Single Coil Magnetpole

von Gabs, 10.01.07.

  1. Gabs

    Gabs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #1
    Ich hab einen neuen Single Coil gekauft und da sind keine Magnetpole herausen, die sind alle im Pickup!
    Wie kann ich die Magnetpole höher stellen?


    mfg gabs
     
  2. DerOnkel

    DerOnkel HCA Elektronik Saiteninstrumente HCA

    Im Board seit:
    29.11.04
    Zuletzt hier:
    17.10.16
    Beiträge:
    4.003
    Ort:
    Ellerau
    Zustimmungen:
    347
    Kekse:
    35.988
    Erstellt: 10.01.07   #2
    Wenn es sich um "normale" Single-Coils wie bei der Strat handelt, dann kann man die Pole nicht verstellen.

    Richtige Strat-PUs haben sechs AlNiCo-Magnete. Dieses Material läßt sich nur unter großem Aufwand mit einem Gewinde versehen. Aus diesem Grunde haben alle Tonabnehmer mit verstellbaren Polen einen oder mehrere Magnete unter der Spule. Die Pole selber bestehen dann aus Weicheisen. Eine Ausnahme von dieser Regel sind nur der "Dynasonic" von DeArmomd und der alte "AlNiCo-V" von Gibson.

    Weitere Infos zu diesem Thema findest Du in Guitar-Letter I.

    Ulf
     
  3. Gabs

    Gabs Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    02.12.06
    Zuletzt hier:
    4.05.08
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 10.01.07   #3
    Achso, danke
    Aber ich verstehe nicht warum die bei meinem Single Coil nicht wenigstens etwas herausstehn die sind alle im Pickup?!
     
  4. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.01.07   #4
    Wenns unbedingt sein muss (z.B. G-Pol noch tiefer machen oder D-Pol höher, wegen krasser Lautstärkeunterschiede): den Pol einfach von unten hochdrücken oder von oben runter.

    Moderne SCs, auch Vintage-style, haben aus Plastik gegossene Spulenkörper, wo die Magnetpole nicht in Kontakt mit der Spulenwicklung kommen, sondern eben in Plastikröhrchen sitzen. Mann kann die Magnete also verschieben, ohne gleich Windungskurzschlüsse zu fabrizieren.

    Ich hab meine G-Pole auch alle in den Keller versenkt und die D-Pole rausgeschoben.

    Bei echten alten Vintage-Coils oder 1:1-Repliken sollte man das NICHT tun. da sitzt die Wicklung direkt mit viel Druck auf den Magneten. Verschiebt man die jetzt, zerschrappt man die Isolierung des Drahtes.
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 10.01.07   #5
    Das sind halt flatpoles (alle gleich hoch) im Gegensatz zu staggered poles (unterschiedlich hoch rausguckend).

    Was man da lieber mag, ist Ansichtssache. Im Zweifelsfall lieber flat als falsch gstaggert, was die meisten SCs bis heute sind (g-Pol auf alte Saiten abgestimmt und genau kontraproduktiv)
     
Die Seite wird geladen...

mapping