Signal-dämpfer

von alolei, 20.06.05.

  1. alolei

    alolei Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #1
    Guten Tag,

    Folgendes Problem schleppe ich schon längere Zeit mit mir rum:
    Ich filme grössere Konzerte (mit Erlaubnis) und versuche möglichst den Ton vom Mischpult zu bekommen.

    Die Tontechniker sind immer sehr hilfsbereit (danke), bloss habe ich an meiner Kamera nur ein MIC-in . Daher muss der Tontechniker immer sein Ausgangssignal stark runterpegeln, so dass der Ton schlusseendlich sehr zum Rauschen neigt.


    Die Tontechniker empfehlen mir eine Dämpfung in mein XLR-Kabel einzubauen.
    Auf folgender Seite habe ich dann auch eine Bauanleitung gefunden:
    http://www.movie-college.de/do_it_yourself/daempfung.htm

    Bevor ich morgen zum Fachhandel gehe, meine Frage:
    - Wenn ich das dann habe (-25 dB), gehe ich dann zum Tontechniker und sage: "gib mir Line bitte?"
    - Gibt's so eine Dämpfung nicht im Handel ?
    - Ist es das, was ich suche?
    - Alternative?


    In freudiger Erwartung,



    Laurent
     
  2. just_feel_the_beat

    just_feel_the_beat Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.04
    Zuletzt hier:
    23.09.06
    Beiträge:
    391
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #2
    hi.
    Ob das ding so funktioniert, kann ich dir nicht sagen. Aber ich glaube schon. Is doch ein ganz normaler wiederstand, oder?

    Mein Tipp: kauf dir nen md- player oder nen mp3 player mit line in und nimms extra auf. Und wenn du es dann am PC nachbearbeitest, kannste es einfach syncronisieren. Am geilsten wärs natürlich, wenn der player dann noch nen digitalen Ausgang hat (gibts sowas ???)


    greez
    der Franz
     
  3. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 20.06.05   #3
    Die einfachste Variante für dein Problem ist schlicht und einfach eine DI-Box (bzw. 2 wg. Stereo): http://www.musik-service.de/ProduX/PA/Effektgeraete/LEEM_FDR60_DIBox_passiv.htm

    Die macht neben einer Signalsymmetrierung (die hier nicht nötig ist, weil die Eingänge der Kamera wohl unsymmetrisch sein werden) eine Pegelanpassung Line->Mic.

    Man kann das natürlich auch mit einem simplen Spannungsteiler machen - aber die Variante mit der DI-Box hat noch einen Vorteil: man kann sich vom Mischer galvanisch völlig abkoppeln und ist somit sicher vor Brummschleifen, wenn die Kamera z.B. nicht per Akku, sondern mit einem Netzteil betrieben wird.

    Jens
     
  4. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #4
    Habe ich mir heute zugelegt hat line-in (optical). Ich bete jetzt, dass mir der Zusatz 'optical' mir keinen Strich durch meine schüne Rechnung macht (Zitter)
    Synchronisieren - einfach ... Naja, es ist schon schwierig die Bilder zweier Kameras zu synchronisieren . Und dann noch den Ton dazu finden, da wirst du wahnsinnig, glaubs mir.

    DI-Box - Ja das Wort ist gestern auch mehrmals gefallen, werde ich mir mal anschauen.
    Brummschleifen? Also, ich fahre übers Netz, aber ich passe einfach auf, dass die Wege des Netzkabels und XLR sich nicht kreuzen, reicht doch, oder?



    Wieder anständig dazugelernt, Danke,



    Laurent

    EDIT = .Jens: Hab nur den Quote gerettet der Übersicht wegen. Am Text wurde nichts geändert.
     
  5. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 20.06.05   #5
    DI-Box 29.90€ Was - Ich fasse es nicht

    Bei der Vielseitigkeit, klang ganz schön teuer... :====):screwy:

    Laurent
     
  6. .Jens

    .Jens Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    10.622
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.932
    Kekse:
    23.903
    Erstellt: 21.06.05   #6
    Nein, Brummschleifen entstehen anders. z.B. dann, wenn Kamera und Pult nicht an derselben Verteilung oder Phase hängen, bzw. dann, wenn (einfach gesagt) die Masseleitungen (Signal und Strom) einen Kreis bilden und eine nennenswerte Fläche einschließen. Muss nicht zu Problemen kommen, aber mit einer DI-Box ist man eigentlich immer auf der sicheren Seite - man hat einen Schalter "Ground lift" und kann flexibel reagieren.

    Jens
     
  7. alolei

    alolei Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.05
    Zuletzt hier:
    30.05.07
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.06.05   #7
    Na dann habe ich aber Glück mit echten Profis zusammenzuarbeiten, (z.B. Eifel Ton und Licht)
    Die springen immer dazwischen wenn ich Strom will: "Du musst den Ton von mir (Pult) bekommen "

    Danke Jens ,


    Laurent
     
Die Seite wird geladen...

mapping