Sinnes Krise

von KiF-GitaRriSt, 05.01.05.

  1. KiF-GitaRriSt

    KiF-GitaRriSt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.06.04
    Zuletzt hier:
    11.01.11
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #1
    Hi Leutz....
    Ich bin frustriert: Ich spiele und spiele und spiele...und es kommt mir so vor als ob ich immer schlechter werde...Meine Plekhaltung ist inzwischen so komisch geworden dass bei Downstroke Geshredder alá MoP und creeping Death das Plek so komisch verrutscht, dass ich plötzlich mit der länglichen Seite anschlage, vollkommen egal wie ich es halte...es rutscht immer im Laufe der Zeit in diese Position...Das Plek hat sogar schon ein halbes Loch an an der einen Seite =/...Meine Finger kommen mir immer ungelenkiger und unkontrolierter vor...Bringen diese ganzen Übungen überhaupt was? es ist so furchtbar...aber ich gebe nicht auf und es ist mir auch egal...Denn trotz all dem macht es irgendwie Spaß...


    PS: Ich erwarte keine Antworter das ist eigentlich purer Spam(es tut mir sehr Leid -.-), aber ich musste es schreiben...
     
  2. PeddlerofDeath

    PeddlerofDeath Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    18.04.04
    Zuletzt hier:
    8.12.14
    Beiträge:
    285
    Ort:
    Köln
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    127
    Erstellt: 05.01.05   #2
    Na, ich antworte dir trotzdem.
    Mach mal ne Pause, Kumpel und lass die Finger mal wieder Luft holen. Das dir das Plek verrutscht kann auch daran liegen das du evtl. stark schwitzt, passiert mir auch öfters.
    Du sagst das Plek hat schon n Loch...hört sich so an als wärs schon recht abgespielt --> wechseln :D
    Solche kleinen Sachen bewirken manchmal Wunder.
    Also, immer mit der Ruhe, es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Üben ist gut, aber zuviel kann auch schädlich sein (Sehnenscheidenentzündung etc.) auch wenn unseren großen Stars immer erzählen sie hätten früher 8 Stunden am Tag geübt... :rolleyes:
    Gruß
    Peddler of Death
     
  3. -=[Marv]=-

    -=[Marv]=- Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.03.04
    Zuletzt hier:
    19.01.12
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.01.05   #3
    Sehnenscheidenentzündung kann doch nur kommen wenn man zuviel aus dem Arm shreddert oder? Was ja falsch ist...soll ja ausm Handgelenk kommen...

    Topic:
    Wenn du diese glatten Nylonplektren benutzt solltest du mal Dunlop Tortex oder Nylon mit diesen Zacken(?) probieren. Ist glaube ich schon jedem so gegangen, dass man denk man wird trotz üben immer schlechter...das geht vorbei...war bei mir auch so ich habe einfach weiter geübt.
     
  4. clemens

    clemens Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    01.02.04
    Zuletzt hier:
    7.10.08
    Beiträge:
    2.384
    Ort:
    Austria
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    668
    Erstellt: 05.01.05   #4
    Sehr heilend ist es auch meistens, einfach einmal ein zwei Tage gar nicht zu spielen. Das Geübte hat Zeit, sich zu setzen, und vor allem ist man dann wieder motivierter.

    Was ich noch sagen wollte: Solche Phasen kennen wir doch alle (naja, ich zumindest, weiß nicht wie's anderen geht). Also, nicht verzweifeln, das ist normal und du bist nicht allein! :great:
     
  5. Ellis D.

    Ellis D. Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    04.01.05
    Zuletzt hier:
    25.10.13
    Beiträge:
    378
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    137
    Erstellt: 06.01.05   #5
    mmh....jo dem Tipp mit dem "zwei tage nix tun"- find ich sehr gut....Noch ne anmerkung zu den Pleks: Ich benutze öfters die "Big Stubbys" von Dunlop. Sehr dick und fest :D aber die fallen einem so schnell nich aus der Pranke! Viel Glück wünsch ich dir noch ;)
     
Die Seite wird geladen...

mapping