single coil konstruktion

von visa, 30.04.07.

  1. visa

    visa Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 30.04.07   #1
    ich habe zwei seymour duncan jazzmaster singlecoils, die ich heute noch in meinen frisch gekauften CIJ jazzmasterkorpus einbauen will.

    ich hab nur leider die drähte von den beiden singlecoils nicht mehr an den pickups.

    meine frage ist jetzt:

    welcher kontakt ist für die erde und welcher für die switches gedacht?

    hier habe ich mal ein kleines schaubild für euch. es wäre nett, wenn mir einer von euch mal einen tipp geben könnte. messgeräte habe ich leider nicht. aber durch die offene bauweise der pickups kann man gut erkennen welcher kontakt von innen und welcher von außen stammt.

    [​IMG]

    also rot oder schwarz an die erde?
     
  2. visa

    visa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 30.04.07   #2
  3. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 30.04.07   #3
    Das schwarze Kabel ist die Erde. Deine Aussage versteh ich leider nicht ganz.
    Immer das äußere Ende des Pickups sollte die Erde sein.
     
  4. visa

    visa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 30.04.07   #4
    danke!

    kann das noch jemand bestätigen?

    ich habe nach bildern und abbildungen meiner pickups auf ebay und google gesucht. dort war das genau umgekehrt mit dem schwarzen kabel (hier roter punkt) als erde.

    EDIT:

    meine aussage im zweiten posting ist vielleicht verwirrend gewesen wegen den farben. sie macht dennoch sinn, wenn man meinen gedankenganng genau verfolgt und sich die tabelle mit den hersteller-color-codes ansieht.
     
  5. Han die Blume

    Han die Blume Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.02.07
    Zuletzt hier:
    1.12.16
    Beiträge:
    536
    Zustimmungen:
    4
    Kekse:
    925
    Erstellt: 01.05.07   #5
    Hier ein Zitat aus Onkels Guitarletters:

    "Das innen liegende Ende der Wicklung - der sogenannte Anfang- wird im Allgemeinen als HOT bezeichnet.
    Der betreffende Anschluß hat deshalb ein Pluszeichen erhalten. Das äußere Ende heißt dann auch "Ende". Es wird im Normalfall auf MASSE gelegt. Das hat den Vorteil, daßdie innen liegenden Widungen durch die äußeren Windungen gegen Störungen durch elektrische Felder abgeschirmt werden."
     
  6. visa

    visa Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.06
    Zuletzt hier:
    16.06.16
    Beiträge:
    218
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    114
    Erstellt: 01.05.07   #6
    sehr schön. danke erstmal. ich werde es mal so einbauen.

    nun gehts aber weiter:

    die pickup beschreibung meiner seymour duncan jazzmaster pickups sagt, dass der bridge PU reverse polarity hat und umgekehrt gewickelt ist um einen humbucker effekt bei beiden aktivierten PUs zu erzeugen.

    hat das auswirkungen auf die art wie sie gelötet werden sollten?

    außerdem stellt sich noch die frage ob ich die pickups beliebig um 180 grad drehen kann oder oder ob die sechs magnete für jeweils eine bestimmte saite vorgesehen sind. auf dem schema das bei den pickups dabei war liegen die pickups so, dass die kabelenden bei beiden in entgegengesetzte richtungen zeigen. auf dem schema auf der seymour duncan website jedoch ist das nicht der fall. also ist es egal oder wie?
     
  7. _xxx_

    _xxx_ Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.07.06
    Zuletzt hier:
    13.07.16
    Beiträge:
    11.740
    Ort:
    Benztown-area
    Zustimmungen:
    309
    Kekse:
    20.656
    Erstellt: 02.05.07   #7
    Du kannst den beliebig um 180° drehen, bringt aber nur was wenn der Pickup von der Phase her zu den anderen nicht passt. Dass es nicht passt, merkst Du in den Zwischenstellungen Steg-Mitte und Mitte-Hals. Wenn es passt, brummt es nicht und der Sound wird etwas fetter, anders rum klingt es dünner und brummt/rauscht mehr. In deinem Fall ist schwarz die Erdung und rot die "heisse", auf die Diagramme von Seymour brauchst nicht zu achten, da die eine eigene Farbcodierung haben.
     
Die Seite wird geladen...

mapping