singen für 300 € ?

von metti bond, 22.11.06.

  1. metti bond

    metti bond Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #1
    hallo,
    ich suche ein mikrofon + verstärker + lautsprecher für insgesamt um die 300 €.
    wir haben vor kurzem eine rockabilly band gegründet. bis jetzt singe ich mit einem 15€ mic und einem gitarrenverstärker. ihr könnt euch vorstellen, wie sich das anhört!
    es soll nicht geschrien, sondern gesungen werden. hab ne relativ tiefe stimme aber bisher leider wenig gesangserfahrung und nahezu keine ahnung von musiktheorie. aber was nicht ist, kann ja noch werden!
    passend zur musikrichtung sollte das mic einen "warmen" sound fabrizieren. bei dem amp sollte unbedingt auch echo und hall einstellbar sein.
    gut wäre auch, wenn das mikro sowohl für aufnahmen, als auch live zum einsatz kommen kann.

    illusioniere ich, wenn ich denke, für den preis etwas zu finden, was meinen vorstellungen gerecht wird?

    gruß, metti
     
  2. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 22.11.06   #2
    bei dem budget könnte es knapp werden. ein gutes dynamisches mic für live ist das shure sm58, kostet aber schon um die EUR 100.-

    du könntest auch das beyerdynamic tg-x58 nehmen das gibbet schon billiger und ist ähnlich gut.

    ansonsten zum verstärker...benutz mal die suchfunktion und such mal nach "gesangsanlage" da wirst sicher gleich fündig.
     
  3. metti bond

    metti bond Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 22.11.06   #3
    also nach dem, was ich bisher hier und anderswo gelesen habe, tendiere ich ja eher zu einem kondensator mic. oder ist davon beim live einsatz abzuraten?
     
  4. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 22.11.06   #4
    lass den lautsprecher weg dann würde ich ein

    mikro

    und ein

    effektgerät

    und spar noch ein bischen so kommst du irgendwann auf den (oder die) (aktiven)

    lautsprecher


    wenn gar nicht warten kannst dann werden die des öfteren empfohlen:

    samson
    mit
    endstufe

    kabel etc sind nicht dabei. aber mit denen wirst live nicht viel reisen können

    kenn sie aber leider nicht



    [edit] ihr seid mit zu schnell. also kondensator ist hauptsächlich für instrumentenabnahme. es gibt gesangs mikros mit kondensator shure beta 87a
    aber ist denke ich noch nicht relevant.

    bleib voerst bei dynamischen ;)
     
  5. Ihngschenöhr

    Ihngschenöhr Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.04.05
    Zuletzt hier:
    16.11.13
    Beiträge:
    290
    Ort:
    Münster
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    248
    Erstellt: 22.11.06   #5
    Kondensator ist gut - aber dann biste Dein Budget durch - ohne Box!

    Kleine Rechnung:
    Beyerdynamik TGX 80Euro
    Kleines Mischpult (Behringer) 70Eurohttps://www.thomann.de/de/behringer_xenyx_802.htm
    plus Kabel bist Du bei 180 Euro.
    Aktivbox von T-Bone oder DB oder so was dazu für um die 200Euro

    Dann bist Du bei 400Euro und hast was gescheites. Kondenser-Mikro ist erst mal Quatsch, den Unterschied zu ´nem dynamischen hörste über die Boxen sowieso nicht.


    zu spät, aber das ist es: TGX plus die DB Opera. Einfach und gut. ;-)
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    7.656
    Zustimmungen:
    819
    Kekse:
    7.892
    Erstellt: 22.11.06   #6
    Mit 300 Euro wirst Du defintiv nicht auskommen und wenn Du Effekte haben willst, brauchst Du entweder ein Mischpult, das die Eingebaut hat, oder besser noch ein Mischpult und ein Effektgerät. Das Set mit dem TX-X 58 würde ich Dir auch empfehlen.

    Das stimmt so nicht. Aber Kondensatormikros sind i.d.R. teurer.
     
  7. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 22.11.06   #7
    hi!
    ich gehe mal davon aus dass du den lautsprecher/verstärker nur fürs proben willst.

    da könnte sich um ca. 400 euro was ausgehen...

    http://www.musik-service.de/technologies-basic-7020-watt-driver-schalldruck-prx395752686de.aspx
    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-1002-fx-prx395754404de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-840-S-prx395741201de.aspx
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Beyerdynamic-TGX-58-Mikrofon-prx395356446de.aspx
    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-tgx-58-set-prx395756741de.aspx

    mit einer zweiten box hättet ihr dann eine ziemlich gut klingende pa mit ausreichender leistung für kleine gigs (wenn ihr keinen metal macht ;) )

    falls du aber besondere wünsche am mikro hättest (wärmer, etc) oder bessere effekte willst, lautere box, dann kommst du definitiv nicht mal mit 500€ aus.

    lg
     
  8. highQ

    highQ HCA Veranstaltungstechnik Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    23.05.05
    Beiträge:
    8.720
    Ort:
    nähe Stuttgart
    Zustimmungen:
    945
    Kekse:
    40.057
    Erstellt: 22.11.06   #8
    ne also ne 10" würde ich für gesang nicht nehmen. die ist eher für sprache geeignet. ich hab da meine bedenken das die sich inner band durchsetzt
     
  9. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 22.11.06   #9
    tja, kommt immer drauf an was man so an musik machen will.
    meine ohren sind auf alle fälle noch heil... :D
     
  10. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.592
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 22.11.06   #10
    Also hier ist schon viel gutes zusammen gekommen. Wegen einer Gesangsanlage, kannst Du auch da noch mal lesen und nachfragen:

    https://www.musiker-board.de/vb/f65-proberaum/

    Aber für 300 wirds eher ganz schwierig was gescheites zu holen! Mit 200 Euronen mehr könnte es dann schon was werden. Denn Du fragst nach Sachen, die Du auch langfristig einsetzen willst!
    Kondenser werden in Profikreisen auch gern für Gesang genommen, aber da Du Anfänger bist, würde ich Dir zu einem Dyn raten. Billigste Variante ist das hier:


    http://www.musik-service.de/beyerdynamic-tgx-48-prx395753809de.aspx
    der Bruder mit Schalter heißt TGX-58!
    Für den Anfang schon empfehlenswert. Da Du aber einen wärmeren Klang bevorzugst, rate ich Dir zur Sennheiserserie, in etwa sowas:

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-840-S-prx395741201de.aspx

    besser wäre da noch

    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-935-prx395727853de.aspx

    als Kondenser sehr gut:
    http://www.musik-service.de/Mikrofon-Sennheiser-E-865-Mikrofon-prx395356228de.aspx

    Ein kleines Pültchen vom Dr.B

    http://www.musik-service.de/behringer-xenyx-1002-fx-prx395754404de.aspx

    und als Box was aktives, das erspart den Verstärker:

    http://www.musik-service.de/Lautsprecher-Box-dB-Technologies-Basic-200-prx395744977de.aspx

    für den Anfang reicht auch erst einmal eine, die Du als Moni einsetzt.

    Als FX (Effektgerät) hat sich sowas für Sänger bewährt:

    http://www.musik-service.de/Digitech-Vocal-300-prx395614838de.aspx

    In meinen Bands nicht mehr weg zu denken!

    @highQ

    Die Stufe ist zu klein, ich würde da zu ner 1200er raten! Obwohl, es könnte doch schon klappen!

    Greets Wolle
     
  11. metti bond

    metti bond Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #11
    vielen dank für die zahlreichen antworten :D

    das ganze sollte schon ne längerfristige sache werden. pa kann man sich zur not auch ausleihen. vorrangig gehts um den proberaum und aufnahme mit dem pc und darum, dass wenigstens das mic live einsetzbar ist.

    also noch mal zur klarheit:
    musikrichtung: rockabilly
    wünschenswert: warmer sound, hall, echo.
    mehr effekte brauchts ned. ich habe eh irgendwie ne abneigung gegen digitale stimmverzerrer... ich will lediglich den für die 50er jahre typischen echo-hall dezent in meiner stimme verbauen... hab mal bei ebay nach echoband geräten geschaut, die alten dynacords gehen da schon z.t. für 20 euro weg... brauch ich denn unbedingt son effektgerät mit 100 softwaregenerierten effekten und 20 drehknöppen? gibts da nix simples mit echo und hall regler?
     
  12. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.11.06   #12
    kondensator mics sind ungeeignet für live einsätze. halte dich an die dynamischen.
     
  13. metti bond

    metti bond Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.11.06
    Zuletzt hier:
    27.11.06
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.11.06   #13
    okay, dann dnamisch.
    darf man hier links zu großen auktionshäusern posten? ;)
    vorsichtshalber mal zensiert...
    h**p://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&ih=019&sspagename=STRK%3AMEWA%3AIT&viewitem=&item=290051655524&rd=1&rd=1
    bin auch durchaus zu gebrauchtem equipment bereit...
     
  14. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.11.06   #14
    das ist schlichtweg falsch.
    es gibt einen unterschied zwischen live-micros und studio-micros. aber selbst da ist ein fließender übergang.

    trotzdem ist bei so einem geringen budget eine kondensator-mic für live-vocal nicht anzuraten, da hier was gutes erst ab ca. 150€ beginnt.
     
  15. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.11.06   #15
  16. understood

    understood Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.09.05
    Zuletzt hier:
    26.03.08
    Beiträge:
    166
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    20
    Erstellt: 23.11.06   #16
    Hallo,

    Kondensatormics kann man sehr gut für Live verwenden. Wir haben fast nur noch Kondenser!
    Bitte nicht immer irgendwelche Behauptungen aufstellen, die veraltet und schon längst überholt sind. Es gab mal eine Zeit, als man auf den Bühnen nur dynamische Mics gesehen hat. (Wir hatten aber auch mal einen Kaiser)

    So long...
     
  17. kizm

    kizm Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    07.06.06
    Zuletzt hier:
    17.09.10
    Beiträge:
    405
    Ort:
    Darmstadt
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    49
    Erstellt: 23.11.06   #17
    natürlich kann man kondenser auf der bühne einsetzen...aber n bisserl erfahrung gehört dazu...und grundsätzlich bei 300€ bleibe ich dabei, n dynamisches macht mehr sinn.
     
  18. WolleBolle

    WolleBolle Studio & Bühnen MOD Moderator HFU

    Im Board seit:
    18.11.05
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    8.592
    Ort:
    Hamburg
    Zustimmungen:
    1.550
    Kekse:
    45.489
    Erstellt: 23.11.06   #18
    :screwy: ??? :screwy:

    Also die besten Mics für Gesang sind immer noch gute Kondenser! Über den Preis reden wir dann aber lieber nicht! Wir setzen fast nur noch welche ein, der Klang ist wesentlich klarer und originaler als bei einem Dynamischen!

    Meistens nicht, aber in heutiger Zeit der Bites & Bytes ist sowas einfach zum Standard geworden!:D

    Wolle
     
  19. tantrix

    tantrix Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.05.05
    Zuletzt hier:
    25.07.13
    Beiträge:
    607
    Ort:
    Paderborn
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    404
    Erstellt: 23.11.06   #19
    Zu den Mics kann ich eigentlich nix sagen. Ich selbst nutze noch ein altes Sennheiser, was damals sehr beliebt war. Es gibt auch noch die Elvis Mics von Shure.

    Zu den Effekten etwas mehr. Damals benutze man Federhall. Elvis benutzte im Studio Plattenhall. Heute habe ich ein Lexicon MPX 100 Effektgerät. Da ist sowas auf elektronisch drin. Der Sound ist weich und nicht so blechern wie manche andere, es gefällt mir gut.

    Ich selbst habe noch einen 150 Watt Röhrenverstärker mit Federhall, Tremolo und Steelsound (z.B. Eddie Duane). Typisch 50/60er jahre. Ist aber mehr für Gitarre. sonst wurde damals häufig Dynacord benutzt.
    Für echten Rockabilly Sound würde ich mal nach gebrauchten alten Dingern gucken.

    Kritisch anmerken muss man wohl auch, das damals die Elektronik im Vergleich zu heute recht primitiv war. Gesang über Federhall war damals schon grauenhaft, deswegen wurden auf der Bühne gar keine Effekte eingesetzt. Heute sind die Leute verwöhnter. Ein gehörigen Mass an Fingerspitzengefühl wäre aber nötig, sonst lieber nix.
    Ich würde sagen. Shure Micro und Dynacord sieht viell. gut aus.
     
  20. captain future

    captain future Helpful & Friendly User HFU

    Im Board seit:
    15.11.05
    Zuletzt hier:
    29.12.09
    Beiträge:
    532
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    388
    Erstellt: 23.11.06   #20
    "kann"??
    ich glaube du liegst hier gerade einem eklatanten denkfehler zugrunde.
    es gibt reichlich kondensatormikros die gerade eben für die bühne bzw. liveanwendung gebaut werden. kann es sein dass du nur von großmembran studiomikros sprichst?
    (die übrigens für viele anwendungen auch live zu verwenden sind)

    hier mal ein kondensatormikro für livegesang:
    [​IMG]
    ja, auch das ist ein kondensatormikro... ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping