Sinnvolle Effekte für Peavey 6505

von TheSid, 13.09.06.

  1. TheSid

    TheSid Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 13.09.06   #1
    Hallo zusammen!
    Gleich mal vorweg, ich hab keine Ahnung von Effekten da ich nie welche benutzt hab. Ich spiel ein Peavey 6505 top + 5101er box, und eine Peavey EXP V-Type mit
    Emg 81er...gestern sind meine lieben bandbrüder an mich herangetreten, ich möge mir doch mal ein paar effektgeräte zulegen (manchmal glaub ich echt die denken ich hab unmengen von geld)...Meine Frage ist was gibt es für Effekte die sinnvoll für Metal einsetzbar sind?

    Freu mich auf euere Vorschläge.

    lg
    Sid
     
  2. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.09.06   #2
    ich hab mal bei nem auftritt mit ner anderen band leihweise über den 6505+ von dem anderen gitarristen gespielt. der hat einfach n boss GT3 genommen und das eingeschliffen.

    in dem teil haste wirklich alles was du an effekten brauchst, nebenbei noch n wahpedal, oder du nutzt das pedal als mastervolume. nebenbei noch nen stagetuner also wirklich sehr flexibel das teil.

    programmiert war die Bank 1 beispielsweise so:
    preampsektion und EQ komplett aus
    patch 1: compressor, pedal = volume
    patch 2: compressor und chorus, pedal = volume
    patch 3: comp, chorus und delay, pedal = volume
    patch 4: EQ-Midboost und delay für solos, pedal war für wah reserviert
    CTRL-Taster: aktiviert den tuner und mutet den amp

    du kannst es dir also stricken wie du willst, aber mit derzeit 150 euro auf dem gebrauchtmarkt gibts IMHO nix besseres. ne vernünftige tremine kostet dich allein schon um die 80 komantschen, und mit einer ist es wohl auch nicht getan...

    du kannst zwar alternativ über die möglichkeit von nem rackmulti ala G-Major (IMO völlig überdimensioniert und überteuert) rocktron intellifex (wirklich feines gerät) oder andere 19"er Multis nachdenken, aber dann brauchste auch wieder ne midileiste zum steuern dazu.
    mit dem GT3 haste halt ne komplette all-in-one-Lösung
     
  3. TheSid

    TheSid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 13.09.06   #3
    danke dir für die schnelle antwort!

    ja ich hab mir gerade dieses Teil hier angsehen Boss GT-Pro is ja im prinzip eine modernere version des GT-3...ich hab immer die sorge das die diese ganzen effektgschichtln künstlich klingen...vor allem diese multi-surfbretter....

    aber das was du mir erzählst klingt wirklich nicht schlecht....
     
  4. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.09.06   #4
    die effekte ansich klingen wirklich sehr gut, klar dass die deutlich teureren einzeltreter grad von boss noch nen tick besser klingen, aber ich wage zu bezweifeln dass das im publikum auch nur von einem zuhörer wahrgenommen wird. ausserdem biste bis jetzt auch ohne ausgekommen. von daher dürfte das GT 3 die gewünschte soundverbesserung zur genüge beisteuern.

    Ob das GT-Pro jetzt wirklich sein muss lass ich mal dahingestellt. du brauchst dafür halt definitiv ein midiboard zum steuern und das kostet dich locker mal über 600 euro zusammen.

    mit nem GT 3, GT 5 oder auch GT 6, meinetwegen auch dem GT 8 biste weitaus kostengünstiger dran und hast die angesprochene all-in-one-lösung ohne großen aufwand.

    IMHO reicht das GT 3 vollstens aus...
     
  5. TheSid

    TheSid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 13.09.06   #5
    passt danke dir...hast mich überzeugt...werd mir mal das gt-8 holen...
     
  6. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.09.06   #6
    na denn viel spass

    und

    keep on rockin´ :rock:
     
  7. Schlafie

    Schlafie Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    27.02.06
    Zuletzt hier:
    11.08.14
    Beiträge:
    207
    Ort:
    Stuttgart
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    32
    Erstellt: 13.09.06   #7
    Servus, hab nur kurz ne frage, gibt es arge Soundunterschiede zwischen den Verrsionen?
    Danke schonmal
     
  8. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.09.06   #8
    die soundunterschiede sind bei den effekten allenfalls minimal vorhanden, ich würde wetten dass niemand den unterschied merkt.

    unterschiede gibts sehr wohl bei den ampsims und zerrsounds

    aber nachdem die hier ja überhaupt nicht zum tragen kommen ist das GT3 preis-leistungs-mäßig die beste wahl. in der bucht schwimmt derzeit eins für roundabout 150 euro rum
    soviel kostet auch das AX 1500 von korg gebraucht, aber da ist der sound halt...
    OK lassen wir das, das passt nicht zum thread
     
  9. Metalröhre

    Metalröhre Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.03.04
    Zuletzt hier:
    8.10.10
    Beiträge:
    3.708
    Ort:
    München
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    1.644
    Erstellt: 13.09.06   #9
    Das G-Major überteuert? Du weisst schon das das Ding mal fast das doppelte gekostet hat?

    Ich finde das GT-8 ne verschwendung wenn man nur die Effekte nimmt, da bezweifle ich das die des G-Major minderwertiger sind. Wieso also 50€ mehr ausgeben wenns nicht besser klingt und ich die hälfte nicht brauch?
    Mal davon abgesehen ist das G-Major oft schon zuviel, ich würde Einzeltreter empfehlen oder das G-Sharp von TC.

    Da du bisher aber keine Effekte gebraucht hast würde ich ausführlich testen, nette Spielerei am Anfang aber es gab genug Fälle wo man einfach nur den simplen Ampsound will, bei Effekten läuft man Gefahr den Sound schnell zu vermüllen.

    Mein Vorschlag wäre ein hochwertiges Wah-Wah (Dunlop, Morley) und evtl. ein Delay (Boss, Line6), da du Metal spielst wirst du nicht mehr brauchen, bei nem Top40 Musiker versteh ich die Sache mit G-Major oder GT-8.

    Mfg Röhre
     
  10. pat.lane

    pat.lane Mod Emeritus Ex-Moderator

    Im Board seit:
    12.07.05
    Zuletzt hier:
    23.06.14
    Beiträge:
    6.235
    Ort:
    am rande des wahnsinns
    Zustimmungen:
    12
    Kekse:
    29.382
    Erstellt: 13.09.06   #10
    ja leider, ich habs schmerzlich am eigenen geldbeutel gemerkt, vor allem weil ich es mit deutlichem verlust wieder verkauft hab...

    wie gesagt, sooo toll ist es auch nicht, halt einfach überdimensioniert...
    ausserdem musste die kohle fürn midiboard (und seis nur eins fürn fuffi) dazurechnen
    deswegen muss es eben kein GT8 sein, n GT3 für +/- 150 komantschen reicht dicke...

    mit wahpedal und delay haste die 150 schon gesprengt, hast aber immer noch keinen zusätzlichen EQ, kein volumenpedal und keinen stagetuner, von mod-effekten die man vielleicht doch mal brauchen könnte ganz zu schweigen.
     
    gefällt mir nicht mehr 2 Person(en) gefällt das
  11. TheSid

    TheSid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 13.09.06   #11
    aber dennoch bin ich irgendwie bei metalröhres meinung....ich bin nämlich ziemlich sicher der typ der sich schnell an effekten sattgehört hat weils nicht wirklich ehrlich klingt...
    werd mal in gitarrenladen fahrn und alles durchtesten...

    danke euch nochmals!
     
  12. JOGofLIFE

    JOGofLIFE Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    03.02.06
    Zuletzt hier:
    2.01.11
    Beiträge:
    1.399
    Ort:
    Straubing/Nby
    Zustimmungen:
    3
    Kekse:
    1.045
    Erstellt: 13.09.06   #12
    also BOSS ist sehr empfehlenswert - hatte bodentreter sowie auch 19" rackgeräte (und immer noch im einsatz). hab auch mal ein paar wochen den v-amp 2 gehabt, fiel dann dem hammer zum opfer. boss liefert auch sehr robuste quali.
     
  13. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 13.09.06   #13
    gerade am so einem amp würd ich keine multieffekte einschleifen.

    ich hab den selben amp und brauch auch noch einig pedale.

    meine einkaufliste würde so aussehen:

    1. noisegate, isp decimator
    2. line6 delay modeller....für solis, kleine crunch oder clean passgen
    3. voodoo lab chorus...siehe punkt2
    4. reverb...muss ich erst noch ausgiebig testen
    5. 10band eq von mxr...den würde ich nehmen um solis zu boosten und bissi zu shapen

    das wäre für mich am wichtigsten.

    hab schon das vergnügen gehabt einen boss chorus und delay am peavey zu testen und ich fands echt geil.

    die geräte die ich oben genannt hab sind teilweise recht teuer. aber gibt gute alternativen. mit den boss und digitech geräten biste auf der sicheren seite.
     
  14. slugs

    slugs Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    16.11.05
    Zuletzt hier:
    14.02.16
    Beiträge:
    1.513
    Ort:
    Nürnberg
    Zustimmungen:
    13
    Kekse:
    2.398
    Erstellt: 13.09.06   #14

    Kapier ich nicht. Warum willst du dir jetzt unbedingt Effekte kaufen? :screwy:
    Die kauft man, wenn man eigentlich ziemlich genau weiß, was man für ne Soundvorstellung hat.
    So nach dem Motto: "Ich will den Sound x, also kaufe ich mir das Pedal y."

    Und nicht:" Ich hab keine AHnung von Effekten, ergo habe ich vorher noch keine benutzt, und jetzt brauch ich gleich Unmengen von Effekten, welche z.B. ein Multi-FX Pedal bietet..."
     
  15. Bierschinken

    Bierschinken Mod Emeritus Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    12.04.05
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    11.668
    Ort:
    Düsseldorf
    Zustimmungen:
    620
    Kekse:
    33.067
    Erstellt: 13.09.06   #15
    Wenn du echt keinen schimmer davon hast dann fahr doch mal innen Laden und hör dir an was die Grundlegenden Prinzipien von Choru.Phaser und Co sind.

    Wenn dir dann da was gefällt kannstes immernoch kaufen.
    meiner Meinung, wenn du eh kaum FX nutzt, oder nur selten, sind Treter á la Boss von Vorteil.

    Nutzt du allerdings häufig Effekte würde ich auch über eine MIDI-Lösung mit G-Major nachdenken.
     
  16. kamykaze

    kamykaze Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.12.05
    Zuletzt hier:
    6.07.10
    Beiträge:
    649
    Ort:
    Cuxland
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    625
    Erstellt: 14.09.06   #16
    ich bin genau slugs meinung, wenn du dir was kaufen willst solltest du vorher wissen was es bringt und ändert und warum du es kaufen willst.
    frag deine bandmember doch mal was sie für effekte meinen? an was haben die gedacht, an was denkst du und was ist sinnvoll für die band und die songs? in welchem song würde welcher effekt sinn machen? ich würd erst überlegen und dann kaufen

    mfg kamy
     
  17. TheSid

    TheSid Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    12.10.13
    Beiträge:
    295
    Ort:
    in den güldenen hallen Tulbings
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    239
    Erstellt: 14.09.06   #17
    jo ich geh mal in musikladen und teste verschiedenste treter durch...
     
  18. DJLeuck

    DJLeuck Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    26.05.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    1.893
    Ort:
    Karlsruhe
    Zustimmungen:
    186
    Kekse:
    4.656
    Erstellt: 22.10.06   #18
    Guten abend, ich habe auch eine Frage:

    Ich habe einen 6505 und benutze ihn für Rhythm Parts im Lead Channel, und hätte nun gerne ein paar Treter/Effektgeräte im Effektweg die mir den Sound durch Aktivieren des Effektweges zu einem schönen Lead Sound und etwas lauter machen. Was würdet ihr mir da empfehlen? Eher einzelne Treter oder gleich ein G-Major? Es sollte nicht effektüberladen sein, ein schöner Metal-Leadsound. Danke schonmal
     
  19. edeltoaster

    edeltoaster Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.06.04
    Zuletzt hier:
    9.12.16
    Beiträge:
    6.038
    Zustimmungen:
    35
    Kekse:
    2.487
    Erstellt: 23.10.06   #19
    imho bringt ein wah dezent eingesetzt da mehr!event. EQ und reverb....
     
  20. Fretboard-Racer

    Fretboard-Racer Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    29.08.03
    Zuletzt hier:
    21.08.16
    Beiträge:
    406
    Ort:
    Kaiserslautern
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    10
    Erstellt: 23.10.06   #20
    wenn du bescheidene wünsche hast, langt dir eigentlich ein delay um den sound etwas flächiger zu machen. der peavey ist so dynamisch und transparent, das du wirklich mit dem einen sound rythm und lead spielen kannst.

    den rest einfach ausprobieren.
     
Die Seite wird geladen...

mapping