbert
     
  3. saimeng

    saimeng Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.01.06
    Zuletzt hier:
    28.01.07
    Beiträge:
    44
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    46
    Erstellt: 23.06.06   #3
    um ganz erhlich zu sein - ich wüsste gar nicht, was ich hätte mehr schreiben können, weil ich mich mit so etwas nicht auskenne.


    welche Sicherung ist durchgebrannt?
    muss ich nachschauen- er hat nur eine, die man über die Rückseite einfach austauschen kann. Ist so ein röhrenförmiges glasding.

    was hast mit dem Amp alles angestellt:
    laut gespielt, wie immer in den letzten Wochen. mit viel Compression, damit nichts zerrt. Um ehrlich zu sein, zwei Compressoren, die vom amp und ein Effekt aufm boden.

    Belastung (Boxen in Ohm)
    2x 8 Ohm, Peyavy 410 tx und dieselbe als 15er

    Lautstärke
    laut, die db kann ich nicht sagen - als info: wir nehmen das Drum bei der Probe ab :D

    Kurzschluß eines Kabels???
    negativ

    wann war er zuletzt eingeschaltet?
    die Woche zuvor

    ich hoffe ich konnte Dir ausreichend Infos geben. Für die Antwort aber bereits jetzt vielen Dank!
     
  4. bullschmitt

    bullschmitt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    3.466
    Ort:
    zwischen Kölsch und Alt
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    4.531
    Erstellt: 23.06.06   #4
    Ich würde vermuten ihr habt den Amp an seine Grenze gebracht
    und den letzten Rettungsring vor dem abrauchen erwischt.
    Neue Sicherung rein und zwar die GLEICHE ! und es mal leiser
    versuchen :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

mapping