Siebenbürgen / Loreia / 1997 / CD

von symbolic, 15.04.05.

  1. symbolic

    symbolic Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 15.04.05   #1
    [​IMG]

    Genre: Black Metal
    Label: Napalm Records

    Besetzung:

    Marcus Ehlin - Gesang, Gitarre
    Linus Ekström - Gitarre
    Fredrick Brockert - Bass
    Anders Rosdahl - Drums
    Lovisa Hallstedt - Violine, Gesang

    Tracklist:

    01. Vampyria
    02. Nattens Väv
    03. Mardröm
    04. Ungentum Pharelis
    05. ...Om Hösten Död
    06. Loreia
    07. Att Dricka Någons Blod
    08. Vittring Av Liv
    09. Morgataria
    10. Dödens Sömn

    Gesamtspielzeit: 51:25 min

    Siebenbürgen ist nicht nur ein Staatsgebiet von Rumänien sondern auch der Name einer von Marcus Ehlin in 1994 gegründeten, schwedischen Band. Nach 2 Demos erschien 1996 das Debutalbum "Loreia", welches aus heutiger Sicht im Bezug auf melodischen Black Metal gesehen eigentlich nichts besonderes mehr ist. Zu der Zeit allerdings schon:

    In einer langsam aufkommenden Welle von Black Metal Bands mit Frauengesang und Keyboardeinsätzen stellten Siebenbürgen eine Ausnahme dar. Die hervorragende Gesangsleistung von Lovisa Hallstedt und der Einsatz einer Violine, gepaart mit recht rohen, aber dennoch vor Melodien strotzendem Black Metal haben dazu beigetragen dieses Album aus dem Einheitsbrei hervorzuheben. Hier wurde nicht nur einfach mit Frauengesang "experimentiert", sondern hervorragend in den Gesamtkontext integriert. Besonders hervorzuheben sind aufgrund dessen die Titel "Vampyria", "Loreia" und "Ungentum Pharelis". "Ungentum Pharelis" sticht eher durch den genialen Einsatz der Violine gegen Ende des Songs hervor, während "Vamypyria" und "Loreia" allein nur durch den Gesang von Lovisa Hallstedt hörenswert sind. Marcus Ehlin selbst besticht durch typisch, rauhe Black Metal Vocals die durchgehend auf schwedisch gehalten sind was dem Album das gewisse etwas an Mystik verleiht.

    Die Gitarrenarbeit an sich ist sehr ordentlich, denn ausser typischen Black Metal Riffs ist auch ein enormer Thrash Einfluss zu vernehmen, abseits der hervorragenden Melodieführung der Gitarren. Auch der Bassist zeigt wahre Spielfreude und gibt sich nicht nur damit zufrieden den Gitarren den nötigen Wumms zu verleihen, so sind auch hier desöfteren hervorragende Melodieläufe zu vernehmen. Das Schlagzeug selbst arbeitet eher in rhytmischen Schachzügen und vorantreibend, ohne groß auf das Gaspedal zu treten, was dem Album sehr zugute kommt. Blastbeats sucht man (fast) vergeblich). Der Gesamtsound der Platte ist recht roh gehalten, aber dennoch äußerst druckvoll auch wenn die Gitarren für meinen Geschmack etwas zu dumpf sind.

    Loreia ist somit ein äußerst gelungenes, melodisches Black Metal Werk was gänzlich ohne Keyboards auskommt und durch die hervorragende Gitarrenarbeit und dem entscheidenden Faktor Lovisa Hallstedt zu begeistern weiss.

    8/10
     
  2. Peegee

    Peegee Mod Emeritus Ex-Moderator HFU

    Im Board seit:
    10.01.04
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    5.273
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    208
    Kekse:
    27.824
    Erstellt: 15.04.05   #2
    So oft davon gelesen, aber nie gehört. Du hast mich auf alle Fälle neugierig gemacht. Bei nächster Gelegenheit werde ich dann doch mal in eine Siebenbürgen Scheibe reinhören.
     
  3. symbolic

    symbolic Threadersteller Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    30.04.04
    Zuletzt hier:
    8.08.11
    Beiträge:
    1.860
    Ort:
    Thueringen
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    671
    Erstellt: 15.04.05   #3
    Dann solltest du auf jeden Fall mal in "Loreia" oder "Delictum" reinhören. Die "Grimjaur" selber gefällt mir nicht da die hier angesprochenen Elemente einfach fehlen. Delictum ist im Gegensatz zu Loreia schon weitaus thrashiger und weist auch Keyboardeinsätze auf. Kicki Höijertz liefert auf diesem Album auch eine enorme Gesangsleistung ab, insofern man auf etwas ausgefallenen Frauengesang steht. Die Coverversion von WASP`s "Fuck like a beast" ist auch sehr geil. :D

    Plagued be thy Angel gefällt mir leider gar nicht mehr. Ein kläglicher Versuch sich zwischen Theatre of Tragedy und Tristania einzureihen. Schade eigentlich.
     
  4. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.02.06   #4
    Siebenbürgens beste CD. Grimjaur war auch noch gut aber das was danach kam, war nichts.

    Ich muss sagen, eine der wenigen Black Metal Bands, die ich gerne höre.
     
  5. Blutaar

    Blutaar Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.12.05
    Zuletzt hier:
    6.05.08
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Ravensburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    98
    Erstellt: 05.02.06   #5
  6. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 05.02.06   #6
    Jo. Hab's auch gerade auf der offizielen Band-HP gelesen. Schade drum. :(
     
  7. Rising_Hate

    Rising_Hate Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.11.04
    Zuletzt hier:
    27.06.13
    Beiträge:
    417
    Ort:
    oberfranken
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    79
    Erstellt: 23.02.06   #7
    ja, wirklich schade drum. siebenbürgen waren eine meiner lieblings BM bands.........:-(

    naja, trotzdem schönes review, ich finde loreia is das beste album von siebenbürgen....:-)
     
  8. Haasi

    Haasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 21.03.06   #8
    NEEEEEIIIIIIIIIIIIN!!!!!!!!!
    Das kann doch nicht wahr sein :(:(:(, was soll ich denn jetzt machen, das war meine Band, ... ich geh ein ...

    Snif, heul , rotz, heul ... ... ... rotz, heul.

    "Loreia" war ein super Album, "Grimjaur" hat auch was (bseonders das letzte Lied gefällt mir), "Delictum" ... einfach genial, "Plagued be thy Angel" gefällt mir auch, zwar nicht so gut wie die anderen, aber auch nicht schlecht und das letzte Album "Darker Designs & Images" ... einfach genial, mehr brauch ich dazu nicht sagen.

    ... snif
     
  9. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 22.03.06   #9
    Die neue habe ich leider noch nicht gehört... wie klingt die neue?
     
  10. Haasi

    Haasi Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.03.06
    Zuletzt hier:
    5.12.11
    Beiträge:
    23
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.03.06   #10
    "Darker Designs & Images" hat in etwa die Klasse wie "Delictum" würde ich sagen, trifft auf jeden Fall meinen Geschmack.:rock:
     
  11. Exhumation

    Exhumation Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    20.03.05
    Zuletzt hier:
    13.10.16
    Beiträge:
    386
    Ort:
    Wolfsburg
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    82
    Erstellt: 24.03.06   #11
    Also wohl nichts für mich. :/
     
Die Seite wird geladen...