Singen ? Stimme + Musik zusammenpassend ? How ?

von Tigerking, 19.07.06.

  1. Tigerking

    Tigerking Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #1
    Hi alle, also ich bin hier eigentlich nicht lange, aber nun interessiert mich ein Thema. Hab hier schon stunden verbracht das Forum durchzuschauen. Sind ziemlich interessante Themen dabei die ich mir noch alle durchlesen muss. Aber das braucht Zeit , ziemlich viele Kategorien hier, deshalb weiß ich jetzt nicht ob es sowas in der Art schon gab und ob ich hier überhaupt richtig bin.

    Nunja meine Frage : Ihr kennts sicher, ihr nehmt euch auf und eure Stimme klingt scheiße ^^ Dann versucht man (ich zumindest) das mal mit Musik im Hintergrund abzuspielen. Klingt irgendwie immer noch scheiße. Also versuch ich das anzupassen, (Habe Adobe Audition 2) Also paar Effekte drauf und bisschen die Lautstärke anpassen und.. es klingt immer noch nicht so wirklich gut. Man hört die Stimme heraus , es ist nicht wirklich im Einklang mit der Musik. Ich mag zum Beispiel die Stimme von Massari. Das klingt einfach voll cool bei ihm. Aber nun halt die Frage wie machen die das ? Singen die einfach und dann bearbeiten das Profis ? Wenn ja womit bearbeiten die das ? Wie machen die an einigen stellen so nen Chorus rein und Loops ?
    Schaut euch zum Beispiel Paris Hilton an ? Die hat doch so ne quitschende Stimme wie kann die Singen ? Aber es klingt trotzdem gut bei ihr. Da muss doch ne menge nachbearbeitet worden sein.
    Daher meine bitte : klärt mich auf ^^ Mich interessiert dieses Thema langsamm immer mehr. Vielen Dank. :great:
     
  2. topo

    topo HCA Recording Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    05.07.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    8.058
    Ort:
    Frankfurt a.M.
    Zustimmungen:
    561
    Kekse:
    21.124
    Erstellt: 19.07.06   #2
    Hallo und willkommen im Forum.

    Die Antwort auf deine Frage lautet : aufwendige Studio Technik bzw. Software.


    Topo :cool:
     
  3. Tigerking

    Tigerking Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    23.05.06
    Zuletzt hier:
    22.08.06
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 19.07.06   #3
    hi, wow vielen dank für die rasche antwort. Weißt du denn auch etwas genauer bescheid ? Denn das sagt mir jetzt leider nicht viel. Was für Technik ? Was für Software ? Was ist so besonders an denen ? Was haben die für Funktionen die mein Audition 2 nicht hat ? ..

    by the way nochma zum Forum. Oh man das wird mich Monate dauern hier alle mich interessierenden themen durchzulesen. oO
     
  4. Stefannn

    Stefannn Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.01.05
    Zuletzt hier:
    30.11.09
    Beiträge:
    459
    Ort:
    Moormerland (Ostfriesland)
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    232
    Erstellt: 19.07.06   #4
    Naja ich denke, am sinnvollsten ist es einfach, singen zu lernen!
    Also wenn es bei dir wirklich immer schlecht klingt, dann weiß ich nicht ob es nun sinnvoller ist, sich hochprofessionelle Software zum "hinbiegen" zu kaufen (die sicherlich elendig viel kostet!) oder es mal mit Unterricht in Sachen Gesang zu versuchen.

    Dachte früher auch, ich könnte nicht singen und es hat auch ne Weile gedauert, bis ich mit meiner Stimme umgehen konnte, also damits eben nicht schlecht klingt, sondern zur Musik passt. Musste einfach mal ausprobieren und üben.

    Ich denke eigentlich auch das Paris Hilton niemals singen könnte.... schande nur das ich den Song gar nicht so übel finde :D
    Gerade vom Gesang her.

    Ansosnten guck mal hier ins Gesangs-Forum. Die können dir bezüglich deiner Stimme sicher auch Tipps geben.
     
  5. scheissPi-ber[]

    scheissPi-ber[] Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.07.04
    Zuletzt hier:
    3.09.12
    Beiträge:
    976
    Ort:
    127.0.0.1 (Zürich)
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    1.094
    Erstellt: 19.07.06   #5
    audition ist "nur" der sequenzer...
    im professionellen bereich wird bei gesang zuerst einmal ein mik ausgewählt das zum song, stimme... passt mit einem passenden pre-amp dann wird das ganze aufgezeichnet (wo auch immer...) aber auch dort spielen verschieden komponenten mit...

    wenn softwaremässig weitergearbeitet wird, wie es heute oft der fall ist, v.a. wenn man noch grossen schnitt, loop, trigger, u.s.w. arbeiten erledigen muss oder ein digitales studio besitzt geht es weiter über plugins (waves plugins sind z.B. fast überall vorhanden gibt aber noch viele andere verd*** teure) für die stimme gibt es extra tools: z.B. melodyne von celemony kannst du dir im bereich gesang mal näher anschauen...

    was aber das wichtigste ist: das ist immer noch der tonmann der das ganze bedient. Es gibt auch einige andere techniken die mehr oder weniger bei stimmen angewendet werden: doppeln, leise 2te-,3te- stimmen dazumischen, dazu flüstern u.s.w. es ist auch viel kreativität dahinter
     
  6. Astronautenkost

    Astronautenkost HCA Mikrofone HCA

    Im Board seit:
    05.11.03
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    7.653
    Zustimmungen:
    818
    Kekse:
    7.862
    Erstellt: 20.07.06   #6
    Das stimmt so nicht ganz. Bei fast allen Top-Produktionen sind als Mikros entweder das U 47 von Neumann oder das Elam 251 von Telefunken bzw. C 12 von AKG im Einsatz. Die holen die Stimme schon mal gut ab. Das sind Mikros, die gerne mal mit 10 bis 20 Tausend Euro gehandelt werden. Dann kommt entweder ein Konsole von Neve oder SSL oder entsprechende Solopreamps von UA, Manley, Avalon etc. Und dann noch ein UREI 1176 auf die Stimme oder ein LA-L2. Auf die Summe kommt dan noch ein Fairchild und fertig ist es fast. Bis auf besten Lexicon-Hall, Autotune und Eventide!
     
Die Seite wird geladen...

mapping