Slappen für ganz Harte - auf'm Kontrabaß

von Simson, 05.09.05.

  1. Simson

    Simson Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 05.09.05   #1
    Auauauaua !!!!!!!
    Tut das weh.
    Gestern habe ich zum Geburtstag die Lee Rocker Rockabilly Slap-Baß DVD bekommen und heutemorgen amgefangern zu üben.
    Klingt gar nicht schlecht (besonders das Triolische), aber ich habe erst 15 min der DVD durch und schon die erste mutmaßliche Blase und Fetzen am rechten Mittelfinger.
    Daß das so sein muß glaube ich wohl, Hornhaut kommt bestimmt noch, gibts aber trotzdem Tricks? Mr Rocker erwähnt keine, hat aber anscheinend selbst ziemlich lädierte Finger und kaut Fingernägel, oder ist das der Trick?
    Die Saiten scheinen das Reißen gut auszuhalten, aber wie wird, wenn ich das weiter betreibe demnächst mein Griffbrett aussehen? So ein Ding kostet ja bestimmt orndlich Geld.
    Was für Ecken sollte man sich noch anschauen zum Thema.
    Evt auch ein paar Hinweise zur Abnahme. Ich habe ja die bereits öfters erwähnten Abnehmer aus McDonaldsspielzeuglautsprechern.
    (https://www.musiker-board.de/vb/showthread.php?t=37844&highlight=simson+piezo%2A)
    Aber fürs Slappen soll ja wohl noch ein Mikro unter das Griffbrett. Kann man die Dinger alle an eine Buchse löten uind dann abnehmen, was macht Ihr da so. Oder m8ß man wir Mr Rocker ein Mikro vors Loch stellen?
    Fragen über Fragen...
    Simson
     
  2. abraxas_de

    abraxas_de Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    06.01.05
    Zuletzt hier:
    22.06.10
    Beiträge:
    134
    Ort:
    nieder-bayern
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    10
    Erstellt: 05.09.05   #2
    jetzt bin ich neugierig. wie hört sich denn das an?
    aufm e-bass entsteht doch der typische slapsound durch das slappen bzw anreißen auf die bundstäbchen. wie soll das denn aufm kontrabass gehen?:er_what:
     
  3. Simson

    Simson Threadersteller Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    14.11.04
    Zuletzt hier:
    18.09.16
    Beiträge:
    439
    Ort:
    Ecke Strasbourg (F)
    Zustimmungen:
    9
    Kekse:
    1.846
    Erstellt: 05.09.05   #3
    Genauso, aber aufs teure Griffbrett.
    Also eher Poppen als Slappen, heißt aber Slappen.


    Evt ist Saiten runterstimmen auch einer der Tricks - ist das möglich?

    Wies klingt? Bei mir noch recht schepprig, bei vielen Psychobillysachen klasse.
     
  4. el bajo

    el bajo Registrierter Benutzer

    Im Board seit:
    17.09.05
    Zuletzt hier:
    10.10.07
    Beiträge:
    131
    Ort:
    hannover
    Zustimmungen:
    0
    Kekse:
    105
    Erstellt: 17.09.05   #4
    slappen aufm kontrabass ist eigentlich eine relativ simple angelegenheit, man sollte sich darunter nur nicht die brettbass-slaptechnik vorstellen.

    ein single slap ist es, eine saite mit zwei oder mehr fingern anzureißen (quasi poppen aufm brettbass). double slap wäre es, einen single slap zu machen und anschließend mit den fingern auf die saite / das griffbrett zu schlagen (quasi eine dead note erzeugen). dann hat man schon mal eine gute grundlage.

    wichtig ist dabei besonders die ausdauer, das ist schon ein hartes brot :( . dem kommt natürlich entgegen, wenn die saitenspannung niedriger und die saitenlage tiefer ist. ich habe mit stahlsaiten angefangen, da gibts erstmal lecker blutblasen. jetzt spiele ich darmsaiten, ist wesentlich einfacher, klingt m.e. schöner und schont die finger...
     
  5. Heike

    Heike HCA Bass Ex-Moderator HCA

    Im Board seit:
    19.11.03
    Beiträge:
    4.447
    Zustimmungen:
    435
    Kekse:
    14.673
    Erstellt: 18.09.05   #5
    Für's Slappen auf'm KB fühle ich mich zwar nicht so zuständig, aber von EADG auf DAGC 'runterstimmen ist tatsächlich eine altehrwürdige Möglichkeit, den Sound fülliger zu machen und gleichzeitig die Saitenspannung zu reduzieren. Bequemlichkeitshalber spielen aber auch viele entweder die weichsten Saiten, die sie nur kriegen können, oder auch Sätze für Solo-Stimmung (FisHEA) in Standardstimmung (EADG ).
     
Die Seite wird geladen...

mapping