Singlecoil Nebengeräusche werden mehr

von mascara, 08.10.05.

  1. mascara

    mascara Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.05   #1
    Singlecoils machen schön viel lärm rund um das was man spielen möchte, das ist wohl allen bekannt, und ich konnte ganz gut damit leben, bzw. gehört es einfach dazu. Also ich hab ne Standard Usa Strat S-S-S. und seit etwa 3 Tagen werden meine PUs immer lauter, also die nebengeräusche. das rauschen wird nun immer mehr zu einem pfeifen, auch bei total abgedämpften saiten. in den Kombinationspositionen ist sie brav und ruhig wie meine Paula, aber in allen andern Positionen ists einfach nicht mehr tragbar! geben fender pus so schnell den geist auf (1999 baujahr)????
    Ich möchte die Pus eigentlich nicht austauschen, weil ich den Klang aller 3 einfach sehr ok fand, und einfach mit diesen pus "meinen" sound gefunden hab.
    Dieses Pfeifen ist auch im Clean Kanal zu hören.

    Könnte das vielleicht doch auch Kanalweg liegen, oder am Kabel (Billigkabelzeug!)
    Mein Kanalweg wäre: Crybaby, Boss Ds-2, Tubesreamer, Chorus, Delay -> amp

    falls jemand ein idee hätte, ich würd mich sehr freuen!

    andi
     
  2. Newsted

    Newsted Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.08.04
    Zuletzt hier:
    5.12.16
    Beiträge:
    1.686
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    213
    Kekse:
    7.901
    Erstellt: 08.10.05   #2
    Probier doch einfach mal aus ob die Nebengeräusche immernoch da sind, wenn du direkt Gitarre -> Amp spielst und die ganzen Effekte dazwischen weglässt.
     
  3. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.10.05   #3
    Rauschen (wie Meeresrauschen) kommt eigentlich nie von PUs, sondern von der gesamten Signalkette.

    Pfeifen klingt nach Feedback und Mikrofonie. Grade dann, wenn es durch Saitendämpfung nicht weggeht.

    Ne. Wenn, dann wäre da echt irgendwas kaputt gegangen. Also z.B. lockere Spulenwindungen aufgrund schlechter Wachsung o.ä. Da hättest du dann halt Montags-Modelle erwischt.

    Ich hab hier 3mal so alte Fender SCs in zwei Gitarren, und die sind völlig ok.

    Hast du sonst was geändert? Hast du auch mehr Netzbrummen als vorher? Oder nur dieses Pfeifen?

    Ist etwas komisch, dass das pfeifen in den Zwischenpoitionen weggeht. Wenns Mikrofonie wäre, hätte das ja mit der Humbucker-Zwischenposition nix zu tun. Die eliminiert nur die magnetischen Einstreuungen (Netztrafos o.ä.)

    :confused:

    heisst Amp kompletter Amp oder Endstufe?

    Ansonsten pack mal Chorus und Delay in den FX-Loop, nicht vor den Amp-Eingang. Schliesslich hebt die Vorstufe sonst den Rauschpegel von Chorus und Delay enorm mit an, und das ist überhaupt nicht Sinn der Sache. Im FX-Lop dagegen sind höhere Signal-Pegel, da ist das mit dem Rauschen geringer.

    Ausserdem klingt ein Chorus vor Zerre auch ziemlich komisch. Die Zerrer dagegen gehören natürlich vor den Amp.

    Bei Clean wärs übrigens egal. Da kann Chorus z.B. auch vor dem Pre Amp hängen.

    Musste ausprobieren.

    Wenn Chorus und Delay bei dir 9-Volt-Treter sind, kanns allerdings auch im FX-Loop Probleme geben. Klaut Leistung und kann zu ugewollten Verzerrungen führen, wenn die Treter mit den hohen Pegeln nicht zurechtkommen.
     
  4. mascara

    mascara Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.06.05
    Zuletzt hier:
    15.03.08
    Beiträge:
    209
    Ort:
    Linz/Wien
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 08.10.05   #4
    hmm, ja mein Kanalweg macht echt viel Lärm..

    Die Zerre ist ja eh ganz am Anfang nach Crybaby, und der chorus das vorletzte ..
    ich spiel in eine Fender Kombo 50W, Transe

    ich werd dann mal probieren obs am übungsamp auch so pfeift, trillert..

    was noch erwähnen sollte, ich bin umgezogen, vor ner woche... das würd super passen.. Können Umwelteinflüsse auf so eine vergleichsweise "kleine" Anlage schon solche veränderungen bewirken??

    danke schon mal an ray!

    irgendwie hab ich das mit dem "bewerten" nicht kapiert ;-)

    drum sags ich so nochmal:
    Danke an ALLE Hochkompetenzler, ihr seid das alle zu recht (*auf hier gesammelten erfahrungen zurückblicke*)
     
  5. Ray

    Ray Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    22.08.03
    Zuletzt hier:
    24.06.15
    Beiträge:
    13.344
    Ort:
    Frankfurt
    Zustimmungen:
    65
    Kekse:
    8.834
    Erstellt: 08.10.05   #5
    Schon klar, aber wenn du die Ampzerre auch noch benutzt, dann hängt der Chorus halt davor. Ein (übersteuerter) Pre Amp gilt in der Kette quasi immer als Zerrer.

    Aber wie gesagt, sowas kann man ja ausprobieren. Manchmal führen "falsche" Einstellungen auch zu richtigen Ergebnissen. Kann ja net schaden, Chorus und Delay mal kurz in der Loop zu hängen und zu lauschen, ob sich was ändert.

    Stell dich mit deiner Gitarre mal vor nen Monitor oder Fernseher....und du siehst, was Kleinigkeiten ausmachen :-)

    Nehmen wir mal an, du hättest nen Dimmer in deinem Zimmer.....dann kann sowas zu höllischem Surren führen. Allerdings weniger zu Pfeifen.

    In solchen Fällen geht man am besten mit dem Equipment mal in andere Räume oder von mir aus in den Garten oder aufs Dach ;). Wenn's immer gleich bleibt, liegts schon mal irgendwo am Equipment. Und da nimmt man dann am besten Stück für Stück aus der Kette, dann sieht man auch schnell, worans liegen könnte.
     
Die Seite wird geladen...

mapping