Signalweg über Relaisschalter?

von kaffeemaniac, 04.10.07.

  1. kaffeemaniac

    kaffeemaniac Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 04.10.07   #1
    Hallo,

    kann man den Signalweg (in meinem Fall in einem Treter) über den Schaltkreis eines Relais (nicht über die Spulen-, sondern die Schalterseite natürlich) legen, ohne dass sich am Signal was ändert? Könnte ja sein wegen Magnetfeld o.Ä...?

    Danke schonmal,
    kaffeemaniac
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 04.10.07   #2
    Im allgemeinen ja!

    Ulf
     
  3. kaffeemaniac

    kaffeemaniac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #3
    Danke schonmal.
    Was heißt genau "im allgemeinen" ?
     
  4. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 05.10.07   #4
    Es kommt immer darauf an, was für Signale man über mechanische Kontakte leiten will. Hochfrequenz stellt ganz andere Anforderungen an ein Relais, als Niederfrequenz. Für den Frequenzbereich der Gitarre erwarte ich allerdings keine solche Probleme.

    Ulf
     
  5. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 05.10.07   #5
    Leider prellen Relais meist. Das kann möglicherweise zu Knacksern beim Umschalten führen.
     
  6. bernhard42

    bernhard42 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    28.08.04
    Zuletzt hier:
    29.09.15
    Beiträge:
    873
    Ort:
    München bei Radaumühle
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.159
    Erstellt: 05.10.07   #6
    Auf jeden Fall hilft bei nem Relais eine normale Silizium-Diode oder besser eine Schottky-Diode in Sperrichtung parallel zur Erregerspule. Dann wird die Spule beim Ausschalten ihre gespeicherte Energie wieder besser los.

    Gruß Bernhard
     
  7. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 05.10.07   #7
    Das ist der Selbstinduktion wegen sogar Pflicht, sonst zerhauts einem Ruck Zuck die Ansteuerung (und ich hatte mich schon gewundert ob Conrad mir Einweg-Transen verkauft hat :rolleyes: :D )

    Kann, aber muss nicht. Ein gutes Relais mit "guter Ansteuerung" und dazu noch an der richtigen Stelle verbaut knackt nicht.
     
  8. kaffeemaniac

    kaffeemaniac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.10.07   #8
    Danke für die Antworten!

    also so?
    [​IMG]

    Grüße,
    kaffeemaniac
     
  9. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 06.10.07   #9
    Wenn Du das Relais mit einem Halbleiter ansteuern möchtest, dann ja. Ansonsten ist die Diode flüssig.

    Ulf
     
  10. kaffeemaniac

    kaffeemaniac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 06.10.07   #10
    Ähmm... was heißt denn flüssig? (Entschuldigung für die blöde Frage, bin aber leider (noch!) nicht sooo bewandert)
     
  11. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 06.10.07   #11
    Der Begriff "Überflüssig" ist eigentlich falsch, denn mehr als flüssig geht nicht! Also... ;)

    Ulf
     
  12. Böhmorgler

    Böhmorgler Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.06
    Zuletzt hier:
    24.09.14
    Beiträge:
    3.727
    Zustimmungen:
    80
    Kekse:
    5.928
    Erstellt: 06.10.07   #12
    Er meint mit "flüssig" in diesem Fall "überflüssig".

    Die (Freilauf)Diode ist immer dann notwendig, wenn das Relais nicht mit einem mechanischen Schalter, sondern z.B. mit einem Transistor angesteuert wird.
     
  13. kaffeemaniac

    kaffeemaniac Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.10.07
    Zuletzt hier:
    17.11.07
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.10.07   #13
    Achso! Dankeschön!
     
Die Seite wird geladen...

mapping