Sind diese Einsteigersets wirklich so gut wie sie beschrieben werden?

von rockgöre, 07.06.07.

  1. rockgöre

    rockgöre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #1
    Hey leutz

    also ich bin hier neu und würde gerade E-Gitarre spielen lernen.
    Hab aber echt keinen plan über die einzelnen Modelle oder Sets:D

    Darum frag ich einfach mal hier rum, ob diese 2 Einsteigersets wirklich so gut sind wie sie im I-Net beschrieben werden???


    http://www.justmusic.de/item/gitarren-bundle-strat-pack-%27start-playing%21%27-0-0-0-14802.html

    http://www.musik-produktiv.de/collins-rockguitar-st100pl-lefth.aspx

    Oder sind das eher Sets die Sch**** für einsteiger sind???


    Ich danke euch schon mal im Vorraus für eure Antworten wenn ich welche bekomme:D

    LG rockgöre
     
  2. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 07.06.07   #2
    Hallo und willkommen im Board!
    Tja also Einsteigersets sind halt immer so eine Sache. Man kann schon mal Glück haben, aber prinzipiell würde ich immer von solchen Sets abraten, da die Amps meist schrott sind. Was z.b. hier (meiner Meinung nach) auch der Fall ist. Es kommt natürlich immer darauf an wie viel Geld du überhaupt zur Verfügung hast, am Besten sagst du uns mal deinen ungefähren Preisrahmen, dann können wir Alternativvorschläge bringen.

    Achja: Dir ist bewusst dass im zweiten Pack eine Linkshändergitarre drin ist?

    Gruß
     
  3. Hans moleman

    Hans moleman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.11.06
    Zuletzt hier:
    10.07.14
    Beiträge:
    220
    Ort:
    Graz
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    587
    Erstellt: 07.06.07   #3
    Vom Zweiten Set rate ich dir ab
    warum?
    weil ich das "Vergnügen" hatte eine Collins Gitarre anzuspielen(bei nem bekannten) bin zwar selber noch anfänger aber die bespielbarkeit war grauenhaft sowie der hals/korpus übergang grauenhaft ausgeführt(ziemlicher abstand zw. hals und korpus)

    edit: zum Verrstärker beim zweiten set kann ich dir nichts sagen
     
  4. rog_72

    rog_72 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.03.07
    Zuletzt hier:
    24.05.11
    Beiträge:
    506
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    669
    Erstellt: 07.06.07   #4
  5. rockgöre

    rockgöre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #5
    hey

    danke schon mal für die Antworten also
    ich kann so im Bereich von 200 anfangen, muss aber sagen bin gerade noch am sparen.

    @DLGuitarman
    das im 2 set eine Linkshändergitarre ist hab ich nicht gewusst, da macht es sich wieder
    bemerkbar das ich von sets oder Modellen nicht alzuviel verstehe, aber ich hoffe dadurch kommt keiner zu mir und sagt ich soll dan keine Gitarre spielen lernen!!

    Ich habs mir auch so gedacht das ich vieleicht so ein Einsteigerset kaufe und mir dan aber einen besseren Roland Micro Cube noch dazu kaufe. Ich denke das ist für den anfang etwas billiger oder????
    Wenn ich mich täusche dann bitte mir sagen!!!

    LG rockgöre
     
  6. Flame-Blade

    Flame-Blade Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.09.06
    Zuletzt hier:
    8.12.16
    Beiträge:
    1.547
    Ort:
    Hannover
    Zustimmungen:
    116
    Kekse:
    4.933
    Erstellt: 07.06.07   #6
    Ich würde mich eher mal auf dem Gebrauchtmarkt nach einer guten Einsteigergitarre umschaun (Yamaha Pacifica 112,Squier Strat,Ibanez Gio etc etc) wenn du dir keine davon neu kaufen kannst.Die Yamaha gibts Neu für ca. 200€
    Wenn du Glück hast kommste da gebraucht für 100€ ran und dazu kaufste dir dann ein MicroCube.
    Mit den Teilen wirste am glücklichsten
     
  7. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 07.06.07   #7
    Von solchen Einsteigersets würde auch ich dir abraten. Ich hab zwar noch keine Erfahrungen damit gemacht, allerdings hab ich mich vor dem Kauf meiner Gitarre hier im Forum wochenlang informiert. Anfangs wollte ich nämlich auch so ein Billigset holen, aber mir wurde von allen Seiten abgeraten.
    Vorallem die Verstärker sollen in den Sets sehr schlecht sein. Du kommst auf jeden Fall besser, wenn du dir (zB) einen Micro Cube und eine Gitarre ab ca. 200€ kaufst (zB eine Yamaha Pacifica 112). Allerdings wurde erstaunlicherweise auch die Squier Bullet Strat sehr gelobt, die man schon für 110€ bekommt.
    Kauf dir den Zeug wirklich lieber einzlen und nicht in einem Set.
     
  8. rockgöre

    rockgöre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.06.07   #8
    @ LP-Jule
    was für eine Gitarre hast du, wenn ich fragen darf???

    Und danke für die geilen Tipps!!!

    LG rockgöre
     
  9. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 07.06.07   #9
    Hallo Rockgöre,
    das erste Set ist ein Squier Set mit einer Affinity Strat.
    Soweit auch gut aber über den Amp kann ich leider nichts sagen da noch nicht angespielt.
    Ich finde jedoch dieses neue Set recht Interessant.
    Schau mal hier auf Fender Frankreich.
    Für den Preis (All Inklusiv) und da du ja Anfänger bist machst du eigentlich nichts falsch.
    Gruß Despi
     
  10. opferstock

    opferstock Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.02.04
    Zuletzt hier:
    13.09.16
    Beiträge:
    1.264
    Ort:
    Schweiz
    Zustimmungen:
    73
    Kekse:
    2.653
    Erstellt: 08.06.07   #10
    Es ist natürlich so, dass man für den kleinen Preis keine grosse Qualität erwarten kann. Wer sich ein Einsteigerset kauft, muss halt nur wissen, dass er, falls er nach ein paar Monaten immer noch gewillt ist Gitarre zu spielen, sicher mal was besseres braucht, also was teureres. Um rauszufinden, ob man das wirklich will ist das doch gut. Natürlich wäre es besser, würde man gleich mehr investieren, da man dann besseres Equipment bekommt. Kann man im Falle des nicht gefallens auch besser wieder verkaufen.
    Aber wenn das Portemonnaie das nicht mitmacht und man trotzdem mit Gitarre beginnen will ist es besser als gar nichts.
    Man muss sich wie gesagt nur bewusst sein, dass man in dem Fall dass man das Gitarre lernen durchzieht früher oder später bessere Sachen haben will.

    Grüsse
     
  11. legumo

    legumo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.04.07
    Zuletzt hier:
    22.04.13
    Beiträge:
    260
    Ort:
    Telgte
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.026
    Erstellt: 08.06.07   #11
    @rockgöre:
    Du bist ja noch recht jung und deshalb sind die Finanzen sicherlich problematisch.

    Wie wäre es mit folgendem Vorschlag:

    Deine Eltern finanzieren Dir eine vernünftige Gitarre und einen ordentlichen Verstärker. Wenn du innerhalb einer vereinbarten Zeit (ich würde 1 Jahr vorschlagen) aufhörst, dann wird der Kram verkauft. Du zahlst die Differenz zwischen Ankaufswert und Verkaufspreis.
    Schau mal nach Ibanez-Gitarren oder Yamaha Pacifica und dem Roland Microcube. Da solltest du mit rd. 300 € auskommen.

    Vorteile:
    Du kannst sofort mit guten Einsteigergeräten üben.

    Der Spaßfaktor dürfte erheblich höher sein.

    Demnach ist die Chance auch langfristig Spaß zu haben größer.

    Für rd. 160 € Preisabschlag ist bei einer Ausstattung um 300 € Neuwert das Risiko nicht zu hoch bemessen. Nach einem Jahr kriegste sicher immer die Hälfte zurück. Der "Preis" ist also ähnlich wie bei dem Einsteigerset. Wenn nicht, musst du für deine Fehlentscheidung selbst sparen und die "Zeche" bezahlen.

    Sollten Deine Eltern ein Interesse daran haben, dass du auch längerfristig ein Instrument spielst, ist dieser Deal ein super Anreiz für dich. Denn wenn du tatsächlich länger als 1 Jahr spielst, bleibst du auch dabei und dich kostet es nichts.
     
  12. rockgöre

    rockgöre Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.05.07
    Zuletzt hier:
    19.01.08
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.06.07   #12
    moin moin

    echt lieb von euch allen mir so geile Tipps zu geben.

    @legumo:
    da frag ich gleich mal meine Eltern ob die des für mich machen würden, danke für den guten Tipp.
    Was ist eigentlich mit der "Fender Squier Strat Bullet" ist des auch eine gute Gitarre für anfänger oder eher nicht???
    Manche sagen die ist echt gut.

    LG rockgöre
     
  13. RG-Jule

    RG-Jule Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.05.07
    Zuletzt hier:
    8.12.13
    Beiträge:
    1.523
    Ort:
    Dresden
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    5.549
    Erstellt: 08.06.07   #13
    Hallo rockgöre
    Ich habe eine Yamaha Pacifica 112 und bin absolut zufrieden ;). Ich kann sie jedem empfehlen :great:
     
  14. Rockabillybass

    Rockabillybass Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.06.06
    Zuletzt hier:
    9.09.10
    Beiträge:
    799
    Ort:
    Schwerin
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    2.273
    Erstellt: 08.06.07   #14
    Moin Göre.

    Erstmal Herzlich Willkommen im Forum und viel Spaß hier.
    Mit 200 Euronen kannst du wahrlich nicht viel reißen,selbst auf dem Gebrauchtmarkt nicht,vor allen dann wenn es Gitte und Amp zusammen sein sollen.
    Eltern? Hmm Soweit so gut. Aber ich bekomme immer ein Nervöses zucken über der rechten Augenbraue wenn eines meiner Töchter mit einem neuen Hobby kommt was dann auch noch Geld kostet. (man weis nie wie lange die Begeisterung an hält.)Aber vielleicht sind deine ja anders:) ich hoffe es jedenfalls für dich .
    Mein Tipp Ferienjob. Versuche es mal so, und versuche es so hin zu bekommen das mind. wirklich unterste mindest Grenze 400 € übrig bleiben. Damit kann Mann/Frau schon was gescheites bekommen, was dann auch länger Freude macht.
    EC
     
  15. Running Wild

    Running Wild Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.10.05
    Beiträge:
    1.738
    Zustimmungen:
    625
    Kekse:
    14.309
    Erstellt: 08.06.07   #15
    ich kann mich nur den anderen anschließen und dir zu einer gebrauchen yamaha pacifia 112 und einem roland microcube raten. der microcube gehört immer noch zu den besten entscheidungen, die ich bisher getroffen hab, den kauf bereue ich kein bisschen. sehr vielfältig der brüllwürfel und einen guten sound dazu.
    als ich angefangen hab, hab ich mir ein fender squier affinity strat set gekauft. die gitarre hab ich nach 3 monaten gewechselt, da die echt nicht besonders toll war. vielleicht spielt ja einer deiner freunde auch gitarre und du kannst ein wenig klimpern. als ich das erste mal gitarre über ein boss metalzone "gespielt" hab, hat mich die gitarrensucht nicht mehr losgelassen.
     
  16. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 09.06.07   #16
    Hallo Rockgöre,
    viele die dir geschrieben haben dass du die Finger von den Sets lassen solltest haben vielleicht in der Vergangenheit die Erfahrung gemacht, das die frühen Sets in einer Panikattacke von den verschiedensten Hersteller zusammengewürfelt und auf den Markt geschmissen wurden.
    Das Ergebnis war folglich dass diese Sets immer eine Komponente an Board hatten welche nichts oder nur bedingt etwas taugten.
    Bei so manchen Herstellern wird das auch heute noch so sein.
    Bei dem Squier Set finde ich jedoch passt der Preis zur Leistung.
    Sowohl die Gitarre als auch der Amp werden einzeln recht gut verkauft.
    Hier musst du auch keine Angst haben den Spaß am spielen durch das Set zu verlieren (siehe Video).
    Am Anfang wirst du Übungen machen welche ein teures Set nicht zwingend erfordert.
    Vielleicht wirst du auch, je nach dem wie viel du übst, erst nach 2 Jahren eine andere Gitarre brauchen (wenn überhaupt erforderlich).
    Solltest du nur ein begrenztes Budget haben, brauchst du keine Angst haben mit dem Squier Set falsch zu liegen.
    Im übrigen macht nicht die Gitarre alleine die Musik sondern du.
    Anscheinend glauben einige noch immer das wenn einer eine teure Gitarre gleich zu Anfang hat alles wie von alleine geht.
    Hier ist einzig und alleine das können der Spieler gefragt was diese aus einer günstigen oder teuren Gitarre raus holen.
    Wohl gemerkt unterscheide ich zwischen günstig und billig.
    Die Squier Gitarren sind ihr Geld allemal wert.
    Da ich selber eine Squier besitze kann ich sehr wohl dieses bestätigen.
    Sie ist sauber verarbeitet und stimmstabil.
    Auch die Pick Ups geben einen recht ordentlichen Ton ab.
    Nicht zu vergleichen mit dem billig Schrott aus der bucht wo ein Set zwischen 40,- und 100,- T€URONEN kostet.
    Zwar werden die Squier in China gebaut aber das alleine ist kein Qualitätsmangel.
    Auch Epiphone werden in China gebaut und die Pacifica 012 kommt sogar aus Indonesien!!!
    Lass dich nicht verrückt machen wenn hier mindest preise aufgerufen werden wie z.B. "400,-€ darunter geht nix".
    Das ist mit verlaub gesagt völliger Quatsch.
    Damit wäre den Leuten mit einem recht geringen Budget der Zugang zur Musik in sehr vielen Fällen verwährt.
    Ich wünsche dir viel Spaß mit deinem (bald) neuen Hobby.
    Gruß Despi

    PS: sollten deine Eltern dich für Größenwahnsinnig halten, nachdem du für ein Set um die 400,- gefragt hast, kannst du ja noch immer auf das Squier Set zurückgreifen ;)
     
  17. DLGuitarman

    DLGuitarman Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.10.05
    Zuletzt hier:
    21.12.11
    Beiträge:
    262
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    497
    Erstellt: 09.06.07   #17
    @Despo
    Also du hast schon recht wenn du sagst dass man als Anfänger noch nicht gleich eine Mittelklasse-Gitarre braucht. Das Gleiche trifft auch auf Amps zu. Es ist aber halt so, dass besonders am Anfang der Sound mehr vom Amp als von der Gitarre abhängt (Billige Amps sind eh nicht so transparent als dass man da jede Nuance hören würde, sprich: eine 500 Euro Gitarre hört sich an einem 100 Euro Amp schlechter an als eine 200 Euro Gitarre an einem 500 Euro Amp. Im Normalfall zumindest.) Und gerade die Amps in den Sets sind halt nunmal nicht das Gelbe vom Ei. Besonders der kleine Frontman hat eine (imho) gräußliche Zerre. Da ist der Microcube wirklich um Längen besser. Wobei ich ihn gar nicht soo toll finde wie immer behauptet wird, nachdem ich ihn jetzt endlich mal angespielt habe. Man muss ihm aber lassen, dass er sehr flexibel ist, also konnte nur ich vll. nicht so viel damit anfangen. Wie auch immer: "Rockgöre" hört sich für mich so an, als wolle sie Rock spielen. Dazu ist imho der Microcube trotzdem besser geeignet, da er nicht nur eine Plastik-Motorsäge-Zerre hat sondern schon deutlich besser klingt (meine Meinung).
    Was die Gitarren angeht, hast du recht, da tuts eine Squier Affinity oder Bullet oder ne Pacifica für den Anfang locker. Es sollte halt einigermaßen gute Bespielbarkeit gegeben sein.

    Mit 300 Euronen lässt sich da wirklich schon was machen! Zur Not auch mit 250 (Microcube + Bullet / Affinity)

    Gruß Chris
     
  18. Desperados

    Desperados Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.09.06
    Zuletzt hier:
    7.06.12
    Beiträge:
    713
    Ort:
    Mönchengladbach
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    1.358
    Erstellt: 09.06.07   #18
    Hallo Chris,
    auch ich hätte gerne jetzt und sofort meinen Traumamp den "ENGL E368 Sovereign".
    Leider fehlt mir z.Z. die Kohle (2111,- € )und die Zustimmung der Frau :o (ganz ehrlich Schatz, wenn ich diesen Amp besitze brauche ich Niiiiiiemehr einen anderen.Ich schwör):D:D:D.
    Mag sein das der kleine Frontman keine gute Zerre hat.
    Aber ich kann auch nicht den Amp mit meinen VOX welcher mir damals noch knapp 200,- € gekostet hat vergleichen.
    Soviel kostet ja gerade das Set.
    Auch clean zu spielen, gerade als Anfänger, ist nicht das verkehrteste.
    Hier hört der Schüler am ehesten die Fehler heraus als gegenüber dem verzerrten Sound.
    Ok, ab und an mal so herrlich über die verzerrten Saiten ziehen macht schon Spaß.
    Der clean Sound beim Frontman ist, so habe ich es empfunden als ich diesen gestern angespielt habe, recht angenehm.
    Hier bin ich der Meinung das dieses Set völlig ausreicht für den Anfänger mit schmalen Geldbeutel und sich zudem von den anderen bisherigen auf dem Markt befindlichen Sets in punkto Preis und Leistung absetzt.
    Auch ein Anfänger wird mal zum Fortgeschrittenen und sich mehr oder weniger ein Arsenal an Gitarren, Amps, FX etc.. nach und nach zulegen.
    Davon bin ich überzeugt (GAS lässt grüßen) :D .
    Gruß Despi
     
  19. Weilando

    Weilando Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.05.06
    Zuletzt hier:
    26.07.09
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    730
    Erstellt: 10.06.07   #19
    wenn du wirklich lust hast zu spielen und du es dir irgendwie leisten kannst, nimm nicht so ein set. als anfänger hört sich das spielen eh noch nicht so doll an, aber mit so nem extrem günstigen set hört sichs dann noch schlimmer an und das kann ganz ordentlich deprimieren. dann kann es evtl. sein, daß du das spielen nur aufgrund der hardware ganz aufgibst. klar ein pro holt auch aus soner günstigst klampfe und amp noch ordentliche töne raus, aber als anfänger solltest du dich auf das wesentliche konzentrieren können und gitarre/amp sollten dich unterstützen nicht behindern.

    pacifica&co und nen microcube am besten in einem guten laden gekauft, falls du probleme mit den saiten oder der saitenlage bekommst, kann dir auch immer jemand helfen, daß ist am anfang auch nicht zu unterschätzen, wenn du ohne lehrer spielst.
     
  20. Bela L.

    Bela L. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.05.07
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    282
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 10.06.07   #20
    Hallo,

    ich kann auch wirklich nur von diesen Sets abraten. Und ich muss mich Chris anschließen, der Frontman 15 (G&R) haben ne richtig schlechte Zerre. Die klingen ,wenn du die auf 6:30 Uhr gestellt hast, schon als würde dein Haus gleich inne Luft gehen. Außerdem knacken die schon ziemlich schnell. Der Microcube ist sicherlich okay, aber ich würde auch nochmal nach anderen gebrauchten Amps gucken.
    Gruß,
    Linus
     
Die Seite wird geladen...

mapping