Skalen ablesen bei www.looknohands.com/?

von ?nglbehrt, 24.04.05.

  1. ?nglbehrt

    ?nglbehrt Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    15.08.05
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #1
    Hi,
    Ich hatte in der Suche nach Skalen gesucht, und es wurde unter Anderen dieser link angegeben: http://www.looknohands.com/chordhouse/guitar/index_rb.html

    Ich weiß jetzt nicht genau wie ich das spielen soll!
    Welche Töne spiele ich zusammen hinternander?
    Ich habe eben erstmal irgendwelche Töne (der angegeben zum beispiel bei c-dur) hintereinander nach tonhöhe geordnet gespielt, oft kam aber etwas komisch klingendes heraus... Muss man selber gucken dass man sich aus diesen tausend tönen die angegeben werden eine Leiter bastelt oder gibt es da eine Technik????
    Vielen Dank
     
  2. thomas.h

    thomas.h Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    19.08.03
    Zuletzt hier:
    13.11.16
    Beiträge:
    2.925
    Zustimmungen:
    36
    Kekse:
    5.502
    Erstellt: 24.04.05   #2
    Auf der Gitarre gibt es den selben Ton mehrfach, daher gibt es mehrere Möglichkeiten, Tonleitern zu spielen.
    Du kannst sie natürlich alle auf einer Saite spielen, kannst sie in einer Lage spielen oder auch in bestimmten Anzahlen pro Saite.
    Alle Töne auf einer Saite gibt wohl keine Probleme.
    Alle Töne in einer Lage. Da gibt es pro Tonleiter 5 Patterns/Greifschemen. Du nimmst einfach eine Lage und schaust, wieviele Töne du auf der tiefen Saite spielen musst, bis der erste Ton der höheren Saite kommt. Alternativ kannst du (und wirst für die Praxis dann auch) die Pattern auswendiglernen müssen, da gibts viele Internetseiten dazu.
    Immer gleiche Anzahl an Tönen pro Saite: Da man mit unterschiedlichen Tonanzahlen pro Saite (2,3) nicht besonders schnell, weil nicht soo idiotensicher, ist, gibt es die verbreiteten 3-Notes-per-String-Pattern und die wenigverbreiteten 4NotesperStringPattern. Da gibt es ähnliche Pattern, nur ändert sich die Lage auf den hohen Saiten dann leicht nach oben. Du hast dann immer 3 Töne pro Saite und für Geschwindigkeit ist das gut geeignet, weil es sehr einfach und logisch aufgebaut ist.
     
  3. 123

    123 Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    12.04.04
    Zuletzt hier:
    21.09.13
    Beiträge:
    415
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    115
    Erstellt: 24.04.05   #3
    Mit dem Zeigefinger alle Töne im ersten Bund spielen, mit Mittelfinger alle im zweiten, mit Ringfinger alle im dritten und mit dem kleinen Finger alle im vierten Bund für den Anfang. Also du ordnest jedem Finger einen Bund zu. Das kannst du dann auch weiter oben machen. Also 5. Bund Zeigefinger, 6. Bund Mittelfinger usw.

    Die Töne spielst du innerhalb dieser vier Bünde. Also bei der C-Dur-Tonleiter:
    E-Saite leer - 1. Bund E-Saite - 3. Bund E-Saite, dann
    A -Saite leer - 2 Bund A-Saite - 3. Bund A-Saite usw.

    Kannst du Noten lesen? Würde einiges vereinfachen.

    Wenn da was komisches rauskommen sollte, dann ist die Gitarre verstimmt :D
     
  4. ?nglbehrt

    ?nglbehrt Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    13.04.05
    Zuletzt hier:
    15.08.05
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 24.04.05   #4
    Erstmal Danke für die Antworten! Jetzt kapier auch ich es endlich ^^
     
Die Seite wird geladen...

mapping