Sind Musiker naiver als der Durschnittsmensch???

von Musictoon, 01.07.04.

  1. Musictoon

    Musictoon Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 01.07.04   #1
    Hallo ihr Stinker!! :D

    Will hiermit ne neue Diskussion anfangen:

    Frage: Sind Musiker naiver als der Durschnittsmensch???

    Denn:
    Mir ist aufgefallen, dass viele WeltverbesseungsTexten aus verschiedenen Liedern, in denen über das System, Hungernot und angere globen Kriesen gesungen wird, völlig absurd und realitätsfremd sind! Unrealisierbar! (Nein, ich rede nicht von Anarchie, o.k.!! :) )

    Sehen Musiker die Welt mit andern Augen, sehen Musiker, die schon komplett in der Szene verwachsen sind, die Realität der Wirschaftskrise und Politischen Problemen nicht bzw. anders?

    Glauben viele wirklich, wenn diese Probleme nicht eine bestimmte Komplexität besitzen, hätte sie nicht schon langst jemand gelöst!!

    Am besten trifft das ein Refrain eines ÄrtzteSongs: "Wenn das alles bloß so einfach wär, ..."

    Was ist eure Meinung???

    Tschüss,
    Miles
     
  2. Orgelmensch

    Orgelmensch Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.10.03
    Zuletzt hier:
    2.11.10
    Beiträge:
    2.296
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    8
    Kekse:
    1.225
    Erstellt: 01.07.04   #2
    Ich glaube, daß viele Musiker Menschen sind, die tagtäglich mit ihrer allgemeinen Resignation gegenüber der Welt, Gesellschaft etc. kämpfen.
    Kreativität gegen das Nachdenken...viele setzen dabei eine rosa Brille auf!!!
    Gibt natürlich auch doofe Exemplare...
    Mich z.B. :)
     
  3. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 01.07.04   #3
    Ja, Musiker sehen die Welt mit anderen Augen. Sie glauben zum Beispiel, dass sie mit Musik Geld verdienen können. :biggrin: Und dabei wissen wir doch wie der Hase läuft.

    Weltverbesserungstexte, naja, das sagt nicht unbedingt etwas über die Naivität von Musikern aus, sondern über die Menschen die die Texte schreiben. Und nicht jeder ist mit sprachlichem Talent gesegnet. Sie haben halt den Wunsch die Welt zu verändern, zum besseren, wissen zwar nicht genau wie das besser ausschauen soll, meistens auch nur vage wie es funktionieren könnte, und weil sie einen gewissen Bekanntheitsgrad haben möchten sie den ausnutzen, oft weil sie etwas von ihrem Erfolg zurückgeben wollen. Wenn man einige Wörter austauscht könnte das auch auf Dichter, Menschen aus Funk und Fernsehen und manchmal auch auf einen Priester passen. Ist doch okay, warum nicht. Und für die einfachste Botschaft, Liebe, braucht man keine große Rhetorik um sie zu verkünden.

    Wenn ich auf shnolzy-music stehen würde. wäre ich sicherlich auch traurig wenn ich als Klientel von der Musikindustrie nicht bedient würde. Ich persönlich stehe auf Tool oder Fanta 4 und bin glücklich damit, jedem das seine, und es gibt ja auch verschiedene Level in der Unterhaltung. Und die hast du in deiner Frage nicht berücksichtigt! Ist also alles halb so schlimm. :wink:
     
  4. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 01.07.04   #4
    "...Kinder an die Macht!" ;)
     
  5. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 01.07.04   #5
    Als Musiker bin ich besonders naiv was den Musikstil angeht...
     
  6. Schwammkopf

    Schwammkopf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    30.11.16
    Beiträge:
    1.970
    Ort:
    Eitorf
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    149
    Erstellt: 01.07.04   #6
    was soll das denn jetz für ne aussage sien? präzisier dich da mal bitte ;-)
     
  7. bob

    bob Mod: Drums und so Moderator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    7.12.16
    Beiträge:
    6.709
    Zustimmungen:
    490
    Kekse:
    27.906
    Erstellt: 01.07.04   #7
    Es ist als Musiker (oder Texter) nicht ganz einfach, die präzise Lösung von allen Problemen in nem 3-4 Minutensong unterzubringen.
    Aber als Denkanstoß können Sie herhalten.

    Klar wird auch viel Schrott geschireben, aber um einen Musiker deswegen als Naiver als den Rest der Menschheit einzustufen, fehlt noch ein bischen was.


    Grüße

    Bob
     
  8. Blind

    Blind Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.09.03
    Zuletzt hier:
    10.04.10
    Beiträge:
    332
    Zustimmungen:
    6
    Kekse:
    171
    Erstellt: 01.07.04   #8
    Vielleicht ist das nur aus deinen Augen naiv. Jene Musiker sehen dahinter vielleicht eine Lösung für alle Probleme (Ok, das wäre naiv :) ). Aber ich schließe mich meinem Vorredner an.

    Musiker sollen aber auch intelligenter als der Durchschnittsmensch sein. Das dabei der Realitätsbezug verloren geht, davon habe ich noch nicht gehört und konnte es auch noch nicht weiter feststellen.

    Blind
     
  9. Lost Prophet

    Lost Prophet Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.03
    Zuletzt hier:
    23.04.15
    Beiträge:
    1.726
    Zustimmungen:
    37
    Kekse:
    3.482
    Erstellt: 01.07.04   #9
    deine annahme, das musiker naiver sein könnten, als nichtmusiker, find ich naiv. denk mal drüber nach...
     
  10. Blinded

    Blinded Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    30.10.03
    Zuletzt hier:
    2.01.07
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Augsburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 01.07.04   #10
    Also meine Meinung ist dass man mit dieser Musik einfach versuchen will, die Menschen dazu zu bringen, die Welt ein bisschen optimistischer zu sehen.

    Zum nachdenken, was sie besser machen könnten, und wie vielleicht. Das klappt nicht wenn man immer nur das negative sieht.

    Gutes Beispiel:

     
  11. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 01.07.04   #11
    ich mag es überhaupt nicht wenn jeman meinen musikgeschmack nieder macht und selbst musikhört die nur am Pc endstanden ist oder beklöpten Hiphop verehrt. Solche Musik lebt doch nur von Musikvideos in denen halbnackte vollbüsige Weiber abtanzen. Richtige gut Musik verbreitet sich auch selber ohne MTV/Viva.
     
  12. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.07.04   #12
    Und wo liegt da das Problem??? :doubt: :cool:
     
  13. Christoph

    Christoph Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    1.013
    Ort:
    H-Haus
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    87
    Erstellt: 02.07.04   #13
    die Musik die im Hintergrund läuft ;)
     
  14. Musictoon

    Musictoon Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.01.04
    Zuletzt hier:
    12.12.09
    Beiträge:
    876
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    73
    Erstellt: 02.07.04   #14
    Guten Morgen;

    Ich weiss auch nicht ganz genau, wie ich zu dieser Schlussfolgerung gekommen bin, jedoch ist mir aufgefallen, dass viele (will absolut nicht verallgemeinern ;) ) "Musiker" in einer Welt zwischen Unlogisch und absurde Irrazionalität leben!!

    Viele kommen daher mit Ideen von einer Welt, welche in der Praxis gar nicht realisierbar sind usw.

    Naja, vielleicht ist das weniger dass es nur Musiker sind, sondern so sind nun mal die Menschen!! :rolleyes:

    Aber trotzdem hab ich so in meinen Kopf dieses Bild eines "Weltverbesserers", weiss auch nicht warum!! :confused:

    Naja,
    Wünsche einen schönen Tag noch,
    Miles
     
  15. DrahtEsel

    DrahtEsel Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    31.03.04
    Zuletzt hier:
    23.04.07
    Beiträge:
    646
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 02.07.04   #15
    Ob Naiv oder nicht, Musik verbindet, genau wie Sport. Da kommen Menschen aller Nationen zusammen und können sich an etwas erfreuen und friedlich miteinander umgehen. Leider gibt es auch hier negative Beispiele aber die Masse zählt und die ist ja doch eher friedlich eingestellt.

    Was nun Texte angeht mit weltverbessernder Botschaften, ob naiv oder nicht, sind mir die immer noch lieber als Texte, die negative Botschaften vermitteln und im Extremfall zu Hass und Gewalt aufrufen - was sicher leichter in die Tat umzusetzen ist als Terror und Kriege für alle Zeiten aus unserem Leben zu verbannen - Utopie - leider!

    Würde man die Menschen weltweit fragen ob sie lieber Krieg oder Frieden hätten, so würden sicher die meisten den Frieden wählen. Aber leider hängt es auf unserem Planeten von der Minderheit ab. Ob es nun Politiker sind oder irgendwelche Fanatisten/Terroristen die ihre Ziele mit Gewalt durchsetzen wollen. Da hilft auch kein Text der Welt und wenn er noch so gut ist.
    Eigentlich grenzt es schon an ein Wunder, dass wir uns nicht schon längst komplett ausgerotten haben, denn die Mittel dazu haben wir ja schon lange.

    Es lebe die Hoffnung!
     
  16. Bleecker Street Boogie

    Bleecker Street Boogie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    23.05.06
    Beiträge:
    2.368
    Ort:
    Mitgliedschaft beendet
    Zustimmungen:
    21
    Kekse:
    2.134
    Erstellt: 02.07.04   #16
    Ja, da ist was dran! :D
     
  17. metalpete

    metalpete Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.02.04
    Zuletzt hier:
    22.12.13
    Beiträge:
    1.153
    Ort:
    Dresden - Pieschen-Süd
    Zustimmungen:
    17
    Kekse:
    1.097
    Erstellt: 02.07.04   #17
    Da habe ich eher andere Erfahrungen gemacht.
    Meiner Erfahrung nach denken Menschen, die nicht viel mit Musik zu tun haben viel naiver/ optimistischer in dieser Richtung. So nach dem Motto: heute einfach mal ne Band gründen und morgen schon in den Charts landen. Das Problem ist, das Nichtmusiker meist nur die Fälle sehen, bei denen es geklappt hat - was anderes kennen die gar nicht, weil sie nicht damit zu tun haben.