Skalen!!!

von Metalli*head, 05.12.04.

  1. Metalli*head

    Metalli*head Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.12.04   #1
    Hi

    Ich bringe mir gerade die A -und E Moll Pentatonik bei und habe gesehen wie viele es gibt ( MIT DEN MODI )
    Muss ich die alle auswendig lernen oder gibtes da einen trick ??
    Wie macht man eigendlich Arpeggios und Sweep picking??

    Vielen Dank an alle
     
  2. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.12.04   #2
    http://www.justchords.com/guitar/index.html
    Scales Part I-III
    Durch den simplen Aufbau des Griffbretts wiederholen sich die Fingerfolgen, nur an anderen Positionen etc. Schau dir mal die 3 Seiten an, Patterns etc.
     
  3. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.12.04   #3
    jA ABER WELCHE SKALEN MUSS ICH lernen?
     
  4. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.12.04   #4
    Erstmal Pentatonik und ie Erweiterung der Pentatonik zu

    - Moll
    - Dur

    Damit hast Du erstmal richtig gut zu tun. Wenn Du die Sachen irgendwann kannst, machst Du weiter mit den Modes mixolydisch und dorisch.
     
  5. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.12.04   #5
    Also die A bis B MOll und A bis B Dur Pentatonik lernen??

    Und die Töne auf dem Griffbrett muss ich auch können??
     
  6. Korittke

    Korittke Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    21.11.04
    Zuletzt hier:
    29.07.09
    Beiträge:
    538
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    166
    Erstellt: 05.12.04   #6
    Kommt drauf an, was du machen willst. Zum Spielen ist es sicher erstmal sinnvoll die Fingerbewegungen im Schlaf drauf zu haben. Zum Komponieren solltest du natürlich wissen, wo welche Note ist, aber das kann man ja notfalls auch im Kopf kurz zählen. Zudem ist das Griffbrett simpel aufgebaut, so dass sich bestimmte Systeme leicht erkennen lassen, z.B. wo die Oktaven zu einer bestimmten Note sind. Der Quintenzirkel kann man z.B. auswendig lernen, als Hilfe. Aber zum Spielen zählt erstmal die Motorik, nicht die Theorie. Was du spielst, solltest du natürlich wissen, also welche Tonleiter etc., du solltest es verstanden haben, aber du musst nicht alle Töne von allen Tonleitern auswendig lernen. Du solltest sie nur benennen und zuordnen können.
     
  7. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.12.04   #7
    muss ich auch die z.b. F#Pentatonik lernen und was beduted eigendlich #

    Wenn ich also die Ganze Penta. Von A-B mit den # lernen muss dann habe ich absolut was zu tun ,wie lange brauch ich dafür?

    VIELEN DANK:great:
     
  8. hoss

    hoss HCA Gibson, Fender, vintage HCA

    Im Board seit:
    03.08.04
    Zuletzt hier:
    6.12.16
    Beiträge:
    18.702
    Zustimmungen:
    6.210
    Kekse:
    90.323
    Erstellt: 05.12.04   #8
    F#=Fis, ein Halbton (= 1 Bund) höher als F

    Du mußt eigentlich nur die 5 Penta Fingerstätze ("Pattern") lernen, die kannst Du ja dann in jeder Tonart benutzen.
    Bespiel: A Penta, 1. Pattern ist in der 5. Lage (E Saite, 5. Bund = A)
    Das selbe Pattern kannst Du in der 2. Lage spielen, dann ist es F#
     
  9. Metalli*head

    Metalli*head Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    24.11.04
    Zuletzt hier:
    12.05.10
    Beiträge:
    253
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    55
    Erstellt: 05.12.04   #9
    Ok Danke
     
  10. Megarob

    Megarob Gesperrter Benutzer

    Im Board seit:
    02.08.04
    Zuletzt hier:
    2.11.05
    Beiträge:
    236
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.12.04   #10
    frage wenn ich eine skala spiele z.B A skala muss die doch mit A beginne oder sehe ich das falsch :rolleyes:
     
  11. Hans_3

    Hans_3 High Competence Award HCA

    Im Board seit:
    09.11.03
    Beiträge:
    16.146
    Zustimmungen:
    1.122
    Kekse:
    49.622
    Erstellt: 05.12.04   #11
    Nein. Es gibt keine Gesetz, nach dem man immer auf dem Grundton anfangen muss.
     
  12. GMS

    GMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.04   #12
    a moll pentatonik

    Es gibt ja drei wo der Grundton links ist
    und zwei wo der Grundton rechts ist (ich hoffe ihr versteht was ich meine :D )

    bei den wo er links ist spielt man ja die sAIten links rechts links rechts

    beí den wo er rechts ist muss ich denn da die sAIten rechts links rechts links anschlagen?
     
  13. Ayu

    Ayu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Jona -> St.Gallen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 28.12.04   #13

    Nein, aber der Klang wird sich dementsprechend ändern.

    p.s Einprägen würde ich mir aber alle Patterns links bei der E-Saite beginnend und dann so bis unten, aber beim improvisieren könnte man durchaus die Variante, die du vorgeschlagen hast nehmen :great:
     
  14. GMS

    GMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.04   #14
    also muss man nicht beim grundton anfangen sondern auf der E Seite?
     
  15. Ayu

    Ayu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Jona -> St.Gallen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 28.12.04   #15
    Wie das Zitat von Hans_3 scho sagt:

    Der Grundton liegt ja bei einigen Pattern auf der z.b A-Saite das heisst aber nicht das du von diesem Grundton ausgehen darfst!
     
  16. GMS

    GMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 28.12.04   #16
    ok danke

    also immer schön links rechts runter links rechts runter ..... :great:
     
  17. Ayu

    Ayu Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    09.08.04
    Zuletzt hier:
    10.03.05
    Beiträge:
    527
    Ort:
    Jona -> St.Gallen
    Zustimmungen:
    2
    Kekse:
    36
    Erstellt: 28.12.04   #17
    Die Reihenfolge eines Patterns ist ja z.b bei der A-Moll = A-C-D-E-G-A, d.h man muss von links nach rechts unten, weil es die Noten einem so vorgeben.

    Bin selber auch gerade ziemlich mit dem Thema beschäftigt und der eine oder andere kann mich und dich sicher noch belehren wenn irgendetwas nicht stimmen würde was ich dir hier so erzähle :cool: :rolleyes:
     
  18. Steppenwolf

    Steppenwolf Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    05.12.04
    Zuletzt hier:
    25.03.08
    Beiträge:
    163
    Ort:
    Österreich
    Zustimmungen:
    1
    Kekse:
    45
    Erstellt: 29.12.04   #18
    Hier werden Skalen und eine Menge anderes Zeugs gut dargestellt (für alle die die Seite nicht kennen ;) )

    edit:
    Wenn ich eine A-Dur Pentatonik nehme und mit F#-Moll Pentatonik fällt mir auf, dass das genau das gleiche ist :confused: ...was hab ich da falsch gemacht/verstanden?

    mfg Steppenwolf
     
  19. GMS

    GMS Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    22.07.04
    Zuletzt hier:
    23.11.06
    Beiträge:
    243
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    12
    Erstellt: 29.12.04   #19
    ich lern jetzt erstmal alle plattern der a mol pentatonik +grundton auswendig
    und da immmer links rechts angeschlagen wird ist es garnicht so schwierig
     
  20. whir

    whir Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    25.03.04
    Zuletzt hier:
    10.06.16
    Beiträge:
    1.108
    Ort:
    Berlin
    Zustimmungen:
    10
    Kekse:
    292
    Erstellt: 29.12.04   #20
    Es sind Paralleltonleitern, d.h. sie bestehen aus den gleichen Tönen, aber sie sind nicht genau gleich: Der Grundton ist anders (A bzw. F#). Jede Dur-Tonleiter hat eine parallele Molltonleiter.
     
Die Seite wird geladen...

mapping