Sind StageLine Endstufen gut?

von nobadidubabs, 07.03.04.

  1. nobadidubabs

    nobadidubabs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 07.03.04   #1
    Moin zusammen,

    ich wollte mal fragen, ob die Endstufen von StageLine gut sind oder eher Conradqualität haben.

    Danke für eure Antworten
     
  2. LSV Hamburg

    LSV Hamburg Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.08.03
    Zuletzt hier:
    5.09.06
    Beiträge:
    3.952
    Ort:
    Hansestadt Hamburg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    809
    Erstellt: 07.03.04   #2
    Wenn Du dein sauer verdientes (gespartes) Geld zum Fenster raus schmeißen willst, dann ist "StageLine" eine sehr gute Wahl !

    Wenn Du aber einen brauchbaren Billigamp haben möchtes sieh dir mal die DAP Palladium Amp´s an, die halten wenigstens das was sie versprechen.
     
  3. nobadidubabs

    nobadidubabs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.12.03
    Zuletzt hier:
    30.04.05
    Beiträge:
    59
    Ort:
    Bremen
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.03.04   #3
    OK danke für deine Antwort
     
  4. jm

    jm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 15.03.04   #4
    was genau soll denn an den sta-xxx endstufen so schlecht sein? ich hab seit 2 jahren 2 sta-320 im betrieb in kombination mit img pab15p und mpx-2004. ok, der mixer und die hochtöner sind der letzte dreck und die endstufe ist ein bisschen klein dimensioniert für die box aber dafür kann die endstufe ja nix. im gegenteil, sie ist bis jetzt immer stabil gelaufen, eine davon hat auch schon einen sturz aus gut 1 1/2 metern höhe überlebt, die kühlung scheint ganz gut zu sein (ich hab den lüfter bis jetzt nur einmal bei >35°C zum Anlaufen gebracht) und über so ne integrierte frequenzweiche kann man doch auch nicht meckern. also was ist außer dem preis und dem ruf im vergleich zu dap oder t-amp noch daran zu beanstanden?
     
  5. Witchcraft

    Witchcraft Ex-Mod Ex-Moderator

    Im Board seit:
    19.08.03
    Beiträge:
    6.665
    Ort:
    Burscheid - NRW
    Zustimmungen:
    332
    Kekse:
    18.150
    Erstellt: 16.03.04   #5
    z.B. die Lüftermotore, an einer STA 600, die sich in einem meiner Monitorracks befand, ist einer mal festgegangen und hat lustig vor sich hingeschmort. Das hat dermaßen gestunken das es alle 400 Gäste in der Halle mitbekommen haben und man schon die Feuerwehr alarmieren wollte.
    Ich empfehle daher diese Lüfter aus Gründen der Betriebssicherheit grundsätzlich gegen hochwertige Pabst Lüfter zu tauschen. Das gilt natürlich für alle "Günstigamps" made in China oder Taiwan.

    Außerdem stört mich bei Stage-Line die Prozerei mit der Leistung. Auf der STA 600 steht vorne groß und fett 1000 Watt. Wenn das Ding mal 2x 300 schafft ist es schon viel......

    Gruß, Jürgen
     
  6. jm

    jm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #6
    k, also kann ich daraus schließen, dass sie klangtechnisch und von der verarbeitung her gleichwertig mit den Tamps und DAP Palladiums sind? nur eben vom Preis/Leistungsverhältnis sind sie sch**..
    angenommen (unwahrscheinlich in naher zukunft) ich würde die anlage noch um einen oder 2 subs erweitern und eine palladium für die jetzigen boxen würde sich das überhaupt lohnen?
     
  7. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.389
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 16.03.04   #7
    Das Problem mit Stageline (und ähnlichen Labels) ist, dass Stageline kein Hersteller sondern ein Vertriebslabel ist, das von verschiedenen Herstellern kauft und den Namen Stageline draufdrucken lässt.

    Die Qualität ist daher sehr unterschiedlich. Es gibt Sachen, die für's Geld recht gut sind und andere, die - na ja - eher unter der Kategorie "Müll" einzuordnen sind. Man kann also nicht pauschal sagen "Stageline ist gut oder schlecht", das hängt sehr vom Einzelfall ab.
     
  8. jm

    jm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #8
    ich würde im fall img stageline mal glatt das gegenteil behaupten. das ganze steht ja unter der fuchtel von Monacor. ob das jetzt eine tochter ist oder nur eine marke oder sonstwas weiß ich nicht aber ist ja im prinzip egal. das schützt nur halt nicht davor, dass die die billigsten teile zusammenkaufen. im falle der leistungstransen können sie das von mir aus gerne tun, solange sie nicht auf andere typen ausweichen, geben sich da die verschiedenen halbleiterhersteller idR nichts, außer sie sind speziell gekennzeichnet für extreme temperatur-/leistungs-/spannungsbereiche oder so. bei kondensatoren sieht die sache schon anders aus und ist auch schwer nachprüfbar, trotzdem hab ich da aus dem audiobereich bis jetzt noch keine horrorgeschichten gehört. ansonsten hängt die klangqualität doch fast nur noch am layout der endstufe und der qualität des nettzteils (belehr mich jemand wenn ich mich irre).
     
  9. Larry_Croft

    Larry_Croft Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.10.03
    Zuletzt hier:
    2.09.10
    Beiträge:
    1.218
    Ort:
    NRW
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 16.03.04   #9
    die klangquali hängt hauptsächlich vom dämpfungsfaktor ab. viele sachen sind ausschlaggebend für stabilität (hohe temperaturen) und sowas
     
  10. Bruder Kane

    Bruder Kane Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.09.03
    Zuletzt hier:
    27.08.11
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    71
    Erstellt: 16.03.04   #10
    Ich gebe da den Johannes Hofmann völlig recht :!:
    Das ist eben Unterschiedlich

    MFG Stefan
     
  11. jm

    jm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    15.03.04
    Zuletzt hier:
    30.03.04
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 17.03.04   #11
    kann ja sein, was ich da gesagt hab war ja eh nur ne behauptung und keine feststellung. deshalb will ich ja feedback von euch leuten die mit sowas schon erfahrungen gemacht haben. was ich da damals gekauft hab war halt ein griff ins blaue (und teilweise ins klo)
     
  12. Johannes Hofmann

    Johannes Hofmann v.i.S.d.P. Administrator

    Im Board seit:
    18.08.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    26.291
    Ort:
    Aschaffenburg
    Zustimmungen:
    12.389
    Kekse:
    107.645
    Erstellt: 18.03.04   #12
    Auch Monacor ist ein Vertrieb und kein Hersteller. Genaugenommen ist Monacor der Rechteinhaber des Namens Stageline.

    Die können also zB in China Endstufen einkaufen und Stageline draufdrucken. Ob das gute oder schlechte Endstufen sind, hängt davon ab, was sie eingekauft haben...

    Ich war zB im Oktober in Shanghai und habe mit vielen Chinesen gesprochen. Ab einer bestimmten Menge (die gar nicht mal sooo groß ist) kann man da draufdrucken lassen, was man will...

    Die Produktqualität der einzelnen Hersteller ist unterschiedlich, auch die Preise... ist halt ne richtige Marktwirtschaft in China.

    Man kann aber nicht pauschal sagen "Sachen aus China sind GUT/SCHLECHT" das hängt sehr von den im einzelnen gegebenen Umständen ab.
     
Die Seite wird geladen...

mapping